SPD und die Europawahl.

Was kommt als nächstes?
Was kommt als nächstes?

Die Frage zur SPD muss nicht heißen was hat „DER“ geraucht, sondern was haben „DIE“ geraucht?

Einbürgerung bleibt trotz Mehrehe möglich
„Dritten Gesetz zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes“

„Deutscher Pass trotz Scharia-Ehe.“
Der Plan: Ausländern in Mehrehe soll die Einbürgerung versagt werden. (BMI)
Die Ausführung: In der Gesetzesvorlage wurde dieser Passus wegen des Widerstands von Justizministerin (BMJV) Katarina Barley (SPD) gestrichen.

Lesen Sie den Artikel in der Welt
 
Kühnert-Debatte schadet der SPD – Partei nur noch bei 15 Prozent
 
Jetzt kommt noch der Blödsinn von Frau Barley hinzu.
 
Nachtrag
Horst Seehofer will Mehrehen bei Einbürgerungen ausschließen

2 Replies to “SPD und die Europawahl.”

  1. Immer wieder erstaunlich, dass Menschen wie Frau Barley auf zwei verschiedenen Planeten zu leben scheinen.

    Einerseits will sie modern-feministisch sein
    – Befreiung der Frau von der Unterdrückung des Mannes
    – gegen Sexismus, aber für Frauenquoten
    – egal, wie es läuft, schuld sind immer die Männer, und die Frauen müssen den Karren aus dem Dreck ziehen (Parallele zu den Kinderklimademonstranten!),
    andererseits lässt sie es zu, dass sich Parallelgesellschaften mit eigener Rechtsauffassung und Rechtssprechung bilden können, deren Auffassungen dem modernen Feminismus (und dem Gender-Mainstreaming) eher zuwiderlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.