Angst vor dem Bürger?

Gastbeitrag Michael Ihm.
Ist das eigentlich Bürgerfreundlichkeit ?!? Man macht einen Termin beim Bürgermeister aus- der dann 2 Tage vorher abgesagt wird. Der neue Termin sollte dann heute stattfinden und keiner weiß was davon ?!? Und der Bürgermeister selbst ist im Hause- bis 5 Minuten vor dem eigentlichen Termin…. Dann ist er weg…
 
Sieht so Bürgernähe aus ??? Oder zählt der normale Bürger nicht mehr in dieser Stadt, es sei denn nur vor den Wahlen, um die Stimme zu erhaschen ?????? Fragen über Fragen die einen Bürger plagen.

Nachtrag zum Gastbeitrag,
Der Erse Termin wurde in der 1 Juli Woche gemacht mit der Dame die im Vorzimmer des Herrn Bürgermeister sitzt (Termin war der 31.07.2019) Dieser wurde am 29.07.2019 von Frau Löbig Amt für Abfallentsorgung abgesagt da beide Kurzfristig in nicht wahrnehmen konnten und neu Terminiert am selben Tag auf den 12.08. 16:00 Uhr weil sie auch mit zuständig für mein Anliegen ist. Nun ist der Termin am 15.08 mit Frau Löbig . Was der Grund zur falschen Terminvergabe wahr kann ich so nicht sagen ,werde es aber morgen dann Ergründen. Mit dem Bürgermeister besteht inzwischen ein austausch über Mail.

12 Replies to “Angst vor dem Bürger?”

  1. So ein Benehmen ist unentschuldbar. Für die charakterliche Beurteilung ein wichtiger Hinweis.

  2. Bevor man sein Urteil fällt, sollte man die Erklärung vom Bürgermeister abwarten.

  3. Richtig. Aus diesem Grund habe ich bis jetzt acht Kommentare gelöscht.

  4. J.R. sollte schon die Chance zu einer Stellungnahme bekommen. Zeitnah wäre sicher gut!
    Bin trotzdem gespannt.
    Gruß

  5. Eine entsprechende Bitte zur Stellungnahme wurde im Ursprungsbeitrag (Facebook Stadt Rödermark) gestellt.

  6. Büroversehen?

    Wann wurde der erste Termin ausgemacht? Warum wurde er abgesagt? Wann und mit wem (Funktion?) wurde der zweite Termin ausgemacht? Warum weiß keiner davon (fehlt der Kalendereintrag)?

    Jedenfalls ohne Ausführungen dazu ist der Beitrag unseriös.

  7. Nachtrag zum Gastbeitrag,
    Der Erse Termin wurde in der 1 Juli Woche gemacht mit der Dame die im Vorzimmer des Herrn Bürgermeister sitzt (Termin war der 31.07.2019) Dieser wurde am 29.07.2019 von Frau Löbig Amt für Abfallentsorgung abgesagt da beide Kurzfristig in nicht wahrnehmen konnten und neu Terminiert am selben Tag auf den 12.08. 16:00 Uhr weil sie auch mit zuständig für mein Anliegen ist . Nun ist der Termin am 15.08 mit Frau Löbig . Was der Grund zur falschen Terminvergabe wahr kann ich so nicht sagen ,werde es aber morgen dann Ergründen. Mit dem Bürgermeister besteht inzwischen ein austausch über Mail .

  8. Da sieht man mal, was dabei rauskommt, wenn man nachfragt.

    Ich meine, die Stoßrichtung des Artikels hat sich durch den Nachtrag deutlich verändert. Ich frage mich: Meinen Sie das wirklich noch ernst:

    „Zählt der normale Bürger nicht mehr in dieser Stadt, es sei denn nur vor den Wahlen, um die Stimme zu erhaschen ??????“

    Sie sagen, Sie kennen den Grund für die falsche Terminvergabe nicht, schreiben dann aber solch einen Artikel. Es mag ja sein, dass man falsch terminiert hat. Sowas passiert.

    Man kann doch erst mal vernünftig mit den betreffenden Personen (plural?) sprechen, anstatt gleich loszufeuern… So ging der Schuss doch wohl eher nach hinten los.

  9. So. Der Bürger hat auf die Bitte reagiert und geantwortet. Es wäre schön, wenn auch der Bürgermeister einer solchen Bitte, gestellt auf der Facebookseite „Stadt Rödermark“, nachkommen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.