FDP will mit hellerem Asphalt die Straßen kühlen.

Heller Asphalt für ein besseres Stadtklima
Heller Asphalt für ein besseres Stadtklima

Helle Straßen sollen die Stadt bei Hitzewellen, die von Jahr zu Jahr häufiger werden, kühler halten. Die FDP will bei Reparatur und Bau von Straßen, Gehwegen oder Parkplätzen auf dunkle Materialien verzichten beziehungsweise sie nur noch in Ausnahmefällen verwenden. Weiter bei OP-Online

Siehe auch
» Sitzungsrunde der Stadtverordneten zur Stavo 15.10.2019
» 17.09.2019 Heller Asphalt für ein besseres Stadtklima

3 Replies to “FDP will mit hellerem Asphalt die Straßen kühlen.”

  1. ein eher längerfristiger Ansatz. Wieviel Meter Straße werden jährlich neu gemacht? Vorbeugend wird man keinen intakten Straßenbelag heller machen.

    Sinniger und schnell umsetzbar wäre mehr Stadtgrün für die Stadtteile (hitzeresistente Bäume) und die Bewässerung der wenigen Straßenbäume: Pestalotzistraße, da verrecken die Bäume aufgrund von Wassermangel und dienen als Mahnmal (die Stadt schafft es nicht z.B. die Lärche die seit Juni vertrocknet ist zu fällen).

    Der Grundwasserspiegel sinkt aktuell rapide durch wenig Niederschlag und versiegelte Flächen (Ableitung des Regenwassers in den Kanal).
    Die Gehwege lassen nix durch, Parkplätze und Stellplätze ebensowenig. Mei Vorschlag:

    1. Entsiegeln: Parkplätze an den Bahnhöfen, Festplatz etc!

    2. Die Stadt pflanzt vermehrt und umgehend Bäume, Baumpatenschaften unterstützen bei Kauf und Bewässerung.

  2. Zu Stadtgrün und Oberflächenwasser.
    Hierzu haben die FWR einen Antrag gestellt.
    Versickerung Oberflächenwasser und Gründächer
    https://www.rm-news.de/AM/2019/FWR_Antrag_Versickerung_Oberflaechenwasser.docx

    Ein Berichtsantrag der FWR. Bäume pflanzen.
    Berichtsantrag der Freien Wähler: Bäume pflanzen
    https://www.rm-news.de/AM/2019/2019-09-12_FWR-Berichtsantrag_Baeume.docx

    Ein Berichtsantrag der Koalition.
    Gärten des Grauens?
    https://www.rm-news.de/AM/2019/CAL-Berichtsantrag-Schottergaerten.pdf

    Zum Asphalt.
    Sicherlich keine Lösung, die sofort zum Erfolg führt. Aber wenn grundsätzlich der helle Asphalt verbaut wird, werden sich auch langsam Erfolge einstellen. Bedenken Sie, dass Rödermark für mehr am 20 Mio. Euro Straßen einer grundhaften Sanierung unterziehen muss. Bei 1 Mio.pro Jahr und zusätzlichem weiteren Bedarf von wesentlich mehr als 1 Mio. dürften die Straßen in Rödermark Generationen betreffen.
    Einen genauen Überblick werden wir bestimmt bald bekommen. Die Stadt wurde aufgefordert, ein Straßenzustandskataster vorzulegen. Müsste bereits vorhanden sein, ansonsten wäre bei den hohen Beträgen eine ordentliche Haushaltsplanung nicht möglich bzw. es kommt heraus, dass 1 Mio. pro Jahr genügend sei. 🙁
    https://www.rm-news.de/AM/2019/2019-09-09_FWR_Antrag_Stassenzustandskataster.docx

    Befasst man sich weiter mit Asphalt, so wird man darauf stoßen, dass es Betreiber von Mischanlagen gibt, die einen Asphalt planen, der Wasser speichert und bei entsprechender Wärme wieder verdunsten lässt.

    Siehe auch: Anträge zur kommenden Stadtverordnetenversammlung am 15.10.2019

  3. den 15.10 merk ich mir vor…
    Danke Herr Donners für Ihr unermüdliches recherchieren, immer wieder gerne im Block am lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.