Ein wenig unnötige Aufregung im verträumten Rödermark.

Zwangsimpfung
Zwangsimpfung

+.+.+.+.+.+.+.+.
Nachtrag
» 13.05.2020 Demonstration gegen Corona: „Biedere Leute“ oder Verschwörungstheoretiker?
+.+.+.+.+.+.+.+.

Wer sagt etwas von Zwangsimpfung?

Ein wenig (unnötige) Aufregung im verträumten Rödermark. „Hast Du die Plakate im Ort gesehen? Die wurden jetzt aber alle entfernt.“ Nein, zum Zeitpunkt des Anrufes kannte ich die Plakate nicht. Jetzt habe ich aber eines dieser ?Plakate?

Da haben ganz offensichtlich einige ?berechtigte? Angst vor der Impfpflicht. Insbesondere wohl gegen die Impfung mit einem neuen Impfstoff gegen COVID-19. Dagegen ist nichs zu sagen.
Ich hätte die ?Plakate? hängen lassen.
 
Was ein wenig schräg rüberkommt, ist die Abneigung gegen Bill Gates. Es soll auch Leute geben, die gegen die Projekte der Dietmar-Hopp-Stiftung auf die Palme gehen. Zusammengefasst: Hat man viel Geld und zahlt viel Geld in eine Stiftung ein, bekommt man Abneigung bis hin zu Morddrohungen. Verkehrte Welt.
Warum ist Warren Buffett egentlich noch nicht als Feind erkannt worden?

Ein wenig tiefer und RICHTIG informieren tut immer gut. Trauen Sie keinem, der nur mit Schlagzeilen handelt und keine Quellen nennt.

Oben aufgeführte Link
EVENT 2001 (dazu der Spiegel ) und ID2020 (dazu Heise )
 
Zwangsimpfung
» Gesetzentwurf zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage.
Die §22 und $28, die für Aufregung (fälschlicherweise Zwangsimpfung) gesorgt haben, sind im neuen Gesetzentwurf nicht mehr augeführt.
Gesetzentwurf Änderung.
 
Vertraust Du seiner Impfung? Ist Kenia gemeint?
» Keine Zwangssterilisierung durch Impfung
 
Bill Gates sagt: „Die Erde sei überbevölkert“
» dpa Faktencheck: Kein Beleg für angebliches Zitat von Bill Gates zu „Bevölkerungsreduktion“
 
Die genannten Quellen sind nicht das Ende der Fahnenstange. Recherchieren Sie einfach auf SERIÖSE Seiten. Meiden Sie Seiten von einem ganz bestimmten HNO-Arzt, ehmemaligen Mitarbeitern des RBB ……
 

13 Replies to “Ein wenig unnötige Aufregung im verträumten Rödermark.”

  1. Nichts schlimmes bei dem Text zu erkennen. Schade das man nicht erkennen kann wer verantwortlich zeichnet.
    Man sollte ähnliches starten wenn die Grundsteuererhöhung kommt.

  2. Ja, die Grundsteuer-Erhöhung ist schon einen berechtigten Widerstand wert.

  3. Wie kann man denn bitte bei diesem Text nichts schlimmes erkennen?
    Auf der ganzen Welt verrecken Menschen elendig am Lungenversagen, Ärzte sind gezwungen in Krankenhäusern die Leute auszuwählen, die die besten Überlebenschancen haben und den Leuten fällt nichts besseres ein, als irgendwelchen Reichsbürgern und sonstigen Rattenfängern hinterher zu laufen.
    Und wenn dann dieser Mist von Internetplattformen wie Youtube und Co gelöscht wird, wird aufgeschrien, die Meinungsfreiheit würde eingeschränkt werden.
    Man kann auch der Meinung sein, die Erde sei eine Scheibe oder der Himmel sei gelb und nicht blau, das mag zwar unglaublich dämlich sein, ist aber für die Menschen, die daran glauben nicht weiter gefährlich.
    Hier wird jedoch durch die Verbreitung dieses Unfugs die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet, etwas das auch von der Meinungsfreiheit nicht toleriert werden kann.

    Dazu werden Menschen wie Gates dämonisiert, was ebenfalls nicht ganz ungefährlich ist. Bei der sogenannten Pizzagate-Verschwörungstheorie (Verschwörungstheorie, die während des US-Präsidentschaftswahlkampf auf Facebook viral ging, in der es darum ging, dass Clinton einen Kinderschänderring in New Yorker Pizzerien betreibe) Am Ende ist in einer New Yorker Pizzeria ein Mann Amok gelaufen, da er diese von einem Fakenewsfoto wieder erkannt hatte.

  4. Vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich denke, wir haben eine deckungsgleiche Einstellung. Wirklich!
    Eine erklärende Antwort wird kommen.
    +-
    +-+-+-+-+-+-
    +-
    Vorweg. Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihren Kommentar.

    Wir dürften mit unserer Einstellung im Großen und Ganzen deckungsgleich sein. Bis auf: -nichts schlimmes am Text-. (Kommentar Anonymous) Man hat eine Meinung und will diese unter die Leute bringen.

    Wenn der Grund für das Abhängen der Plakate/Zettel die fehlende Erlaubnis war, dann OK. Wenn der Text der Grund war, finde ich das nicht in Ordnung. Da kann man geteilter Meinung sein.

    Gehen wir einmal davon aus, dass für die Aktion junge Menschen verantwortlich zeichnen. Da man die Akteure nicht kennt und diese deshalb schwer mit Fakten erreichen kann, sehe ich nur die Möglichkeit das Internet zu nutzen. Die extrem hohen Zugriffszahlen (für einen Provinzblog hohe Zahlen) auf diesen Artikel lassen darauf schließen, dass das Ziel meines Artikels – gelesen werden und sich evtl. mit seriösen Quellen zu befassen – schon jetzt einen gewissen Erfolg hat. Desweitern deuten drei Kommentare, die ich nicht veröffentlichen kann, darauf hin, dass die Quelle für den Plakat-Text auf Erkenntnisse von KenFM oder den Anhängern eines HNO-Arzt zurückzuführen sind.

    Sehen wir uns zunächst die Impfpflicht an. Die Änderung des Infektionsschutzgesetzes §22 und §28 (Immunitätsnachweis) wurde von vielen so interpretiert, dass damit über die Hintertür eine Impfpflicht eingeführt werden kann. Diese Änderungen wurden zurückgenommen. Dafür, dass wir vor der Einführung einer Impfpflicht stehen, sehe ich keine Anhaltspunkte. Selbst für Masern gibt es keine Impfpflicht; nur nachvollziehbare Einschränkungen.

    Zu Bill Gates. Deutet für mich ebenfalls darauf hin, dass man hier nicht den Fakten folgt, sondern sich einfach den abenteuerlichen Äußerungen gewisser Verschwörungstheoretikern anschließt.
    Ich hoffe, dass sich einige der Akteure durch die von mir aufgeführten Links angeregt fühlen, sich weitere Seiten mit seriösen Fakten anzusehen.

    Man kann nur hoffen, dass es ebenso viel junge Menschen im Ort gibt, die sich an Fakten halten und sich mit einer Gegenaktion zu Wort melden. Selbst dann, wenn man davon ausgehen muss, dass auch solche Plakate dann abgehangen werden (müssen), wenn die Erlaubnis fehlt.

  5. Ich finde es schon richtig, wenn solche Plakate entfernt werden, so beginnt Volksverhetzung – und: wehret den Anfängen.
    Und was immer man über Gates denkt: Kluge Leute haben vorhergesagt, dass wir für die Menge an Menschen eigentlich schon 2 Erden benötigen. Nur , wo bekommen wir die zweite her? Aber Gates indirekt vorzuwerfen, er wolle möglicherweise das Problem mit Zwangsimpfung lösen, muss einem sehr kranken oder unterentwickeltem Gehirn entsprungen sein.

  6. „…gelesen werden und sich evtl. mit seriösen Quellen zu befassen…“

    Was sind für Sie seriöse Quellen ? Bertelsmann ? Axel-Springer-Verlag ? Klaus Cleber ? Klären sie uns bitte auf.

    Was ich wesentlich schlimmer finde als dieses harmlose Plakat, dass man in diesem Land schon als Verschöwungstheoretiker oder Reichsbüger verunglimpft wird, weil man eine andere Meinung hat.
    Solange nicht zu Hass & Gewalt aufgerufen oder zu einer Straftat aufgefordert wird, sollte man den Leuten Ihre Meinung lassen. Aber das Plakat abhängen, weil mir die Botschaft darauf nicht zusagt, geht gar nicht.

    Meinungsfreiheit bedeutet Meinungvielfalt. Danke.

  7. Man mag von den Presseverlägen und dem öffentlichen Rundfunk halten was man will, aber diese halten sich (zumindestens meistens, was den Springerverlag angeht) an den Pressekodex
    https://de.wikipedia -dot- org/wiki/Pressekodex#R%C3%BCgen

    Dort heißt es bei Punkt 2:
    „Recherche ist unverzichtbares Instrument journalistischer Sorgfalt. Zur Veröffentlichung bestimmte Informationen in Wort, Bild und Grafik sind der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen und wahrheitsgetreu wiederzugeben. Ihr Sinn darf durch Bearbeitung, Überschrift oder Bildbeschriftung weder entstellt noch verfälscht werden. Unbestätigte Meldungen, Gerüchte und Vermutungen sind als solche erkennbar zu machen. Symbolfotos müssen als solche kenntlich sein oder erkennbar gemacht werden.“

    Dies ist bei Youtubekanälen, Facebookposts und Co nicht der Fall. Es mag bei den sog. Mainstream-Medien bestimmt nicht immer alles toll sein und es wird viel überdramatisiert. Vertrauenswürdiger als Ken FM und Co sind sie trotzdem allemal.

    Sie dürfen gerne eine andere Meinung haben. Sie können auch der Meinung sein, dass der Himmel grün ist, das ist mir völlig egal. Sie müssen aber auch akzeptieren, wenn andere Leute ihre Meinung für hirnrissig und gefährlich halten.
    Diese Plakate sind keinesfalls harmlos. Es wird eine Verschwörung von „denen da oben“ suggeriert, ob mit diesen nun, Bill Gates, die Bilderberger, die globale Elite, die Juden oder sonst irgendwelche Echsenmenschen gemeint sind, ist eigentlich völlig egal (meistens sind diese Gruppen auch beliebig austauschbar).

    Es wird stets ein Feindbild aufgebaut, die Verschwörer werden entmenschlicht und dämonisiert. All so etwas geht nicht lange gut und entlädt sich irgendwann, wenn einer dieser Spinner der Meinung ist, dass „endlich mal etwas geschehen müsse“, und zur Tat schreitet. Und wenn ich mir diese martialischen Statements von Attila Hildmann anschaue, könnte das nicht mehr all zu lange dauern.

    Und am Ende wird sich wieder gefragt, wie es dazu kommen konnte…

    PS.:
    Das Abhängen von Plakaten, welche höchstwahrscheinlich ohne Genehmigung im öffentlichen Raum aufgehängt wurden, hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun. Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass jeder Ihre Meinung akzeptieren muss, sondern lediglich, dass Sie für Ihre Meinung nicht bestraft werden können.

    https://xkcd -dot- com/1357/

  8. Guten Morgen,

    Ben, Sie schreiben oben „Auf der ganzen Welt verrecken Menschen elendig am Lungenversagen, Ärzte sind gezwungen in Krankenhäusern die Leute auszuwählen, die die besten Überlebenschancen haben und den Leuten fällt nichts besseres ein, als irgendwelchen Reichsbürgern und sonstigen Rattenfängern hinterher zu laufen.“

    In Afrika sterben jedes Jahr 500,000 Menschen elendig an Malaria und weitere 1,5 Millionen Menschen an Tuberkulose. Ich bin mir sicher, das juckt Sie überhaupt nicht, wie die meisten Menschen hier in Europa (mich eingeschlossen). Warum machen Sie JETZT so ein Theater wegen der Corona-Toten ?

    Ich verfolge die Beiträge der genannten Personen nicht. Auch habe ich die Plakate in Ober-Roden nicht zu Gesicht bekommen. Nur hier in diesem Blog. Von daher mache ich mir auch nichts daraus. Was Hildman & Co. zum Thema Corona gesagt haben, ist mir weder bekannt, noch interessiert es mich. Er ist schliesslich kein Mediziner. Ich denke er hat Kochbücher geschrieben oder nicht ? Viele „Promis“ meinen sich zu diesem oder anderen Thema äussern zu müssen. Interessiert mich ebenfalls nicht, trotzdem würde ich ihnen niemals das Recht darauf entziehen.

    Die Botschaft dieses Plakates ist gefährlich ? Volksverhetzung ? Machen Sie sich nicht lächerlich ! Rauchen ist gefährlich (8 Millionen Tote weltweit), Alkohol ist gefährlich (3 Millionen Tote), trotzdem ist es nicht verboten. Warum ?

    Was ich allerdings bemerkenswert finde, dass es studierte Mediziner, Biologen, Virologen gibt, die eben eine andere Meinung vertreten als die in den Medien (Radio, Fernsehen, „Qualitätspresse“). Und diese werden sofort als Verschwörungstheoretiker, Reichsbüger ja sogar als Gefahr für unsere Demokratie gebrandmarkt. Hier wird eine Meinungsdiktatur aufgebaut und jeder der mit seiner eigenen Meinung abweicht, muss mundtot gemacht oder öffentlich „hingerichtet“ werden. Das wiederum hat meiner bescheidenen Meinung nach nichts mehr mit Demokratie zu tun. Mich macht sowas sehr skeptisch. Wissen Sie, was man in der DDR und im Dritten Reich mit Andersdenkenden gemacht hat ? Der Mensch ist vergesslich…und offenbar sehr intolerant und obrigkeitshörig.

    Erklären Sie bitte: Letzten Winter hat es in Deutschland laut Robert-Koch-Institut 25600 Grippe-Tote (Influenza) gegeben, und keine Menschen-Seele hat es interessiert. Und es hat auch das Leben in Deutschland bzw. Europa nicht mal im Geringsten beeinflusst. Heute gibt es in Deutschland 7800 Tote im Zusammenhang mit Corona und es wird ein Theater veranstaltet, dass viele Leute mittlerweile mehr als Misstrauisch geworden sind und „denen da oben nicht mehr trauen“. Wo ist hier die Verhältnismässigkeit ? Gibt es ein kritisches Hinterfragen dieser Fakten ? Offenbar nur von bösen Verschwörungstheoretikern.

    Transparenz ? Alternativen ? Einen öffentlichen Diskurs mit Mitgliedern unserer Gesellschaft (keine Abgeordneten) ? Scheinbar gibt es keinen Bedarf.

    Selbst in den Öffentlich Rechtlichen (NDR) gibt es Zweifel:
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Daten-unter-Verschluss-RKI-bremst-Diskurs-aus,rki118 — dot .. html.

    Auch alles Verschwöungstheorien ?

    P.S.:
    „…Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass jeder Ihre Meinung akzeptieren muss…“ Hat auch niemand behauptet, Ben. Ich fordere niemanden dazu auf, meine Meinung zu akzeptieren. Mir geht es um die Meinungsfreiheit als solche, nicht um den Inhalt der Meinung.

    „…Plakaten, welche höchstwahrscheinlich ohne Genehmigung im öffentlichen Raum aufgehängt wurden…“ Es muss alles seine Ordnung haben im Beamtenstaat Deutschland, stimmts Ben ? Alles braucht seine Genehmigung. Formulare. Dokumente. Alleine dafür sollte man den Plakate-Urheber vor Gericht zerren ;-).

    Ein schönes Wochenende allen.

  9. Vorweg verbitte ich es mir, von Ihnen geduzt oder mit dem Vornamen angesprochen zu werden.

    „In Afrika sterben jedes Jahr 500,000 Menschen elendig an Malaria und weitere 1,5 Millionen Menschen an Tuberkulose. Ich bin mir sicher, das juckt Sie überhaupt nicht, wie die meisten Menschen hier in Europa (mich eingeschlossen). Warum machen Sie JETZT so ein Theater wegen der Corona-Toten ?“

    Was hat das mit meiner Aussage zu tun? Mir geht es nicht darum, dass Leute sterben. Der Tod gehört zum Leben dazu und es wir wahrscheinlich immer Menschen geben, denen es schlechter geht. Wie meine Meinung dazu ist, ist doch hier völlig irrelevant. Sie vergleichen Äpfel mit Birnen.

    „Ich verfolge die Beiträge der genannten Personen nicht. Auch habe ich die Plakate in Ober-Roden nicht zu Gesicht bekommen. Nur hier in diesem Blog. Von daher mache ich mir auch nichts daraus. Was Hildman & Co. zum Thema Corona gesagt haben, ist mir weder bekannt, noch interessiert es mich. Er ist schliesslich kein Mediziner. Ich denke er hat Kochbücher geschrieben oder nicht ? Viele „Promis“ meinen sich zu diesem oder anderen Thema äussern zu müssen. Interessiert mich ebenfalls nicht, trotzdem würde ich ihnen niemals das Recht darauf entziehen.“

    Sie unterstellen mir wiederholt, dass ich den Menschen das Recht auf ihre freie Meinungsäußerung entziehen will. Ich selbst bin nur der Meinung, dass es gefährlich ist, Leute wie Bill Gates als „Das Böse“ darzustellen.
    „Die Botschaft dieses Plakates ist gefährlich ? Volksverhetzung ? Machen Sie sich nicht lächerlich ! Rauchen ist gefährlich (8 Millionen Tote weltweit), Alkohol ist gefährlich (3 Millionen Tote), trotzdem ist es nicht verboten. Warum ?“

    Auch hier unterstellen Sie mir, dass ich sagen würde, dass die Botschaft auf den Plakaten verboten gehört. Das habe ich nie gesagt und dieser Meinung bin ich auch nicht.

    „Was ich allerdings bemerkenswert finde, dass es studierte Mediziner, Biologen, Virologen gibt, die eben eine andere Meinung vertreten als die in den Medien (Radio, Fernsehen, „Qualitätspresse“). Und diese werden sofort als Verschwörungstheoretiker, Reichsbüger ja sogar als Gefahr für unsere Demokratie gebrandmarkt. Hier wird eine Meinungsdiktatur aufgebaut und jeder der mit seiner eigenen Meinung abweicht, muss mundtot gemacht oder öffentlich „hingerichtet“ werden. Das wiederum hat meiner bescheidenen Meinung nach nichts mehr mit Demokratie zu tun. Mich macht sowas sehr skeptisch. Wissen Sie, was man in der DDR und im Dritten Reich mit Andersdenkenden gemacht hat ? Der Mensch ist vergesslich…und offenbar sehr intolerant und obrigkeitshörig.“

    Aber zum Thema gefährlich: Das Plakat spielt darauf an, dass Bill Gates mit einer Impfung die Weltbevölkerung dezimieren möchte. Das ist eine Verschwörungstheorie erster Güte. Der Glaube an eine globale Elite, die in Geheimkreisen angeblich die Welt beherrscht, sollte Ihnen als Kenner der Deutschen Geschichte ziemlich bekannt vorkommen. Auf dem Plakat steht nicht „Coronabeschränkungen lockern“ sondern es wird ein Narrativ von einer angeblich ach so bösen Elite aufgebaut, die den Tod eines Großteils der Menschheit will. Ich habe nichts gegen einen sachlichen Diskurs. Nur handelt es sich bei den Plakaten nicht um einen solchen.

    „Erklären Sie bitte: Letzten Winter hat es in Deutschland laut Robert-Koch-Institut 25600 Grippe-Tote (Influenza) gegeben, und keine Menschen-Seele hat es interessiert. Und es hat auch das Leben in Deutschland bzw. Europa nicht mal im Geringsten beeinflusst. Heute gibt es in Deutschland 7800 Tote im Zusammenhang mit Corona und es wird ein Theater veranstaltet, dass viele Leute mittlerweile mehr als Misstrauisch geworden sind und „denen da oben nicht mehr trauen“. Wo ist hier die Verhältnismässigkeit ? Gibt es ein kritisches Hinterfragen dieser Fakten ? Offenbar nur von bösen Verschwörungstheoretikern.“

    Ich bin kein Virologe oder sonst irgendwie mit diesem Gebiet vertraut, glaube aber der reinen Logik nach, dass ein Vergleich mit den Todeszahlen der Grippewelle schwachsinnig ist.
    Erstens geht eine Grippewelle über einen längeren Zeitraum. Das heißt, dass man, wenn man nur die Todeszahlen vergleichen wollte, die Coronatoten vervielfachen müsste, um überhaupt vom Zeitraum her vergleichbare Zahlen zu haben.

    Zweitens müsste man, um wissenschaftlich vergleichbare Bedingungen zu schaffen, die Zeit ohne die Kontaktsperren erneut durchspielen oder bei der nächsten Grippewelle auch einen Lockdown machen. Ich wäre sehr überrascht, wenn die Coronatoten dann immer noch als so wenig bzw. die Grippetoten als so viel empfunden würden.

    Drittens handelt es sich bei den Grippetoten um eine Schätzung aufgrund von Exzessmortalitätsraten, da die Grippe oft nicht als Todesursache angegeben wird. Die Coronazahlen beinhalten alle Todesfälle, die in irgendeiner Weise mit SARS Cov 2 in Zusammenhang stehen. Die Zahlen sind zu unterschiedlich.

    Viertens gibt es eben gegen die gängigsten Grippevirenstämme Impfungen, wodurch sich besonders gefährdete Personengruppen schützen können, was die Gefahr durch die Grippe deutlich herabsetzt.

    Fünftens ist die Aussage, dass das Virus das Leben in Europa in keiner Weise beeinflusst hat, absolut falsch. Wenn Intensivstationen überlastet sind und Patienten in andere Länder ausgeflogen werden müssen, um dort beatmet zu werden, würde ich das schon als kleinere Beeinflussung sehen. Fragen Sie doch einmal die Krankenhausmitarbeiter in New York oder der Lombardei, ob deren Leben in irgendeiner Weise beeinflusst wurde.

    Sechstens haben die Grippewellen weder in Deutschland noch in einem anderen Land mit einem ansatzweise vergleichbaren Niveau an medizinischer Infrastruktur dazu geführt, dass die Intensivstationen und Beatmungsgeräte dermaßen beansprucht und teilweise auch überlastet wurden, wie es zum Beispiel in Norditalien oder New York der Fall war. Bloß weil es in Deutschland nicht dazu gekommen ist, bedeutet das nicht, dass wir uns die Einschränkungen hätten sparen können. Der Erfolg von Prävention lässt sich nur sehr schwer abschätzen.

    „Transparenz ? Alternativen ? Einen öffentlichen Diskurs mit Mitgliedern unserer Gesellschaft (keine Abgeordneten) ? Scheinbar gibt es keinen Bedarf.
    Selbst in den Öffentlich Rechtlichen (NDR) gibt es Zweifel:
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Daten-unter-Verschluss-RKI-bremst-Diskurs-aus,rki118 — dot .. html.
    Auch alles Verschwöungstheorien ?“

    Ähnlich wie oben bereits dargestellt habe ich dazu überhaupt nichts dagegen, wenn Sachen kritisiert oder diskutiert werden. Die Tatsache, dass dieser Artikel beim NDR erscheint dürfte Ihrem Argument einer angeblichen Meinungsdiktatur doch schon sehr den Wind aus Segeln nehmen oder? Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass es sich beim NDR um eine aus staatlichen Geldern finanzierte Einrichtung handelt…
    Und wenn sie schon den DDR / drittes Reich-Vergleich bringen, glauben Sie wirklich, dass Sie in diesen Regimen nach überhaupt die Möglichkeit hätten, im Internet in einem Blog Ihre nicht systemkonforme Meinung zu äußern, ohne dafür unmittelbare Konsequenzen zu spüren zu bekommen? Attila Hildmann und alle, die in den letzten Tagen demonstriert haben, sind immer noch freie Menschen und müssen auch keine Angst haben, wegen der Teilnahme an den Demonstrationen ohne Prozess ins KZ zu wandern. Dieses Argument einer angeblichen Meinungsdiktatur ist wirklich das bescheuertste, das Sie von sich gegeben haben.

    Das war das letzte Mal, dass ich mich dazu hier äußere.

  10. Hallo Ben Brühne,
    ich kann Ihnen nur zustimmen. Sie haben sich mit Ihrer Antwort an Achim viel Mühe gegeben, aber meine Meinung ist: vergeblich. Das versteht der wahrscheinlich garnicht und den können Sie auch nicht überzeugen.
    Es geht ihm um Meinungsfreiheit. Ach ja? In anderen Ländern wäre er für seine Darstellungen schon im Knast, wie Beispiele zeigen. In unserem „Beamtenstaat“ darf er alles sagen – und beklagt dann die fehlende Meinungsfreiheit. Und vom Dritten Reich und der DDR hat er möglicherweise noch nie was gehört.
    Deshalb: Ignorieren und meckern lassen.

  11. @Rödermärker
    Danke für Ihre Worte. Sie haben Recht, dass das wahrscheinlich zwecklos ist. Ich finde es immer nur schwierig, wenn solche Aussagen unwidersprochen stehen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.