amprion. Stromnetzverstärkung Urberach-Weinheim

amprion. Stromnetzverstärkung
amprion. Stromnetzverstärkung

Einladung zur ONLINE-BÜRGER-SPRECHSTUNDE

Zwischen Urberach und Griesheim müssen die Leiterseile am Mast ausgetauscht werden. In Urberach ist dafür die Erweiterung der vorhandenen 380-kV-Umspannanlage an demselben Standort erforderlich. Am Erscheinungsbild vor Ort wird sich nichts ändern. In Urberach ist die Erweiterung der vorhandenen 380-kV-Umspannanlage an demselben Standort erforderlich (Quelle ). amprion möchte sie erneut über den Projektstand informieren. Wie Sie mit amprion in den Dialog treten können, erfahren Sie hier.

Hier die ganze Einladung
 
Projektbeschreibung.

Auf der Stromachse Frankfurt – Karlsruhe soll das Übertragungsnetz in den nächsten Jahren noch leistungsfähiger werden. In diesem Zuge wird Amprion die Leitungen zwischen den Umspannanlagen Urberach, Pfungstadt und Weinheim verstärken. 2023 soll die 66 Kilometer lange Verbindung in den 380-Kilovolt-Betrieb gehen. Unser Projektpartner TransnetBW wird die Verbindung von Weinheim weiterführen bis nach Daxlanden (Karlsruhe).
» Quelle: amprion. Projektbeschreibung Urberach – Weinheim

Was bedeutet –in den 380-Kilovolt-Betrieb gehen-?

Überall wo Elektrizität erzeugt, übertragen oder genutzt wird, können wir elektrischen und magnetischen Feldern ausgesetzt sein. Hoch- und Höchstspannungsleitungen, die zum Transport und zur Verteilung von Elektrizität dienen, tragen ihren Teil zur Exposition – auch Feldbelastung genannt – bei. Weiter bei www.achtung-380kv.de/hochspannung-und-gesundheit

Weitere Informationen
» BBPlG, Vorhaben 19: Urberach – Pfungstadt – Weinheim – G380 – Altlußheim – Daxlanden
» Abschnitt Nord: Urberach – Pfungstadt – Weinheim

One Reply to “amprion. Stromnetzverstärkung Urberach-Weinheim”

  1. es ist nicht nur die Optik. es knistert dort in der luft und nachts wummern die trafos vor sich hin… ohne grundrauschen schlafen geht nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.