Heller Asphalt für Rödermarks Straßen beantragt. Was ist daraus geworden?

Heller Asphalt für ein besseres Stadtklima
Heller Asphalt für ein besseres Stadtklima

Steht aus: +.+ Bahnunterführung +.+ Verfahren Babenhäuserstraße +.+ Ortsumgehung Urberach +.+ Gebühren Kita. Zu zahlen? +-+ Grüne Mitte +-+ Baugebiet Hainchesbuckel +.+ Bahnunterführung +.+ Gefahrenabwehrzentrum +.+ Gymnasium +-+ Städtepartnerschaft Plesna (Polen) +.+ Haushaltseinsparung durch Einstellungsstopp +.+ Toilettenanlage Bahnhof +.+ Weidenkirche. Zugang zur Rodau +.+ Smart Benches +.+ Heller Asphalt +.+ Schrankenschließzeiten +.+ FEHLT NOCH WAS?

Mit kühlem Asphalt gegen den Klimawandel
Auf einer Teststrecke in Offenbach wird ein Asphalt erprobt, der helfen könnte, die Folgen des Klimawandels zu mildern. Entwickelt hat ihn ein ortsansässiger Unternehmer. Der Straßenbelag speichert viel Wasser und könnte bei Hitze kühlend wirken.[..] Quelle Hessenschau

Auch heller Asphalt könnte helfen, die Folgen des Klimawandels zu mildern.
Bei der Stadtverordnetenversammlung am 15.10.2020 2019 wurde u.a. besschlossen:

Beschluss der Stadtverordnetenversammlung: [..]Der Magistrat wird in diesem Zusammenhang beauftragt, zu prüfen und zu berichten, ob es möglich ist, bei allen zukünftigen Straßenreparatur-, -instandsetzung- und -sanierungsmaßnahmen im Rödermärker Stadtgebiet – soweit technisch und praktisch machbar – „hellen Asphalt“ einzusetzen. Wie steht es um die Verfügbarkeit? Können alle Straßenbauunternehmen hellen Asphalt anbieten? Gibt es ein Angebot für kleine Chargen für Reparaturarbeiten? Unter welchen Bedingungen können Versorger dazu verpflichtet werden, ebenfalls hellen Asphalt zu verwenden? Mit welchen Mehrkosten muss gerechnet werden?[..] Quelle: bgb.roedermark.de Hervorhebungen durch den Admin.

Wurde irgendetwas aus dem Auftrag der Stadtverordneten vom Magistrat bis zum heutigen Datum umgesetzt?

Zu dem Artike „Hessenschau“
Mit dem Artikel genannten Unternehmer Lutz Weiler hatte ich im September 2019, nach der TV Sendung PlusMinus, ein ausführliches Telefonat zu „Hellem Asphalt“ und weitere Entwicklungen (z.B. der seinerzeit noch nicht spruchreife und jetzt der bei Hessenschau erwähnte „speichert viel Wasser“ KlimaPhalt) zu einem umweltreundlichen Asphalt in seinem Unternehmen. Er bekundete seinerzeit auch die Bereitschaft, mit einem Vortrag in Rödermark (z.B. Ausschusssitzung) die Bürger über die Vorteile seines Asphalts für Mensch und Umwelt zu informieren. Dazu ist es leider nie gekommen.

Siehe auch
» 17.09.2020 FDP: zukünftig „Heller Asphalt“ zur Verbesserung des Stadtklimas
» 19.09.2019 FDP will mit hellerem Asphalt die Straßen kühlen.
» 19.09.2019 Kein heller Asphalt. Sind Pflastersteine die Lösung.

2 Replies to “Heller Asphalt für Rödermarks Straßen beantragt. Was ist daraus geworden?”

  1. Zum Einen, der Asphalt befindet sich noch in der Erprobungsphase. Wäre doch vernünftig, abzuwarten und zu schauen, ob er allen Anforderungen entspricht. Spart vielleicht Geld in den klammen Kassen. Zum Nächsten, Sie Tausendsassa, Sie wissen nicht nur, dass am 15.10.2020 eine Stadtverordnetenversammlung stattfindet. Nein, Sie wissen sogar, was dort beschlossen wird. Klasse. Für mich gehören Sie ins Team Trump.

  2. Es ist halt so. Man vertut sich schon mal bei der Datumsangabe. Ein Klick auf den Link hätte das richtige Datum gezeigt. Ich vermute, Sie haben nur das Datum gesehen und dann ganz aufgeregt den Kommentar verfasst. Den Beschluss haben sie wahrscheinlich nicht gelesen.

    Ich denke auch, Sie bringen etwas durcheinander. Auch verständlich, wenn man nicht im Thema ist. „Heller Asphalt“ befindet sich NICHT mehr in der Erprobungsphase. Und darum ging es bei dem Stavobeschluss. Einfach mal lesen.

    In dem Artikel der „Hessenschau“ geht es um einen völlig anderen Asphalt. Es geht um den KlimaPhalt.

    Frage: „Wie wäre die Version Ihres Kommentars gewesen, wenn meine Datumsangabe richtg gewesen wäre?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.