Rödermark. Schneckenpost war noch nicht da.

Am 20.08.2012 um 20.09 h habe ich den Fragebogen zur Bürgerbefragung noch NICHT im Briefkasten. Mitbewohner im Haus haben den Fragebogen auch noch nicht.
 
Nachtrag: Am 21.08.2012 Nachmittag. Fragebogen ist da.
 
Erinnern Sie sich? Bis zum 18.08.2012 (Webseite der Stadt Rödermark) sollten die in den Briefkästen liegen.
 
Und heute, am 20.08.2012, kann man in einer Informationsveranstaltung zu der Bürgerbefragung Fragen stellen. Fragen zu was???

Auf Wunsch der Beteiligten des vergangenen Jahres werden parallel Infoveranstaltungen mit Fragemöglichkeit angeboten. Diese finden wie folgt statt:[..]Quelle

 
Wen hat die Stadt mit der Verteilung beauftragt?
 
 
Da für mich die Termine viel zu kurzfristig kamen, kann ich leider an keine der 3 Veranstaltungen teilnehmen. Und das leider können Sie mir glauben. Ich hätte zwar keine Fragen gehabt aber eine Forderung.
 
EINSTELLEN DER BÜRGERBEFRAGUNG WEGEN MANIPULATIONSMÖGLICHKEITEN IM GROSSEN STIL.
Wie bei der Haushaltsdebatte 2012 von der Opposition beantragt: „Eine Unternehmensberatung beauftragen.“
Und glauben Sie mir. Diese Forderung hätte ich bei jeder Veranstaltung gestellt.
 
Es wäre nett, wenn mich einer kurz über die gestellten Fragen an die Finanzverwaltung informieren könnte. Was mich auch brennend interessiert: „Wurden Fragen zur Internetbeantwortung und den Manipulationsmöglichkeiten gestellt“. (Auch mit den schriftlich abgegebenen Fragebogen kann man ein gewünschtes Ergebnis herbeizaubern.)
Natürlich auch die Anzahl der interessierten Bürger.
 
Antwort zu Bürgerveranstaltung Urberach

Bürgerveranstaltung zum Haushalt 2013 Rödermark
Bürgerveranstaltung zum Haushalt 2013 Rödermark

Informationen direkt von der Infoveranstaltung aus Urberach

[..] darf ich Ihnen mitteilen, wie viele Bürger bei der heutigen ersten Infoveranstaltung in Urberach waren: 0 (in Worten: „Null“). Neben dem Kämmerer, 2 Mitarbeitern der Finanzverwaltung, dem Hausmeister und 4 un- bzw. mittelbar Parteiangehörigen war sonst niemand da … was auch besser war, denn der Beamer hat sowieso nicht funktioniert … wenn es nicht so traurig-peinlich gewesen wäre, hätte man lauthals lachen können[..]

 
Nachtrag 23.08.2012
Kann es evtl. daran gelegen haben, weil die Stadt die Informationen per POSTWURF verschickt hat?
 
 
Siehe auch
Rödermark. Informationsveranstaltung Waldacker verschoben
Rödermark. Fragwürdige Bürgerbefragung zum Haushalt 2013.
Rödermark. Eine Bürgerbefragung für die Mülltonne?
Rödermark. Tintenpatrone leer Resturlaub genommen.
 
Bürgerbefragung der Stadt Rödermark zum Haushalt 2013

8 Replies to “Rödermark. Schneckenpost war noch nicht da.”

  1. >> Wen hat die Stadt mit der Verteilung beauftragt?
    Aus sicherer Quelle. Das haben Herr Kern und Herr Sturm aus Kostengründen übernommen.

  2. Breidertring: Bis dato auch noch nichts da. Stand bei der Terminvorschau für die Verteilung auf der Webseite der Stadt auch sicher 2012 und nicht 2013?

  3. Ja man hätte besser die Druckerei vom letzten Jahr nehmen sollen, sah besser aus und hat auch geklappt.

Schreibe einen Kommentar