Sollte/Kann man die Feuerwehr
in Urberach schließen? Update

Bilder aus Rödermark
Rödermark. Sollte/Kann man die Feuerwehr in Urberach schließen? Brandschutzkommission07.10.2012 – ( KOD )
 
Haushalt 2013 der Stadt Rödermark
 
Sollte/Kann man man die Feuerwehr in Urberach schließen?
 

 
************************************
Dieser Artikel nimmt das gewollten Anliegen der SPD, FDP und Freien Wähler der Stadt Rödermark ernst.
Ich nehme an, es sind nicht nur die Stadtverordnete gemeint.
..darf keinem Denkverbot unterliegen. SPD
..ohne Denkverbote mit dem Haushalt konstruktiv-kritisch. FDP
..Haushaltsdebatte ohne Denkverbote stattfinden Freie Wähler

************************************

 
Undbedingt lesen: Bahnschranken in Rödermark
 
 
Kann/Sollte man die Feuerwehr Urberach und Ober-Roden zusammenführen?
Geht nicht. Kölscher Klüngel in Rödermark?
 

Im Rahmen der Vereinbarung der Hessischen Landesregierung zur Förderung der Interkommunalen Zusammenarbeit werden schon seit Jahren Landesgelder für freiwillige Zusammenschlüsse bereitgestellt. Waren es in der Vergangenheit oftmals Standesämter oder Bauhöfe die zusammengelegt wurden, so fördert das Land Hessen seit einer Überarbeitung der Vereinbarung auch die freiwillige Zusammenlegung von Stadt- bzw. Ortsteilfeuerwehren. Quelle:

Hilfsfrist

[..]Die Regelhilfsfrist beginnt mit der Alarmierung der Feuerwehrangehörigen und nicht mit der telefonischen Benachrichtigung der Leitstelle oder mit dem Eingang der Alarmmeldung einer Brandmeldeanlage.[..]

 
Wir sind ein Ort mit weniger als 30.000 Einwohnern und leisten uns 2 Feuerwehrstationen.
 
Spricht man einige der Stadtverordnete auf dieses Thema an, hört man KEINE SACHLICH HALTBAREN Argumente. Man hört nur Phrasen.
 
Sprechen Sie einmal einen von den Stadtverordneten auf dieses Thema an. Ich WETTE DARAUF, Sie werden etwas von Hilfsfristen oder einfach nur » da gibt es Vorschriften « hören.
 
Die FDP und Freien Wähler haben zum Haushalt 2012 folgenden Vorschlag gemacht.

Der Haushalt 2012 zeigt ein horrendes Defizit von ca. Euro 9.000.000 Bei einem Gesamtschuldenstand Rödermarks von rund Euro 60.000.000 müssen alle Leistungen und Ausgaben überprüft, gekürzt, reduziert, umgeschichtet oder in Gänze eingestellt werden. Mit den Voraussagen bzw. Erwartungen über befürchtete weitere massive Haushaltsdefizite in den kommenden Jahren darf es keine Tabus mehr über den gesamten Haushalt hinweg geben. Alle Leistungen, Einnahmen und Ausgaben müssen auf den Prüfstand.
[…]. Die Stadtverordneten müssen sich großteils als Laien mit dem Haushalt bis in die Tiefe beschäftigen. Das ist sehr schwierig. [..]. Hierzu dienen private Beratungsfirmen, die den Entscheidungsprozess der Politik durch ihre Expertise unterstützen und erleichtern.[..]
[..]ein privates Beratungs- bzw. Consultingunternehmen mit der Untersuchung der gesamten Verwaltung zu beauftragen. Teilaspekte dieser Untersuchung sollen dabei […]
Hervorhebungen durch den Autor.
Quelle

Was für die Verwaltung zutrifft soll für den Kostenblock Feuerwehr Urberach kein Tabu sein.
 
Eine unabhängige Überprüfung über die Notwendigkeit der Feuerwehr in Urberach MUSS meiner Meinung nach herbeigeführt werden.
 
Kosten der Feuerwehr (Ober-Roden und Urberach). Aus der Broschüre „Bürgerverständlicher Haushalt“.
Personal: 190.831,00
Sachaufwand: 295.494,00
Gebäude: 455.306,00
Gesamt: 941.631,00
 
Mir ist schon klar. Die Koalition bestehend aus CDU und AL/Die Grünen werden niemals eine Untersuchung zulassen. Alleine schon einen solchen Gedanken zu haben ist verwerflich. Sachlich fundierte Argumente für den Fortbestand der Feuerwache Urberach werden sie von der Koalition nicht hören. Das haben die schon bei dem o.g. Antrag der FDP/Freie Wähler zum Haushalt 2012 nicht fertig gebracht.
 
Natürlich wurde der Antrag der FDP/Freien Wähler zur « Untersuchung der gesamten Verwaltung » abgelehnt.
 
Rödermark muss sparen. Rödermark muss, wenn man unter den kommunalen Rettungsschirm/Schutzschirm schlüpfen will, in 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen.
 
Die Bürger sollten schon wissen, wir haben einige Betonköpfe in der Stadtverordnetenversammlung bei denen noch nicht ankommen ist: « Rödermark ist eine bedürftige Stadt «. Nicht nur äußere Umstände sind an der katastrophalen Kassenlage schuld. Es wird zu viel Geld ausgegeben und zu wenig gespart. Letzte Beispiele: „Rödermark. Stadtverordnete im Kaufrausch? oder Rödermark. Ob Bürgermeister Kern im 2. Halbjahr 2012 gespart hat?“ Es fehlte meiner Meinung nach auch Wille zu nachhaltigen Einsparungen beim Haushalt 2012.
 
Einen Großteil der Misere in der Stadtkasse haben die Stadtverordneten der Koalition (CDU / AL/Die Grünen) zu verantworten.
Die Fraktion (Stadtverordneten) der CDU-Rödermark
Die Kandidaten zur Kommunalwahl der AL/Die Grünen.
 
 
Einrückzeiten
 
Die evtl. anfallenden Einrückzeiten.
Bei allen Angaben: „Umfahrung Bahnübergang in Urberach“
Zu Bahnschranke siehe diesen Artikel: Rödermark. Feuerwehr
Nachfolgende Fahrzeitermittlung für die Einrückzeiten mit Google Maps

Von: Urberach, Konrad-Adenauer-Strasse. Nach:
Kapellenstrasse: 3,1 KM 6 Minuten
Am Festplatz: 1,4 KM 3 Minuten

Von: Urberach, Geschwister-Scholl-Strasse. Nach:
Kapellenstrasse: 4,1 KM 8 Minuten
Am Festplatz: 1,0 KM 3 Minuten

Von: Urberach, Liebig Strasse. Nach:
Kapellenstrasse: 2,1 KM 4 Minuten
Am Festplatz: 2,9 KM 6 Minuten

Von: Urberach, Am Eichenbühl. Nach:
Kapellenstrasse: 4,6 KM 8 Minuten
Am Festplatz: 1,0 KM 3 Minuten

Von: Urberach, Am Adlerstrasse. Nach:
Kapellenstrasse: 3,5 KM 6 Minuten
Am Festplatz: 1,4 KM 4 Minuten

Von: Urberach, Auf der Bleiche. Nach:
Kapellenstrasse: 2,9 KM 5 Minuten
Am Festplatz: 1,2 KM 3 Minuten

.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.

Von: Ober-Roden, Ringstrasse. Nach:
Kapellenstrasse: 1,3 KM 4 Minuten

Von: Ober-Roden, Dieburger Strasse. Nach:
Kapellenstrasse: 1,4 KM 3 Minuten

Von: Ober-Roden, Odenwaldstrasse. Nach:
Kapellenstrasse: 4,7 KM 7 Minuten (Bahnschrankenumfahrung)
Kapellenstrasse: 1,8 KM 5 Minuten (über die Bahn

Von: Ober-Roden, Kollwitzstrasse. Nach:
Kapellenstrasse: 5,5 KM 9 Minuten

Von: Max-Planck-Strasse. Nach:
Kapellenstrasse: 3,5 KM 6 Minuten
 
Nach dem Eintreffen
Nach dem Eintreffen benötigen die Feuerwehrleute 1 Minute für das Anziehen der Einsatzbekleidung.
 
Ausrücken zum Einsatzort
Die Feuerwehr Rödermark rechnet (Einsatzfahrzeuge) mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 40 KM/h.
Nach dem Einrücken und Umziehen verbleiben den Feuerwehrleuten in Urberach für die Fahrt zur Einsatzstelle 6 Minuten (4 KM) und für Ober-Roden 3 Minuten (2 KM).
 
Die Feuerwehrleute könnten doch sofort zum Einsatzort fahren, oder? Im Prinzip ja. Aber man sollte bedenken; die Feuerwehrleute fahren mit Ihrem Auto zur Einsatzstelle und müssen auch dort parken. Wenn die dann vor den Einsatzfahrzeugen da sind könnte es zu Behinderungen kommen.
 
Einsätze
Vergleichen Sie einmal die Einsätze der Feuerwehren.
Beispiele (Nur Brand bzw. Wenn mehrere Einsätze an diesem Tag auch DIESE)
Nachtrag: Nur die Feuerwehr OR hat ein spezielles Fahrzeug für die Rettung und rückt bei einem Feueralarm immer mit aus.
31.01.2012 OT Ober-Roden. Dieburgerstrasse (Feuerwehr Ober-Roden)
8.2.2012 OT Urberach. Schömstrasse (Feuerwehr Ober-Roden und Urberach)
8.2.2012 OT Ober-Roden, Festplatz, Odenwaldstrass3 (Feuerwehr Ober-Roden)
10.02.2012 OT Urberach, Bischhof-Kettler-Stasse (Feuerwehr Ober-Roden und Urberach)
10.02.2012 OT Ober-Roden, Dockendorfstrasse (Feuerwehr Ober-Roden)
11.02.2012 OT Ober-Roden, Taunusstrasse (Feuerwehr Ober-Roden)
11.02.2012 OT Urberach, Bahnhofstrasse (Feuerwehr Ober-Roden und Urberach)
21.02.2012 OT Urberach, Traminerstrasse (Feuerwehr Ober-Roden und Urberach)
27.02.2012 OT Urberach, Konrad-Adenauer-Strasse (Feuerwehr Urberach, KFZ-Brand)
01.03.2012 OT Ober-Roden, Lochnerstrasse (Feuerwehr Ober-Roden)
15.03.2012 OT Urberach, Lochnerstrasse (Feuerwehr Ober-Roden und Urberach)
15.03.2012 OT Ober-Roden, Alter Seeweg (Feuerwehr Ober-Roden)

Fällt Ihnen etwas auf?
Das soll mal genug sein. Vergleichen Sie mit den Quellenangaben weiter.
Quelle: Einsätze Ober-Roden
Quelle: Einsätze Urberach
 
Wo man nachdenkt oder schon gehandelt hat.
Fünf Feuerwehren sollen in einem Feuerwehrhaus zusammengelegt werden

Durch die Zusammenlegung von fünf Feuerwehreinheiten soll in der Kreisstadt Neuruppin (31.000 Einwohner) die Einsatzbereitschaft besser gewährleistet werden.[…] Dies wurde von einer Unternehmensberatung empfohlen. Quelle:

 
Hier gibt es Konzepte.
Aus 16 werden 9: Feuerwehr-Konzept vorgestellt

[..]Sinnvoll wäre die Verschlankung auch wegen der demographischen Entwicklung, wie Gemeindebrandinspektor Rüdiger Pannock erläuterte: „Im Jahr 2030 wird es in unserer Gemeinde voraussichtlich vierzig Prozent weniger Jugendliche geben als jetzt. Da werden wir den aktuellen Stand der Kameraden nicht halten können.“ Durch die Konzentration auf weniger Standorte könne man diese Entwicklung abmildern. Weniger und dafür aber besser ausgerüstete Stützpunkte seien zudem attraktiver für den Nachwuchs. [..]Quelle

 
Freiwillige Feuerwehr vor dem Umbruch

Triebfeder der Reform ist – wie könnte es anders sein – die angespannte Finanzlage. Daraus machen die Autoren des Konzepts kein Hehl. So heißt es in dem Papier: „Seit geraumer Zeit kann den … Bedarfen aufgrund der finanziellen Situation Bremens nicht mehr nachgekommen werden.[…]Quelle

 
Diplomarbeit. Zusammenlegung von Feuerwehrstützpunkten.

Diese Diplomarbeit befasst sich mit dem Projekt „4 Feuerwehren unter einem Dach“ der Stadt Ortenberg (Wetteraukreis). Im Rahmen dieses Projektes wurden von Seiten der Stadt Ortenberg vier Ortsteilfeuerwehren in einem neuem Feuerwehrhaus zusammengelegt und verrichten nun seit Fertigstellung dieses Hauses gemeinsam ihren Dienst.[…]wurde seiner Zeit unter erheblichen politischen Protesten, welche ihren Höhepunkt in einem Bürgerentscheid fanden, ausgeführt.[…]Lesen Sie hier die Diplomarbeit

Weitere, durchgeführte/geplante Zusammenlegungen von Feuerwehrstützpunkten, finden Sie im Internet.
 
Ich höre schon die Worte von Herrn Sturm: „Rödermark kann man mit diesen Beispielen nicht vergleichen. Wir haben Bahnübergänge.
 
Weiterführende Artikel
Rödermark. Brandschutzbedarfs- und Entwicklungsplan
Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ)
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark
Hessisches Gesetz über den Brandschutz
Verordnung über die Organisation….
Typisierung und Mindestausstattung der Feuerwehrfahrzeuge
 
 
Links zu anderen Artikeln „Haushalt 2013“
» Brandschutzbedarfs und Entwicklungsplan
» Rödermark und der Deutsche Präventionstag DPT
» Rödermark. Hier alle Anträge zum Haushalt 2012
» Haushalts-Konsolodierungs-Konzept“
» Stadtleitbild 2012 Eröffnungsveranstaltung
» Sitzungsgeld für die Stadtverordneten.
» Feuerwehr in Urberach schließen
» Deutsche Präventionstag DPT
» Rödermark. Gedanken zum Haushalt 2013
» Halbjahresbericht für den Haushalt
» Personalkosten von über 37%
» Befragung zum Haushalt 2013
 

One Reply to “
Sollte/Kann man die Feuerwehr
in Urberach schließen? Update”

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    der Punkt mit den Hilfsfristen hinkt aber ganz schön.
    Ich bin selbst Mitglied der Feuerwehr Ober Roden. Die theoretische Fahrzeitermittlung ist ja schön und gut – funktioniert wahrscheinlich auch Nachts um 3:00 Uhr ganz gut – aber tagsüber ?
    Bis ein kompletter Löschzug an der Einsatzstelle ist (bzw das Personal erst einmal an die Wache kommt) Vergeht schon einiges mehr an Zeit. Und ich glaube der Bürger der schon einmal vor seinem brennenden Hab und Gut stand weiß wie lange schon 10 Minuten sein können. Zum Glück betrifft das ja nur einen Bruchteil unserer Mitbürger. – Sonst gäbe es diese Diskussion allerdings gar nicht.
    Mit freundlichem Gruß
    Holger Milde
     
     
     
    Admin
    Vorweg. In der finanziellen Lage der Stadt Rödermark muss über jede Möglichkeit der Einsparung nachgedacht werden. Dazu gehört die Feuerwehr, das Badehaus (bzw. die Sauna), freiwillige Leistungen, Personalstärke der Stadtverwaltung…..u.v.a.m.
    Wird festgestellt, in Rödermark sind 2 Feuerwehrstützpunkte UNBEDINGT erforderlich, dann ist es es nun mal so.
    Nur, ansprechen werden die Politiker in Rödermark dieses Thema wohl kaum. Die Feuerwehr kann sich beruhigt zurücklehen.

    >>> der Punkt mit den Hilfsfristen hinkt aber ganz schön.
    Schon klar; wie alles theoretische.

    Einrückzeiten
    >>> (bzw das Personal erst einmal an die Wache kommt)

    Würde ich in der Franfurter Straße wohnen, wäre es für mich selbst nachts um 3 Uhr nicht möglich, in weniger als 6 Minuten in der Kapellenstraße zu sein. « Wachwerden — Anziehen — Weg zum Auto — Anfahrt. »
    Hut ab vor dem der das schafft.
     
    Im „Brandschutzbedarfs und Entwicklungsplan“ wird mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 40 Km/h für die Einsatzfahrzeuge (Blaulicht) gerechnet.
     
    Als Anfahrtzeiten steht im „Brandschutzbedarfs und Entwicklungsplan“ die Angabe von 6 Minuten. Ist bei diesen Angaben auch die Zeit für « Wachwerden – Anziehen – Gang zum Auto » eingerechnet? Für das Umziehen in der Feuerwache wird 1 Minute gerechnet. Dort fehlen dann natürlich die Zeiten für « Wachwerden – Gang zum Auto »
     
    Dazu kommt noch, ist der Abfahrtspunkt der Feuerwehrleute immer der Wohnsitz. (Gerade bei Ledigen)
     
    Nehmen wir einmal an, die Anfahrtzeiten (Einrückzeiten) würde sich auf 50:50 (Vorbereitung:Fahrzeit) verteilen dann hätten wir eine Fahrzeit von 3 Minuten zur Verfügung. In den 3 Minuten wären bei durchschnittlich 60 Km/h 3 Kilometer und bei durchschnittlich 40 Km/h 2 Kilometer möglich.
    So betrachtet sind die Fahrzeiten aus der o.g. Aufstellung (Google Maps) recht konservativ. Wie ich Ihren Worten entnehmen kann sind die Zeiten dennoch zu knapp bemessen.
     
    Was geklappt hat, war die Fahrzeit von der Kapellenstraße zur Kollwitzstraße in weniger als 9 Minuten unter Beachtung der StVO.
     
    Ausrückzeiten
    Hier werden im „Brandschutzbedarfs und Entwicklungsplan“ folgende Zeiten genannt.

    Feuerwehr Ober-Roden
    Gesetzlich vorgeschriebene Hilfsfrist 10 Minuten
    Anfahrt zur Feuerwache – 6 Minuten
    Umziehen und Ausrücken – 1 Minute
    ==========
    Fahrzeit zur Einsatzstelle 3 Minuten
    In der verbleibenden Zeit von 3 Minuten können die Fahrzeuge der Feuerwehr Ober-Roden
    eine theoretische Fahrtstrecke von ca. 2 Km zurücklegen.

    Feuerwehr Urberach
    Gesetzlich vorgeschriebene Hilfsfrist 10 Minuten
    Anfahrt zur Feuerwache – 3 Minuten
    Umziehen und Ausrücken – 1 Minute
    In der verbleibenden Zeit von 6 Minuten können die Fahrzeuge der Feuerwehr Urberach
    eine theoretische Fahrtstrecke von ca. 4 Km zurücklegen.

    Link zum Brandschutzbedarfs und Entwicklungsplan der Stadt Rödermark