Rödermark. Premium Content GmbH.

Rödermark. Premium Content GmbH.11.03.2010 – Was heute in der Offenbach-Post zu lesen war, ist zunächst ein Schock für alle, die dem Geschäftskonzept dieser Firma aufgesessen sind. Dem Bericht in der Offenbach-Post ist nicht zu entnehmen ob wirklich, und wenn Ja, warum das Verfahren eingestellt wird.

Es geht bei der Verhandlung NICHT darum, ob die gestellten Rechnungen der Premium Content GmbH Rödermark, zu bezahlen sind bzw. rechtens sind. Es geht darum:

hat die Firma Premium Content GmbH Rödermark Betrug begangen?

Wenn die Premium Content GmbH aus Rödermark NICHT wegen Betruges verurteilt wird, bedeutet das NICHT automatisch „alle von denen gestellte Rechnungen sind zu bezahlen„.
Lesen Sie weiter unten den Hinweis zu Strafrecht und Zivilrecht.

Gestern wurde die Rechtsanwältin Katja G. in einem ähnlich gelagerten Fall NICHT verurteilt.
Da drängt sich ja förmlich der Verdacht auf: „Haben da die Darmstädter Richter auf diese Urteil gewartet?“
Der Jubel über diesen Erfolg hält sich bei Abo-Branchen mit einem solchen Geschäftsmodell in Grenzen.

Ganz ausdrücklich weist die Staatsanwaltschaft München I in ihrer Verfügung auf den Unterschied zwischen Strafrecht und Zivilrecht hin. Sprich: Strafrechtlich könne man Katja G. zwar nichts. Ob für Abofallen im Internet gezahlt werden muss, müsse aber zivilrechtlich entschieden werden:
„Folglich darf diese Verfügung keinesfalls dahingehend missverstanden werden, die Staatsanwaltschaft sei der Auffassung, es bestehe eine Zahlungsverpflichtung. (…) Hierüber haben im Streitfall allein die Zivilgerichte zu befinden. Eine irgendwie geartete Vorgabe, wie die (nicht unproblematisch erscheinende) Rechtslage zivilrechtlich zu sehen ist, ist mit dieser Verfügung in keiner Weise verbunden“, betonen die Ermittler.

Ein Erfolg durch ein Einstellen des Verfahrens für diese Branche ist darin zu sehen:

Das ganz bestimmte Geschäftsmodell dieser ABO-Firmen ist kein Betrug.

Ob ein Vertrag zustande gekommen ist, muss zivilrechtlich entschieden werden. Und da kann diese Branche noch keine/wenig echte Erfolge vorweisen. Gerichtsurteile, die von der Abo-Branche im Internet als Erfolg dargestellt werden, sollten Sie sorgsam durchlesen.
 
 
Es wurde bereits in einem älteren Artikel auf einen Hinweis des BMJ hingewiesen. Hier wird vom Bundesminister der Justiz ganz klar die Empfehlung ausgesprochen bei den sogenannten Kostenfallen NICHT ZU ZAHLEN.
 
 
Gibt es Zusammenhänge zwischen der Premium Content GmbH und der RA Katja G.?

Hallo Matthias und sonstige Leidensgenossen/in sowie an alle die uns Geschädigten helfen!
Heute bekam ich per Mail eine Mahnung von einer Rechtsanwältin Katja G. Mit folgendem Inhalt:
Sehr geehrter …..
in der vorbezeichneten Angelegenheit hat mich die Firma Premium Content GmbH,
vertreten durch den GF Viliam Adamca, Carl-Zeiss-Straße 43, 63322 Rödermark
mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragt. Ordnungsgemäße
Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert…..Quelle Computer-Bild.

 
Siehe z.B. hier. So wird wird gedroht.
 
 
Hier nochmal der Link zu dem Artikel in der Offenbach-Post.
 
 
» Siehe auch: Premium Content, My-Downloads Reaktion der Stadt Rödermark!
» Siehe auch: Staatsanwaltschaft Darmstadt.
 

One Reply to “
Rödermark. Premium Content GmbH.”

  1. Danke für die Hinweise.
    Ich war drauf und dran zu bezahlen.
    Die können mich mal.