Neue Frage mit Antwort. Odenwaldstraße

Beim Mitmachportal der SPD Rödermark die Beantwortung einer Frage zur Odenwaldstraße.

Odenwaldstraße.
Der Zeitpunkt zur Schließung des provisorischen Parkplatzes auf der Odenwaldstraße -Hitzel&Beck- rückt immer näher.

War nicht von der Stadt zugesagt, dass man weit im Vorfeld den Schließungstermin dort anzeigt? Oder dauert die Schließung noch einige Monate.

Hat sich die Stadt für das dann entstehende Parkplatzproblem genauso reingekniet, wie seinerzeit bei der Verhinderungspolitik „Rossmann Drogerie“? Gibt es für den Bürger einsehbare Parkplatz- Verkehrskonzepte? Konzepte nicht nur für die Zeit der Bauarbeiten (da kann ich kein Konzept erkennen), sondern nach Wohnungsbezug?

Wenn man sagt: „für Anwohner reichen die Parkplätze auf den privaten Grundstücken aus.“ Warum hat man dann noch soviel Parkraum auf öffentlichen Straßen? D.h., nach der Wohnbebauung werden einige/viele der neuen Mieter ihre Fahrzeuge auch auf der Odenwaldstraße abstellen.

Frage. Gibt es einsehbare Parkplatz- Verkehrskonzepte? Muss die Stadt ein solches Konzept haben? Wenn ja, wer ist für ein solches Konzept verantwortlich? Was hat die Stadtverordnetenversammlung unternommen?

Lesen Sie die Antwort bei mitbabbeln.de
 
 
Siehe auch
» Odenwaldstraße. Nehmen wir einmal an.
» Autoverkehr ist größtes Problem
 
 

Schreibe einen Kommentar