Kryptowährung Bitcoin
Zur Zahlung meist ungeeignet.
Zum Spekulieren ein Höllenspaß

Kryptowährung (Bitcoin) Zur Zahlung meist ungeeignet. Zum Spekulieren ein Höllenspaß30.12.2017 – ( KOD )

RoadMap SegWit2x
RoadMap SegWit2x

Einem guten Bekannten sollte ich einige Fragen zu Bitcoin beantworten. Der Bekannte bekommt eine Mail mit den beantworteten Fragen und eine etwas abgeänderte Fassung können Sie hier lesen. (Auch wenn jetzt wieder manch einer ganz wütend reagieren wird.

Ob folgendes bekannt ist? Insidern bestimmt!
Eine Transaktion (z.B. Zahlung) bei Bitcoin kostet ca. 250 Kilowattstunden. Es werden auch mal 138,00 € genannt. Die Kosten (Quelle) schwanken stark vom jeweiligen Standort. Viele der großen Betreiber sitzen in China. Dort wird der Strom hauptsächlich aus Kohle gewonnen. Die CO2 Bilanz von Bitcoin ist ein Desaster.
Zum Ausgleich fahren einige Befürworter von Bitcoin als Zahlungsmittel mit Elektrokarren durch die Gegend.

Micropayment. Beträge bis 5.00 Euro. Mit Bitcoin eine Bratwurst bezahlen? Unmöglich! Bis eine Zahlung als sicher bestätigt wird, müssen Sie mindesten 30 Minuten Wartezeit einplanen. Dann ist die Wurst kalt. Blödsinn? Mitnichten! Kurze Erläuterung am Artikelende.

Was die Zahlung angeht. Bitcoin ist, auch mit Lightning-Network (Siehe weiter unten), als Zahlungssystem zurzeit völlig ungeeignet. Mit lächerlichen Transaktionszahlen (in den letzten 24 Stunden waren es beschämende 352.225. 300.12.2017, 9.43h). Das wären ca. 4 Transaktionen pro Sekunde. Visa liegt bei ca. 2000 Transaktionen pro Sekunde. Bezahlen Sie die Bratwurst mit VISA, können Sie diese gleich genießen.

Natürlich könnte man das System Bitcoin wesentlich schneller machen. Z.B. die Zeit zwischen 2 Blöcken verkürzen ( Erklärung weiter unten). Es wären dann aber in kurzer Zeit alle 21.000.000 Bitcoins weg und der Markt überflutet mit Bitcoins. Oder, wie am 28.12.2017 geschehen, die max. Anzahl eines Blocks von 1MB zu erhöhen. (SegWit2X)
Erst wenn alle Bitcoins verteilt sind, könnte es deutlich schneller werden. Dann dürften aber auch kräftige Gebühren angesagt sein. Die riesen Computerfarmen müssen ja bezahlt werden, auch wenn nicht mehr Jagd auf neue Bitcoins gemacht wird. Verabschieden sich jetzt nun die großen Farmen von Bitcoin (es müssen nur acht sein. Die acht beherrschen über 50% des Bitcoinnetz) dann ist „Schluss mit lustig“. Es wird aber weitergehen mit dem Geldverdienen; über kräftige Gebühren. Gebühr ist dann mit Bitcoin die einzige Einnahmequelle

Bitcoin eignet sich noch hervorragend zum Zocken. Wer Anfang 2017 1000 Euro für einen Bitcoin investiert hat, konnte gegen Jahresende einen satten Gewinn von 14.000,00 Euro einfahren. Das ist doch ein Wort. Oder? Stand heute (10.18h) immerhin noch ca. 11.000,00 Euro pro Bitcoin. In dieser Hinsicht ein absoluter Gewinn für risikofreudige Menschen die, wenn man den richtigen Zeitpunkt für Absprung nicht verpasst, so richtig absahnen können. Der Neid derjenigen, die nicht mit einer Kryptowährung gespielt haben, können diese Leute auch gleich mit einfahren.

Das Spielen mit der Kryptowährung macht einen Höllenspaß. Auch ich spiele mit. Habe aber zum Ausgleich der desaströsen CO2 Bilanz keinen Elektrokarren dagegen zu setzen.

Fazit: Als Bezahlsystem meist nicht zu gebrauchen. Wenn man sich mit der Technik der Blockchain (Software) auseinandersetzt, ganz toll. Kryptowährung (BTC) wird sich nicht durchsetzen.
Als Spekulationsobjekt (bis hin zum TOTALVERLUST) kenne ich nichts aufregenderes und unseriöseres als die Kryptowährung.

Miner, Bergleute.
Miner sind diejenigen, die das Bitcoin-Netz am Leben erhalten. Ohne Miner keine neuen Bitcoins. Ohne Miner würde kein Bezahlvorgang durchgeführt. Ohne Miner sind Bitcoins nix wert. Die Miner unterhalten riesen Computerfarmen mit denen Rechenaufgaben gelöst werden. Dazu werden Computer mit speziellen Grafikkarten mit besonders hoher Rechenleistung, die im Normalfall keinen Anschluss für einen Bildschirm besitzen, durchgeführt. Gleichzeitig werden mit der Lösung der Rechenaufgaben auch bis zu 4000 Transaktionen als gültige bestätigt und sind damit wirksam.
Der Miner, der als erster die gestellte Rechenaufgabe gelöst hat, wird zurzeit mit 12,5 Bitcoins für seine Arbeit belohnt.

Kann jeder Miner werden.
Klar. Ein Laptop mit starker Grafikkate genügt völlig aus um sich in dem Netzwerk als vollständig unabhängiger Miner zu betätigen. Sie werden zwar nur Ausgaben haben. Aber das war ja nicht die Frage. Nachdem Sie die KOMPLETTE Blockchain (149GB 30.12.2017) auf Ihren Rechner geladen haben, kann es losgehen. Der Download dauert auch bei schneller DSL Verbindung einige Tage/Wochen. Schalten Sie Ihren Laptop dann nicht mehr aus. Einmal ausgeschaltet benötigen Sie Stunden um die lokale Blockchain wieder zu synchronisieren. Jetzt sind unabhängiger Miner und verbrauchen wegen der Grafikkarte viel Strom. Geld werden Sie aber keins verdienen. Sie können sich aber auch als nicht vollständig unabhängiger Miner betätigen und sich einem Pool anschließen. Dort haben Sie dann die Möglichkeit mit einer Investition von 0,03 Euro 0,02 (!) Euro zu verdienen.

Im Durchschnitt wird ca. alle 10 Minuten ein Block unbestätigter Transaktionen als gültige Transaktion in die Blockchain eingetragen
Die Miner bilden aus den anstehenden Transaktionen einen 1MB (2MB oder 4MB je nach Version) Block mit dem eine Rechenaufgabe zu lösen ist. Je nach Schwierigkeitsgrad ist diese Aufgabe von den Minern in ca. 10 Minuten zu lösen. Der Schwierigkeitsgrad wird permanent so angepasst, dass nur ca. alle 10 Minuten eine Lösung gefunden werden kann. Erst mit der richtigen Lösung kann ein Block in die Blockchain eingetragen werden. Siehe auch

Warum eine sichere Transaktion bei Bitcoin mindestens 30 (60) Minuten dauert
Man kann es drehen wie man will. Es ist so! Eine zu tätigende Transaktion wird in das MemPool von Bitcoin geschrieben. Von dort aus holen sich die Miner die Transaktionen (vorzugsweite Transaktionen mit Gebühren), bilden einen Block von zurzeit 1MB und versuchen diesen in die Blockchain abzustellen. Wenn dies gelingen sollte, werden die Miner (Bergleute) mit zurzeit 12,5 Bitcoin belohnt. Die Belohnung wird aber erst dann gutgeschrieben, wenn ca. 100 weitere Blöcke in die Blockchain aufgenommen wurden. Warum? Lesen Sie weiter.
Wenn es der Zufall will, werden zur gleichen Zeit 2 Blöcke mit der gleichen laufenden Nummer in die Blockchain (das Journal) eingetragen. Einer dieser Blöcke wird in einem Abzweig zwischengelagert. Nach spätestens drei (es gibt auch Aussagen zu sechs) weiteren eindeutigen Blöcken werden die (max. zwei) Blöcke in dem Abzweig entfernt. Die dort eingetragenen Transaktionen als nicht ausgeführt wieder in das Bitcoin MemPool abgestellt. (Darum die Belohnung von 12,5 erst nach ca. 100 Blöcken) Da nur alle 10 Minuten ein neuer Block in die Blockchain eingetragen wird, vergehen also mindesten 30 Minuten um sicher zu sein, dass eine Transaktion gültig ist. Das mit der Bratwurst können Sie deshalb vergessen.
Damit die Zahlung auch wirklich -zügig- durchgeht, müssen sie schon ordentlich Gebühren abdrücken.

Lightning-Network
Simpel ausgedrückt.
Es wird ein sep. Bereich neben Bitcoin geführt. Dort wird etwas eingezahlt und in der Blockchain abgebucht. Mit anderen Teilnehmern des Lightning-Network werden die Transaktionen durchgeführt (Art der Transaktionen nur durch den Kontostand begrenzt) und später auf Wunsch wird das Ergebnis der x-Transaktionen in die Blockchain eingetragen. Damit soll die Anzahl der Transaktionen in der Blockchain verringert werden. Im Falle der Bratwurst kein Gewinn. Eher eine zusätzliche Belastung.

Die hier haben bei Bitcoin das Sagen.
BTC.com 20%, AntPool 18% BTC.TOP 13%, ViaBTC 13%, SlushPool 10% Quelle: https://blockchain.info/de/pools

Nicht Bitcoin ist die Revolution. Die Blockchain-Technologie ist eigentliche digitale Revolution.
Wenn es Bitcoin nicht mehr geben sollte, die Blockchain-Technologie bleibt.

MemPool = hier stehen alle noch zu bearbeitende Transaktionen.
Block = Aus dem MemPool werden die Transaktionen genommen, die Rechenaufgabe durchgeführt und nach Lösung der Aufgabe in die Blockchain eingetragen.
Blockchain = Journal. Alle, aber auch wirklich alle Transaktionen seit dem es den Bitcoin gibt. Hier der erste Block in der Blockchain aus 2009
Miner = Halten das Netzwerk am Laufen. Bestätigen den Zahlungsverkehr. Die großen verdienen sich eine goldene Nase.
SegWit2X HardFork= Große Änderung der Blockchain. NICHT abwärtskompatibel. Es wird eine Aufspaltung (HardFork) von Bitcoin geben.
SoftFork = Änderung der Blockchain. Abwärtskompatibel. Keine Aufsplatung erforderlich.
Lightning-Network Eine Krücke um eine höher Anzahl von Transaktionen zu ermöglichen. Ein von dem Netzwerk Blockchain abgekoppeltes Netzwerk. Wie gesagt. Eine Krücke.
BTC = Bitcoin
BCH = Bitcoin Cash
 
Geschriebenes bezieht sich auf Bitcoin. Es gibt Kryptowährung mit anderer Technologie.

2 Replies to “
Kryptowährung Bitcoin
Zur Zahlung meist ungeeignet.
Zum Spekulieren ein Höllenspaß”

  1. Jetzt habe ich Bitcoin in etwa verstanden. Rückfragen per Mail möglich? Dann kann ich mich mit meinen Fragen auch nicht blamieren. 🙂

    ADMIN
    Rückfragen per Mail möglich?
    Natürlich. Mailadresse im Impressum

  2. Kenne Bekannte, die Ether (Begriff richtig ?) schürfen. Deren Computer und wahnsinnig viele Hochleistungs-Grafikkarten produzieren soviel Strom, das die Stromrechnungen dafür gewaltig sind. Für einen „Normalo“ mit zwei / drei Grafikkarten völlig unrentabel. Dazu kommt noch, das die Räumlichkeit mit großen Klimaanlagen-Aufwand gekühlt werden muss. Man könnte damit ein ganzes Haus erwärmen. Solange der Hype anhält, lohnt es sich wohl. Aber die Gewinne so an sich sind so gering, das nur die Masse es macht. Ändert sich etwas an der Gewinnstruktur nach unten, geht es sofort ins Minus.
    Ein Vorteil gibt es beim längerem Einbruch … die Grafikkarten im Neukauf werden wieder drastisch günstiger werden (Markt an Hochleistungs-GraKa’s ist leer gefegt) und man kann für einen Spottpreis dann Gebraucht-Karten bekommen. Denn wenn all diese GraKa’s verkauft werden, gibt es eine Schwemme.

    Wie schnell ein Hype enden kann, hat man bei Pokemon Go / Fidget Spinner gesehen. Zur rechten Zeit aussteigen ist wie immer im Risikogeschäft auch Glückssache … der schnelle Gewinn kann sonst schnell zum schnellen Verlust führen.

    Dir viel Spass Herr Admin 🙂

Schreibe einen Kommentar