Vandalismus am Leihrad

Rödermark, Vandalismus am Leihrad05.07.2018 – ( KOD )

 
 

Vandalismus am Leihrad
Vandalismus am Leihrad

Vandalismus am Leihrad
Vandalismus am Leihrad

So rein aus dem Gefühl heraus. Das wird wohl das letzte Leihrad (Falsch. Flotte wurde laut Byke reduziert) in Rödermark sein und wird ohne die entfernte Ortungseinheit nie gefunden.
Natürlich habe ich Byke informiert.

Vandalismus am Leihrad. Standort
Vandalismus am Leihrad. Standort

6 Replies to “
Vandalismus am Leihrad”

  1. Aktuell jeweils EIN Leihrad in Ober-Roden, Waldacker und Urberach. Traurig, dabei habe ich die Leihräder sehr gerne genutzt.

  2. Mit großem Aufwand (Fototermin BM Kern, Erster Stadtrat Rotter) eingeführt. Zum Abgesang meldet sich keiner zu Wort.

  3. Gut möglich, dass die man das bei der Stadt noch nicht bemerkt hat.

  4. Zum Kommentar von Ober-Rodener:

    ich finde, mit dem Verschwinden von Byke aus Ober-Roden zeigt sich die Schwäche der sharing economy: die größere Abhängigkeit von Anderen. Genügend Mitglieder des Kollektivs „Rödermark“ haben kein Interesse an Leihrädern, so dass es sich für Byke nicht mehr lohnt, Leihräder in Rödermark anzubieten. Einem Rödermärker, der ein eigenes Fahrrad besitzt, kann das egal sein. Der muß auch nicht darauf achten. ob ein Fahrrad frei und in der Nähe ist, wenn er eines braucht. Selbst wenn alle anderen Menschen der Welt kein Fahrrad mehr fahren, er kann Fahrrad fahren.

  5. Wirklich sehr schade, dass ich jetzt nur noch sehr eingeschränkt mit den „Byke“ Leihrädern in Rödermark fahren kann mit denen ich bisher noch nie gefahren bin und auch niemals fahren werde …

    #Shitstorm welcome#

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.