Eine Augenweide. Neues Bauwerk im Breidert

Neues Bauwerk im Breidert
Neues Bauwerk im Breidert

Sehr schön anzusehen. Eine Augenweide.

Da mir persönlich der Grund dafür fehlt, warum dieses Gatter gebaut wurde, habe ich bei Spaziergängern nachgefragt. Mehrfach hörte ich: „die haben zu viel Geld!“ Glaube ich nicht. Einen plausiblen Grund habe ich allerdings nicht gehört.

Es zeigt sich schon jetzt, dass einige eine Verwendung für dieses Gatter gefunden haben. Man nutzt es als Sitzgelegenheit. Wenn man das Gatter noch mit einer Rückenstütze versehen würde, könnte man die Unfallgefahr senken.

Das Gelände hinter dem Gatter war bisher wegen des zum Teil dichten Brombeerbewuchses schwer zu betreten. Hoffentlich wird das noch vorhandene Brombeergestrüpp das Gatter nicht als Rankhilfe betrachten und überwuchern. Dann ist es vorbei mit der Augenweide vorbei.

Hoffen wir, dass das Bauwerk im Breidert länger ohne Beschädigung bleibt wie das auf der Bulau.

Gatter Bulau
Gatter Bulau

Ausbau der S2 Trasse.

S-Bahn. Dietzenbach/Ober-Roden-Dieburg
S-Bahn. Dietzenbach/Ober-Roden-Dieburg

Denkspiele, die S-Bahn von Dietzenbach über Rödermark-Urberach bei Offenbach nach Dieburg zu verlängern, kommen gut an. Lesen Sie den Artikel in der Offenbach Post

Wenn man das Landschaftsbild in der OP betrachtet, kann ich mir gut vorstellen, dass einige auf den Rennwiesen kotzen können. Aber man hat ja schon bei Baubeginn wissen müssen, wo man hinbaut.

Schon interessant. Bis Ende Dezember 2020 nichts aus Rödermark dazu gehört.
Jetzt nimmt man sich diesem Thema an. So rein gefühlsmäßig. Diejenigen, die mit Pressemeldung an die Öffentlichkeit gehen, haben wahrscheinlich auch erst durch die Presse von den in Gang gesetzten Planungen erfahren.

Meine Meinung. Eine Frage.
Ich bin uneingeschränkter Befürworter des Ausbaus der S2-Trasse. Salto rückwärts. Ich war es. Bis ich mir einmal genau angesehen habe, was für Haltestellen zurzeit von der S2 bedient werden. Jetzt habe ich mich gefragt, welchen Vorteil der Rödermärker aus dem angedachten Ausbau der S2-Trasse ziehen kann. Da mir absolut nichts eingefallen ist (außer Nachteile) frage ich mal an, was für Vorteile sich für Rödermark ergeben könnten.

Siehe auch
» Ausbau der S2. Trasse Dietzenbach, Urberach, Ober-Roden, Eppertshausen, Münster, Dieburg

Der Weg zum Festplatz Bulau. Schwere Kost.

Rödermark. Der Weg zum Festplatz Bulau. Schwere Kost.
Ich bin viel in für mich fremden Gegenden unterwegs um mir dort auch die per Hinweisschild angekündigten Sehenswürdigkeiten anzusehen. Mittlerweile gebe ich den Städten Punkte, wenn die Wegeleitung mich auch zum Ziel führt. Vielfach ist es aber so: „Man wird auf eine Sehenswürdigkeit aufmerksam gemacht. Es geht an der nächsten Kreuzung links ab. Und das war es dann.“ Teilweise ist die großartige Sehenswürdigkeit für mich nicht auffindbar. Nach längerer Suche, einigen sinnlos verfahrenen KM und verbrauchtem Sprit, waghalsigen Wendemanövern habe ich die Schnauze voll. Ich schimpfe noch herzhaft auf die Vollpfosten die eine Beschilderung nur für Ortskundige aufstellen und fahre weiter.

Ich komme nach einer solchen Tour jetzt wieder in Rödermark an. Nehmen wir einmal an, ich wäre ortsfremd und wollte zu einer Veranstaltung auf das Festgelände Bulau.

Kommend von Dreieich sehe das Hinweisschild zum „Festplatz Bulau“.

Suche den Waldfestplatz Bulau
Suche den Waldfestplatz Bulau

Dann der erste Ärger mit der Frau: „Hast Du nicht gesehen? Hier geht es ab zur Bulau!“ Ich dann: „Da steht nichts von Festplatz.“
WaldfestplatzBulau2

An der Kreuzung geht der Ärger weiter: „Siehst Du. Hier steht nichts mehr von Bulau oder Festplatz!“ Ich muss meine Frau recht geben. Es wird auf dieser Straße halsbrecherisch gewendet und zurück. Oben auf der Bulau angekommen ein großer Parkplatz und ein Hotel. Nix zu sehen von einem Festplatz. Der nette Hotelier den wir fragten, machte uns auf unser Missgeschick aufmerksam. „Ihr seid falsch.“ Wir sollten an der Kreuzung, an der auch KEINE Schilder zum Festplatz mehr stehen, links abbiegen. Dann käme schon ein Hinweisschild.
WaldfestplatzBulau3

Wir den Weg zurück, an der Kreuzung links und dann das Hinweisschild zum Festplatz gesucht. Im allerletzten Moment entdeckte meine Frau das verträumte, auch noch auf der linken Seite stehende Schild. Wieder ein halsbrecherisches Wendemanöver und dann hat es aber geklappt.

Suche den Waldfestplatz Bulau
Suche den Waldfestplatz Bulau

Ich finde, eine solche Beschilderung sollte man entfernen. Eine Besserung ist wahrscheinlich nicht zu erwarten.
Siehe auch Rödermark. 50. Breitengrad.

Rödermark. Staanern Kutsch.

Staanern Kutsch
Staanern Kutsch

Von der Tagesordnung berichte ich über einen Punkt. Die „Staanern Kutsch“

Legende und die brutale Wahrheit.
Was von Frau Dietrich vorgetragen wurde, war wissenschaftlich fundiert und auch mit vielen Quellen belegt. Es kam eine Geschichte heraus, die nicht so schön war wie die von Herrn Reisert. Und das hat mir nicht so gefallen.

Genau genommen kommt man zu dem Schluss, an der Geschichte aus dem Heftchen des Heimat- und Geschichtsverein ist nicht ein Körnchen Wahrheit. Ich will nicht glauben, dass die wunderschöne Nachbildung eines Kutschbock laut Frau Dietrich nur ein Fundament für ein Kreuz war. Ich glaube, das will keiner glauben.

Den Vortrag von Frau Dietrich sollte man ganz schnell vergessen und als „Wissenschaftlich fundierte Verschlusssache“ im Rathauskeller verstecken, Frau Dietrich für ihre gute Arbeit danken und nur die Geschichte von Herrn Reisert an unsere Kinder/Enkel weitergeben.

Staanerne Kutsch
Staanern Kutsch

Bei der Besichtigung der „Staanern Kutsch“ durch die Stadtverordneten, konnten sich diese davon überzeugen, dass die „Staanern Kutsch“ sich bestens als Sitzgelegenheit eignet. Ich empfinde die „Kutsch“ auch bequemer als die „Staanern Bänk“ auf der Bulau. Jetzt noch an die „Kutsch“ einen QR-Code angebracht und man kann während Ruhezeit im Internet die spannende Geschichte der „Staanern Kutsch“ von H. Reisert lesen. Und das Tolle ist, man sitzt auf diesem geschichtsträchtigen Stein.

QR Staanern Kutsch
QR Staanern Kutsch

Bank, Ruheplatz auf der Bulau in Rödermark
Bank, Ruheplatz auf der Bulau in Rödermark

Siehe: Rödermark. Eiskalter Beton trifft Hintern.

 


Am 1.05.2015 auf zur Bulau

Rödermark. Am 1.05.2015 auf zur Bulau SPD-Rödermark26.04.2015 – ( KOD )
 
 
Am 1.05.2015 auf zur Bulau

Die SPD und die Naturfreude Rödermark laden gemeinsam die Bürger zu einem Familienfest auf der Bulau ein. Dieses findet am 1. Mai 2015 in der Zeit von 11 Uhr bis 16 Uhr am Naturfreundehaus statt. Lesen Sie weiter bei der SPD-Rödermark.
 
 


Keltern bei den Kelten.
Rödermark Bulau

Keltern bei den Kelten. Rödermark Bulau10.09.2011 – ( Webseite der Stadt Rödermark )

Von der Webseite der Stadt Rödermark

Mitten auf dem Frankfurter Rossmarkt fanden aufmerksame Betrachter von Montag bis Mittwoch dieser Woche ein Foto des Keltengrabes auf der Bulau. Es zierte einen der 16 thematisch gestalteten Hochsitze der Open-Air-Ausstellung „Rundum gute Aussichten“, mit der die Wirtschaftsinitiative Rhein-Main im Herzen der Innenstadt auf die neue Rundroute des Regionalparks aufmerksam machte. Das grüne Band durch die Metropolregion mit seinen zahlreichen Attraktionen wird am kommenden Sonntag mit einem großen Fest auf den 190 Kilometern rund um Frankfurt eröffnet. „Keltern bei den Kelten“ heißt es dann beispielsweise auf der Bulau. Denn von 11 bis 14 Uhr wird dort am Keltenzug frisch gekelterter Süßer ausgeschenkt. Schon um 10.30 Uhr beginnt der offizielle Teil mit einem Grußwort von Bürgermeister Roland Kern. Anschließend kommt man hier in freier Natur in den Genuss eines Vortrags des Landesarchäologen Professor Dr. Egon Schallmayer. Der aus Ober-Roden stammende Wissenschaftler spricht zum Thema „Geschichte der Kelten und Römer auf der Bulau“…..Quelle: Stadt-Roedermark.de

 


Rödermark. Vandalen auf der Bulau

Rödermark. Vandalen auf der Bulau.14.07.2010 – …später eintrafen, standen das Spielmobil und etliche Quadratmeter Wiese drumherum in hellen Flammen, in der Hütte kokelte Müll. 18 Feuerwehrleute konnten ein Übergreifen des Feuers auf die Hütte und den ausgetrockneten Wald verhindern, das Spielmobil war aber nicht mehr zu retten, berichtete….Lesen Sie den Artikel und die Kommentare bei op_online.de