Keine Leihräder mehr in Rödermark.
Byke zieht sich zurück.

Vandalismus am Leihrad
Vandalismus am Leihrad

Die Berliner Firma Byke hat völlig überraschend ihre Kooperationen mit Neu-Isenburg, Dreieich, Egelsbach und anderen Kommunen rund um Frankfurt beendet. Als Grund geben die Fahrradverleiher zu wenige Nutzer und Zerstörungswut an. Bürger und Politiker reagieren mit Bedauern bis Empörung auf die Entscheidung….
so kann man bei fnp.de lesen.

Der Blog für Rödermark berichteten bereits am 5.7.2018 über „Vandalismus am Leihrad“. Die mir von Byke angekündigte starke Reduzierung des Leihrad Angebots in Rödermarke ließ den Schluss zu, dass es ein baldiges Ende geben wird.

Anfragen der FDP an den Magistrat der Stadt Rödermark.

Anfragen an den Magistrat
Anfragen an den Magistrat

Anfragen zu den kommenden Sitzungsrunden der Stadtverordnetenversammlung
Eine Anfrage dürfte ganz besonders für Eltern sein, deren Kind ab 2014 eine Kita der Stadt Rödermark besuchte. Es wurde seinerzeit ein Aufschlag von 1% für die bessere Bezahlung der Erzieher vereinbart. Diese Höhergruppierung ist nicht erfolgt und ob einen Minderung des Kitabeitrags um 1% erfolgte, dass soll eine Anfrage der FDP klären.

Weitere Anfragen (Siehe FDP Rödermark):
Flächennutzung Rödermark
Toilettenanlage Bahnhof Ober-Roden
Tagungen des Präventionsrates
Zukunft. Genügend Fraktionsräume?
Höhergruppierung der Erzieher
Fahrradverleih Byke
EDEKA Markt
Landesprogramm KOMPASS
 
 
Siehe auch
  Kindergarten/KiTa KiGa. Gebührenerhöhung, Höhergruppierung


Nichts kaputt reden was noch
nicht richtig begonnen hat.

Leihräder Rödermark. Mietrad, Mieträder, Byke08.02.2018 – ( KOD )

 

Leihräder in Rödermark.
Leihräder in Rödermark.

Leihräder in Rödermark.
Man soll nichts kaputt reden was noch nicht richtig begonnen hat. So auch für die jetzt in Rödermark zur Verfügung gestellten Leihräder.

Da hinter dem Leihrad nicht die Verwaltung der Stadt steht, wird sich der Betreiber schon Gedanken gemacht haben, wie er die Räder in Rödermark mit Gewinn vermieten kann.

Die Erfahrungen, die Frankfurt mit den Leihrädern gemacht hat, dürften in der Verwaltung bekannt sein.

Erfahrung in Frankfurt
20.12.2017 Frankfurt – Sie verstopfen Straßen, Wege, Parkanlagen – jetzt reagiert die Stadt auf das Leihrad-Chaos in der City. Artikel dazu bei bild.de http://archive.is/y5anr

Wenn es Bedarf gibt, wird das Leihrad auch angenommen.

Zu diesem Thema erreicht mich eine Mail:
Ich habe dazu eine Verständnisfrage: Wenn ich (hypothetisch) mit der S-Bahn in Ober-Roden ankomme, mir ein „Byke“-Leihrad nehme und damit nach Hause fahre, dann stelle ich es auf dem Gehweg vor meiner Haustüre ab, und da ich keinen Nachbar habe, der das weiternutzen wird/würde, wird das Leihrad dann nachts von einem Mitarbeiter abgeholt, vermutlich mit einem Kleinlaster, und zum Bahnhof oder an einen anderen Abholort zurückgefahren. Was gewinnt also die Umwelt, wenn statt ich mit meinem Auto vom Bahnhof nach Hause fahre ein Mitarbeiter der Firma „Byke“ mit dem Laster das Leihrad von mir Zuhause zurück an den Bahnhof fährt? Was soll das bringen? In einer Großstadt sehe ich das noch ein, aber in Rödermark, wenn die Leihräder dann in irgendwelchen Seitenstraßen stehen, wird das doch ein riesiger Rücktransport- und Pendelverkehr.
 
Siehe auch
» Leihrad mit Smartphone aufschließen.


Leihräder jetzt auch in Rödermark.

Leihräder jetzt auch in Rödermark. Mietrad, Mieträder, Byke08.02.2018 – ( KOD )

 

Im Kreis Offenbach sieht man sie schon in Langen, Dreieich und Neu-Isenburg fahren: Petrol-gelbe Leihfahrräder erobern dort die Stadt. Jetzt können sich auch die Rödermärker auf den Drahtesel schwingen: Der Bike-Sharing-Anbieter Byke hat sein Geschäftsgebiet auf Rödermark ausgeweitet. Quelle: fr.de

 
Siehe auch
» 09.02.2018 Nichts kaputt reden wenn es noch nicht richtig begonnen hat.