Unten Kita, oben wohnen

Neuer Kindergarten am alten Festplatz.
Neuer Kindergarten am alten Festplatz.

Unten Kita, oben wohnen. So wie bei den angemieteten Räumen für eine Kita auf der Odenwaldstraße in Rödermark.

Die Stadt Rodgau baut einen neuen Kindergarten. Was kommt oben drauf? Sozialer Wohnungsbau! Man denkt an eine Kaltmiete von 8,00 Euro. So erstellt man in Rodgau 10 Wohnungen, ohne dafür zusätzliche Flächen zu benötigen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass in Rödermark jemals darüber diskutiert wurde, ob ähnliches für die neue Kita am Festplatz möglich wäre.

Es ist nicht gerade billig, was da im Rodgau geplant wird. Eine solche Diskussion hätte man sich in Rödermark wünschen können. Schade, dass die SPD, in Hinblick auf den sozialen Wohnungsbau, die Diskussion nicht angestoßen hat. Bei einem Lebensmittelmarkt war man schnell bei einer solchen Konstruktion gelandet. Ganz unten parken, Parterre einkaufen und obendrauf Wohnungen.

Von unseren Nachbarkommunen können wir einiges lernen.

Dazu ein Kommentar von Samuel Dickmann (SPD)
„In Sachen Wohnungen müssen kreative Lösungen her – das ist klar! Wer etwas anderes sagt, ignoriert die Grundstückspreise und die limitierten Flächen. Von daher ist so ein Vorschlag durchaus diskussionswürdig. Erst jüngst gab es entsprechende Rechtssprechungen, die „Kinderlärm“ nicht als „Lärm“ einstuften. Das Betreiben von KITAS in Wohnsiedlungen wurde somit rechtlich abgesichert.“

&nbsp,
Artikel in der Offenbach Post
Offenbach Post (Print) 17.08.2018 Wohnhäuser auf dem Kindergarten


Heute auf dem RodauMarkt.
Nachtrag.

Heute auf dem RodauMarkt. Festplatz, öffentliche Toilette, Stadtfest12.07.2018 – ( KOD )

 

RodauMark. Oeffentliches WC
RodauMark. Oeffentliches WC

Was am Bahnhof Ober-Roden nicht geklappt hat, beim RodauMarkt ist es vorhanden.
Eine öffentliche Toilette. Eine öffentliche Toilette am Bahnhof Ober-Roden sollte im Bahnhofsgebäude untergebracht werden und damit den Bürgern so richtig Geld einsparen. Jetzt zahlen wir und haben im Bahnhofsgebäude keine öffentliche Toilette. Dafür leben wir aber in Rödermark. Rödermark die Stadt mit zwei Ortsteilen. Urberach und Ober-Roden.
Folgen Sie dem Schild. Gesehen am Haupteingang zu Rathaus Ober-Roden.

Wieder jede Menge Besucher.
Ich habe mit einem Händler gesprochen und nach seiner Zufriedenheit bezüglich Umsatz gefragt. „Sehr zufrieden“. Hoffentlich bleibt das so, damit es den RodauMarkt auch noch in den folgenden Jahren gibt.

Geld aus dem Fenster werfen
Geld aus dem Fenster werfen

Rödermark freut sich auf das kommende Fest in 2018 wie Bolle.
Endlich hat es einer gewagt, ein Stadtfest in beiden Ortsteilen Urberach und Ober-Roden, durchzuführen. Damit wird durch die Organisatoren der heimliche Gedanke gestärkt – Ober-Roden und Urberach ist und bleibt zwei Ortsteile, die nicht zusammengehören. Man fragt sich schon heute, ob ein Festakt für die Amtsniederlegung von Roland Kern geplant ist. Wenn ja, in Urberach oder in Ober-Roden oder jeweils einmal in beiden Ortsteilen. Geld ist ja genug da.
BTW. Kerb ist ein Fest der Kirchengemeinde.

Festplatz an der Kulturhalle. (Fast vergessen. Nachtrag)
Als Ergebnis der Bürgerversammlung zum Stadtumbau kam die Anregung, vor der Kulturhalle einen Festplatz (auch schon vorher im Gespräch) einzurichten. Der Abriss des Feuerwehrhauses wird in Kauf genommen. Erstaunlich ist, dass der Kletterturm in Ober-Roden nicht den Bekanntheitsgrad hat, den dieser verdient hat. Befürworter für einen Festplatz kannten den Kletterturm überhaupt nicht.
Der Kletterturm würde für einen Festplatz (oder wie auch angeregt ein Haus für Kunst und Kultur – auf dem Bild ganz oben)) der Abrissbirne zum Opfer fallen.

Was gab es sonst noch?
» Zweigeteilte Rehe durch Mäharbeiten.
» Vollsortimenter z.B. EDEKA und Rewe.
» Höhergruppierung Erzieher (Auslöser ein Facebookeintrag).
 
Siehe auch
» Rödermark. Geburtstagsfeier im Kletterturm
» Rödermark. Altes Feuerwehrhaus.
» 12.07.2018 Heute auf dem RodauMarkt. Nachtrag.
» Zusammenfassung Fest in zwei Ortsteilen von Rödermark. Kultur ohne Grenzen.

Kletterwand im alten Feuerwehrhaus.
Kletterwand.


Ober-Roden Stadtumbau.
Urberach Stadtgrün.

Rödermark, Ober-Roden Stadtumbau. Urberach Stadtgrün. Bürgerbeteiligung. Festplatz05.07.2018 – ( KOD )

 

Ein tolles Timing.
Sommerferien 2018 in Hessen. Mo 25.06. – Fr 03.08
Der Besuch bei der Bürgerversammlung zum Stadtumbau und Stadtgrün war aus meiner Sicht miserabel. Man hatte bei der Stadt wohl auch so eine Ahnung und hat die Veranstaltung in einem recht kleinen Raum abgehalten. Das Ergebnis wird jetzt auch allen im Urlaub befindlichen Rödermärkern in der Kulturhalle präsentiert. Die im Urlaub befindlichen Bürger können auch noch ihre Anregungen miteinzubringen (!sic). Ein „Postkasten“ wird bei den Mitarbeitern des Kulturbüros bereitstehen.
Ich kann mir aber auch vorstellen, dass außerhalb der Ferienzeit der Andrang kaum größer gewesen wäre. Ich war 2x dort.
1×2 Personen. 1x3Personen anwesend. (Meine Frau und ich eingeschlossen)

 

Stadtumbau Ober-Roden
Stadtumbau Ober-Roden

 
Am 6.7.2018 LETZTE Möglichkeit.

Über die Ergebnisse der Bürgerbeteiligungsveranstaltung können sich alle Rödermärkerinnen und Rödermärker informieren. Die Stadt lädt nämlich ein zu einer Ausstellung, die vom 25. Juni bis zum 6. Juli zu den üblichen Öffnungszeiten (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs von 14 bis 18 Uhr) im Foyer der Kulturhalle gezeigt wird. Besucher dieser Ausstellung haben auch nachträglich die Möglichkeit, ihre Anregungen miteinzubringen. Ein „Postkasten“ wird bei den Mitarbeitern des Kulturbüros bereitstehen.
Quelle: Stadt Rödermark.

Siehe auch
» 07.06.2018 Bürgerbeteiligung zur Städtebauförderung beginnt
» 14.06.2018 Viele Ideen für den Stadtumbau

Stand der Dinge am 2.07.2017
Für die Urlauber. Man könnte ja auch versuchen, eine Anregung per Mail einzureichen.
» Stadtumbau Bild1
» Stadtumbau Bild2
» Stadtumbau Bild3
» Stadtumbau Bild4
» Stadtumbau Bild5
» Stadtumbau Bild6
» Stadtumbau Bild7

Stand der Dinge am letzten Tag der Ausstellung 6.7.2018, ca. 10:30h
» Stadtumbau Bild1
» Stadtumbau Bild2
» Stadtumbau Bild3
» Stadtumbau Bild3 Ausschitt
» Stadtumbau Bild4
» Stadtumbau Bild5
» Stadtumbau Bild6
 
Siehe auch
» AL informiert über Stadtumbau (OP Print)
» 25.05.2018 Förderprogramm für Stadtumbau Ober-Roden und Stadtgrün für Urberach
» 07.12.2017 Ein weiteres Förderprogramm für Rödermark.


Wofür sind Feste und Markttage
auch noch gut? Nachtrag.

Wofür sind Feste und Markttage auch gut?25.03.2018 – ( KOD )

 
Der Tag ist noch kurz. Mal sehen was der Tag noch alles bringen wird.

Die Gerüchteküche brodelt.
Die Gerüchteküche brodelt.

Wofür sind Feste und Markttage auch gut?
Für Gerüchte natürlich.
Was wird so geplaudert?

Stadtumbau
Da Rödermark ja jetzt dank des Geldes für den – Stadtumbau – im Geld schwimmt, kann man das alte Feuerwehrhaus in Rödermark abreißen und dort einen wunderbaren, wahrscheinlich später kaum genutzten Festplatz einrichten.
Wenn das Gerücht der Wahrheit entspricht, wissen Sie auch, wofür wir Rödermärker knapp 350.000,00 Euro pro Jahr für die nächsten 10 Jahre zahlen werden.
Auf die Frage: „Wo sollen dann die Mitarbeiter, die im Feuerwehrhaus arbeiten und der Jugendraum hin?
Kein Problem. Da wird die Stadt halt ein drittes Rathaus bauen. Wir haben ja jetzt Geld!

Ich würde das komplette Geld für den „Stadtumbau“ in eine Werbekampagne für den kommenden Bürgermeister nutzen. Wenn wir mit dieser Kampagne einen vernünftigen Bürgermeister bekommen könnten, wäre das Geld sehr gut angelegt. Dann könnte dann auch der „Stadtumbau“ gelingen.

Weitere Themen sind:

Festveranstaltung in Rödermark
Die Stadt bezahlt für das Fest in 2019 (Bürger nennen es bereits „Abschiedsfest für den Bürgermeister“) einen Mitarbeiter, der für die Organisation zuständig ist. Ob man dafür den neuen Festplatz „Festplatz vor der Kulturhalle“ als würdigen Rahmen für das …Fest benötigt?

Toilettenanlege in Rödermark.
Der Kracher und Lacher an sich. Man empfahl der Stadt, sich ein Buch „Verträge richtig lesen und verstehen“ anzuschaffen. „Was die da mit der Toilettenanlage veranstaltet haben, ist an Dilettantismus nicht mehr zu unterbieten“ so hörte man.

Wird fortgesetzt“
Wenn ich etwas Positives hören werden, werde ich sicherlich auch davon berichten.
Mit wechselndem Publikum werden sich Stimmungen und Themen ändern.
Nichts Positives gehört.
 
Siehe auch

Parkhaus
» Der Ort ist auf den Beinen. Es ist Frühlingsmarkt.

Feuerwehrhaus.
» 11.12.2011 Altes Feuerwehrhaus. Abriss und die Kletterwand ist Geschichte.
» 26.10.2011Altes Feuerwehrhaus abreißen?

Toilettenanlage
» 24.03.2018 Anrüchiges Geschäft hat den Sprung in den Rödermark-Examiner geschafft.
» 23.03.2018 FR. 200.000,00 Euro für ein Klohäuschen.
» 22.03.2018 Bahnhof Rödermark Ober-Roden. Teure Toilette. Nachtrag.
» 21.03.2018 Rödermark. So mal ganz nebenbei ca. 200.000,00 € im Klo runtergespült.
» Zusammenfassung Bahnhof, P+R Anlage, S-Bahn Unterführung, Toilettenanlage


Ausschuss für Familie, Soziales,
Integration und Kultur

Ausschuss für Familie, Soziales, Integration und Kultur22.11.2016 – ( KOD )

 
Sitzung. 22.11.2016

Die erste Stunde kamen Kinder zu Wort und haben vortragen können, was in Rödermark ihrer Vorstellung nach fehlt bzw. was man besser machen könnte. Die Fragen wurden gesammelt und werden an die Fraktionen weitergegeben. Geplant ist auch, dass die Liste der Fragen abgearbeitet wird und die Ergebnisse vermerkt (wie auch immer) werden.

Der anschl. Teil der Ausschusssitzung bezog sich auf den neuen Kindergarten am alten Festplatz, die neue Nutzung des Bürgertreffs in Waldacker und Haushaltsfragen.

Die Pläne für den neue Kindergarten wurden vorgestellt. Zu kritisieren gab es im Großen und Ganzen nichts. Den Ausführungen von Herrn Rotter und dem Planungsbüro nach ist eine evtl. Erweiterung mit eingeplant und könnte damit in Zukunft helfen, kostengünstig zu erweitern. Nach der Vorstellung könnte man schon einen neuen Namen für den Kindergarten vorschlagen. „Kinderpalast an der Rodau“

Zu Waldacker eine ganz klare Aussage von Herrn Rotter „Es wird für die Senioren im Bürgertreff keinerlei Einschränkungen geben. Keine Sekunde wird gestrichen“. Eine neue Kraft wird den Bürgertreff führen. Die Bezeichnung für diese Stelle ist nun „Managerin“. Erinnert mich irgendwie an Jung v. Matt

Zum Haushalt und „Pakt für der Nachmittag“ kam eine Frage von den FWR. Da es in Rödermark einen solchen Pakt nicht gibt (Ablehnung durch die Lehrerschaft) werden die Kosten für Bürger in Rödermark gewaltig ansteigen.

Mir wird ganz schwindelig wenn ich mir anhöre, was alles geplant ist und auch von den Bürgern zu zahlen sein wird. Irgendwann werden die Fragen zu beantworten sein: „Geht es nicht irgendwie kostengünstiger? Um wie viel Prozent werden die Betreuungskosten für Kinder und Jugendliche angehoben?

Nachtrag 17.12.2016

Rödermark. Ausschuss FSIK. 22.11.2016
Rödermark. Ausschuss FSIK. 22.11.2016

Quelle: Niederschrift FSIK 22.11.2016
Die Fraktionen werden über die eingebrachten Anträge und Wünsche beraten und über die Umsetzbarkeit beraten.“
 


Rödermark.
Stadtverordnetenversammlung 21.09.2016

Rödermark. Stadtverordnetenversammlung ( Stavo )  21.09.201621.09.2016 – ( KOD )

 
Rödermark. Stadtverordnetenversammlung 21.09.2016
Dessinteresse an der Stavo weiter im Vormarsch.

Besucheranzahl: So grob geschätzt war die Besucheranzahl, Besucher die keiner der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen angehören, kleiner fünf.

Viele Punkte der Tagesordnung wurden verschoben. Das Restprogramm deutete auf eine kurze Versammlung hin.

Bei den Mitteilungen des Bürgermeister an die Anwesenden tat sich der Bericht (so zumindest dachte ich bei Beginn der Ansprache) zu der „Höhergruppierung der Erzieher“ hervor. Zur Sache wurden nur 2 Punkte erwähnt.
1.) Klage 1. Der Erzieher hat die Klage zurückgezogen.
2.) Klage 2. Verhandlung findet voraussichtlich im November statt.
Ansonsten wurde ausführlich über die Beilegung der Missverstände (euphemistisch) zwischen Personalvertretung und Bürgermeister berichtet. Sehr schön.

Ansonsten sehr viel Lob für den Bürgermeister und die Verwaltung von allen Fraktionen.

Ich denke, Sie werden (evtl.) bald mehr in der Offenbach Post zu lesen bekommen. Mir ist für weitere Berichterstattung fürs Erste die Lust vergangen und langsam verstehe ich auch, warum die Fraktionen wenig Lust verspüren auf ihren Internetseiten zu berichten

Highlight für mich bei der Stavo
Ich habe jemanden gefunden, der mir bei der Tankreinigung meiner Rennmaschine behilflich ist.
 
Nachtrag
» 28.09.2016. Mitteilung Magistrat zur Stavo 21.09.2016
» 28.09.2016. Rödermark-Plan
 
Siehe
» Bald wieder freier Zugang zur Rodau. Festplatz O-R
» Rödermark. Mitteilungen des Magistrats 
 


Der Weg zum Festplatz Bulau.
Schwere Kost.

Rödermark. Der Weg zum Festplatz Bulau13.08.2015 – ( KOD )

Rödermark. Der Weg zum Festplatz Bulau. Schwere Kost.
Ich bin viel in für mich fremden Gegenden unterwegs um mir dort auch die per Hinweisschild angekündigten Sehenswürdigkeiten anzusehen. Mittlerweile gebe ich den Städten Punkte, wenn die Wegeleitung mich auch zum Ziel führt. Vielfach ist es aber so: „Man wird auf eine Sehenswürdigkeit aufmerksam gemacht. Es geht an der nächsten Kreuzung links ab. Und das war es dann.“ Teilweise ist die großartige Sehenswürdigkeit für mich nicht auffindbar. Nach längerer Suche, einigen sinnlos verfahrenen KM und verbrauchtem Sprit, waghalsigen Wendemanövern habe ich die Schnauze voll. Ich schimpfe noch herzhaft auf die Vollpfosten die eine Beschilderung nur für Ortskundige aufstellen und fahre weiter.

Ich komme nach einer solchen Tour jetzt wieder in Rödermark an. Nehmen wir einmal an, ich wäre ortsfremd und wollte zu einer Veranstaltung auf das Festgelände Bulau.

Kommend von Dreieich sehe das Hinweisschild zum „Festplatz Bulau“.

Suche den Waldfestplatz Bulau
Suche den Waldfestplatz Bulau

Dann der erste Ärger mit der Frau. „Hast Du nicht gesehen. Hier geht es ab zur Bulau“. Ich dann „Da steht nichts von Festplatz“
WaldfestplatzBulau2

An der Kreuzung geht der Ärger weiter: „Siehst Du. Hier steht nichts mehr von Bulau oder Festplatz“. Ich muss meine Frau recht geben. Es wird auf dieser Straße halsbrecherisch gewendet und zurück. Oben auf der Bulau angekommen ein großer Parkplatz und ein Hotel. Nix zu sehen von einem Festplatz. Der nette Hotelier den wir fragten, machte uns auf unser Missgeschick aufmerksam. „Ihr seid falsch“ Wir sollten an der Kreuzung, an der auch KEINE Schilder zum Festplatz mehr stehen, links abbiegen. Dann käme schon ein Hinweisschild.
WaldfestplatzBulau3

Wir den Weg zurück, an der Kreuzung links und dann das Hinweisschild zum Festplatz gesucht. Im allerletzten Moment entdeckte meine Frau das verträumte, auch noch auf der linken Seite stehende Schild. Wieder ein halsbrecherisches Wendemanöver und dann hat es aber geklappt.

Suche den Waldfestplatz Bulau
Suche den Waldfestplatz Bulau

Ich finde, eine solche Beschilderung sollte man entfernen. Eine Besserung ist wahrscheinlich nicht zu erwarten.
Siehe auch Rödermark. 50. Breitengrad.


Rödermark.
Infos zu Festplatz Ober-Roden.

Rödermark. Infos zu Festplatz Ober-Roden.23.10.2013 – ( KOD )
 
 
Zu dem Artikel bei OP-Online (Gebiet um den Festplatz aufwerten) vom 23.10.2013 hier weitere Informationen.
 
Bei der Sitzung des Bauausschusses der Stadt Rödermark am 25.09.2013 präsentierte sich die Hessische LandGesellschaft mbH (HLG). Hier die Präsentation
 
Auszug aus dem Artikel „Ausschusses für Bau, Umwelt, Stadtentwicklung und Energie„.

Bis auf 3 Grundstücke ist das geplante Areal in Besitz der Stadt Rödermark.
Gesamtfläche: 29.360 qm
Verwertbar: 11.537 qm
Stadt: 8.945 qm
Privat: 2.593 qm
Angedachter Verkaufspreis: 400,00 Euro.
In der Präsentation wurden Beispiele für eine Bebauung mit 10/11 Häuern gezeigt.

 
 
Siehe auch
Aktuelles aus der Stadtverordnetenversammlung am 8.10.2013
 
 


Rödermark Ober-Roden
Festplatz soll bebaut werden.

Rödermark. Festplatz soll bebaut werden.23.09.2013 – ( KOD )
 
Baugebietsentwicklung „Am Festplatz“:
 
Abschluss einer Grundsatzvereinbarung zur Bodenbevorratung und Auftrag an den Magistrat zum Abschluss einer Gebiets- und Kaufpreisfestlegung und eines Erschließungsvertrages

[..]Sachverhalt/Begründung:
Die Stadt Rödermark beabsichtigt das Gebiet um den Festplatz im Stadtteil Ober-Roden einer baulichen Entwicklung zuzuführen.

Im Zuge der Vorüberlegungen stellte sich die Frage, ob die Stadt dabei ähnlich wie andere Kommunen mit der Hessischen Landgesellschaft mbH (HLG) als Entwicklungsträger zusammenarbeiten könnte

Das Dienstleistungsangebot der HLG ermöglicht der Stadt in dem betroffenen Gebiet alle Eigentumsfragen im Vorfeld der weiteren Planungen und zu treffenden Maßnahmen zu regeln, um bei der späteren Verwertung Kaufinteressenten maßgeschneiderte Grundstücke anbieten zu können. Die Bodenbevorratung der Hessischen Landgesellschaft mbH ist das geeignete Instrument, um Grundstücke für die Stadt zu sichern und zu entwickeln.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Bodenrichtwerte für Rödermark, den dann konkretisierten Vollkosten für die Baureifmachung und den Erfahrungswerten aus anderen Gebieten wird durch die HLG ein Wertgerüst für die Grundstücke vorgeschlagen, das die Wertschöpfungsinteressen der Eigentümer und die Haushaltsgrundsätze der Stadt Rödermark berücksichtigt. Es wird empfohlen, die Ankaufspreise in der Regel so zu gestalten, dass von einer kostendeckenden Verwertung der Grundstücke ausgegangen werden kann.[..]Lesen Sie weiter bei bgb.roedermark