Hausbesitzer in Hessen.
Das kann/wird teuer werden.

Hausbesitzer in Hessen. Das kann teuer werden. Strassenbeitragssatzung oder wiederkehrende Beiträge03.12.2011 – ( KOD )
 
Was da heute in der OP zu lesen war ist für Hausbesitzer in Städten, die noch keine Strassenbeitragssatzung haben (z.B. Rödermark), keine gute Nachricht.
 

Am Donnerstagabend jedoch rückte sie schlagartig ins Wachbewusstsein der Lokalpolitiker. Denn seitens der Kommunalaufsicht, sagte Erster Stadtrat Dietmar Kolmer (CDU) im Rahmen der Haushaltslesung, sei ihm mitgeteilt worden, dass das Land Hessen keine Gesetzesänderung vorsehe und die Kommune deshalb eine Straßenbeitragssatzung zu erlassen habe. Und das könnte möglicherweise heißen, zum 1. Januar kommenden Jahres.[..]Lesen Sie den ganzen Artikel bei OP-Online.

 
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nachtrag 07.12.2012
Da könnten die Anwohner der Odenwaldstrasse, Babenhäuserstrasse, Freiherr-vom-Stein Strasse und Forststrasse, um nur einige zu nennen, sagen: „da sind wir ja fein raus. Wir haben unsere Strassen in Ordnung. Uns kann die nächsten 30 Jahre nichts passieren
 
Kann falsch sein. Wohlgemerkt KANN. Es könnte in der Satzung aufgenommen werden, dass ein anteiliger Strassenbeitrag zu entrichten ist.
Nehmen wir an, eine Strasse wurde vor 2 Jahren grunderneuert. Man rechnet mit einer Haltbarkeit von 30 Jahren. Jetzt berechnen wir den Anwohnern der grunderneuerten Strasse den Beitrag für die verbleibenden 28 Jahre.
 
So einfach geht das!
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
 
 
Damit die Bürger auch wissen was da passieren kann
Streitpunkt: Die Anwohner des Odenwaldrings in Groß-Bieberau sollten im vergangenen Jahr zwischen 4000 und 15?000 Euro für die Sanierung der Straße zahlen. Nun will die Stadt auf eine neue gesetzliche Regelung warten. Wie diese ausfällt, ist jedoch nicht sicher…Quelle: .echo-online.de
 
 
Ältere Beiträge zu diesem Thema
Rödermark. Strassenbeitragssatzung, Strassenbeitrag Anfrage an die Bürgermeisterkandidaten.
 
Strassenbeitrag und Freie Wählergemeinschaft Dreieich
 
Links und Infos zu — wiederkehrender Beitrag —
 


Rödermark. Forststraße vor der Sanierung.

Rödermark. Forststraße vor der Sanierung.27.11.2010 – ( KOD ) Jetzt scheint es ja für die Forststraße einen Termin für den Beginn der Bauarbeiten zu geben. Zwei Punkte fallen in dem Beitrag der Offenbach-Post aber auf und sollten zum Nachdenken anregen.
 
» Es wird ein Kreisel gebaut. Hoffentlich sind da andere Planer am Werk wie bei dem Kreisel am Friedhof. ( Nachtrag: Siehe Rödermark Forststraße Der Kreisel kommt nicht.)
 
» Anliegerbeiträge fallen nicht an. Das gibt eigentlich mehr zu denken. Bei Straßensanierungen wurde bisher nicht erwähnt das

Anliegerbeiträge NICHT anfallen.

Warum wird das explizit erwähnt?
Sind schon Pläne für Staßenbeiträge bei zukünftigen Projekten vorhanden?
Wann und für welches Vorhaben müssen die ersten Anlieger in Rödermark TAUSENDE EURO (nach oben offene Beitragsskala *1) an Straßenbeitrag zahlen?
 
Lesen Sie auch die Kommentare zu diesem Artikel.
 
 
Ich hoffe ja auch, dass die Planer dem Eppertshäuser Beispiel ( DSL-Netz ist ein löchriges ) bezügl. der vebuddelten Leerrohre folgen werden.
 
Bezügl. Straßenbeitrag bzw. Straßenbeitragssatzung lesen Sie diese Artikel hier. 
 
 
Straßenbeitrag. Letztmalig im Sitzungskalender zu finden
22.04.2010 – 40. öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses
Antrag der CDU und SPD

Der Magistrat wird beauftragt, schnellstmöglich zu prüfen und darüber zu berichten, unter welchen Bedingungen und konkreten Maßnahmen der Erlass einer Straßenbeitragssatzung für die Stadt Rödermark abgewendet oder verhindert werden kann.

29.06.2010 36. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark Strassenbeitragssatzung

Die Inkraftsetzung einer Straßenbeitragssatzung befindet sich derzeit in der politischen Diskussion. Zur Umsetzung wird zunächst keine Aussage getroffen.

 
 
*1) »Nach oben offen« ist schon richtig, weil Werte oberhalb 50.000 Euro (zum Glück) noch nicht gezahlt wurden. 😉 🙁
 
Nachtrag 18.01.2011
Siehe: Ausschreibung Forststraße