Mietwohnungen. Es geht scheinbar doch.

Wohnungsbau
Wohnungsbau

Es geht scheinbar doch… Mietpreis von 7,05€ QM.
Facebook. Auf die Frage: „Hallo, weiß jemand was hier entsteht?“ Die Antwort von Bürgermeister Helfmann.
Mietwohnungen in Eppertshausen.
Mietwohnungen in Eppertshausen.

Das ist mal eine Ansage für bezahlbaren Wohnraum.
Da fragt man sich als Rödermärker: „Warum geht das nicht auch hier?“
Eine solche öffentlich geführte Diskussion wäre doch mal was.

Vertane Chance in 2017 bringt Tempo in seine Stadt.

Glasfaser in ganz Eppertshausen.
Glasfaser in ganz Eppertshausen.

[..]Das Ziel: alle rund 2 300 Haushalte sowie die Betriebe in den Gewerbegebieten im Westen und Osten der Gemeinde und dem Park 45 mit garantierten Datenübertragungsraten zwischen 200 und 1000 Mbit/s zu versorgen.[..] Quelle. OP-Online

Wo würden wir jetzt stehen, wenn wir damals das Angebot von Lips und Steiger angenommen hätten?
Eppertshausen zeigt wie es hätte werden können! Nicht nur im Bereich Vernetzung.


Rödermark. Bürgermeisterwahl 2017
Nicht alle 100% hinter Helfmann.

Nicht alle 100% hinter Helfmann.01.09.2016 – ( K.-O. Donners )

 

[..]Wenn einzelne – vor allem Personen an maßgeblicher Stelle – nicht hundertprozentig hintendran stehen, dann hat das Auswirkungen.[..] Quelle: OP-Online

Tja Herr Helfmann. Wenn Sie die CDU Rödermark ein wenig besser gekannt hätten, wäre Ihre Enttäuschung nicht so groß gewesen. Ihr wirklich grandioses Wahlergebnis habe ich vor der Wahl nicht für möglich gehalten. Gegen einen amtierenden Bürgermeister so hauchdünn zu verlieren schmerzt sicherlich, aber der wahre Gewinner sind Sie. (Mehr Stimmenzuwachs bei der Stichwahl als der amtierende Bürgermeister) Hätte die SPD Rödermark (wie FDP und FWR) sich bei der Stichwahl zu Ihnen bekannt, müssten wir in Rödermark wahrscheinlich nicht schon zwei Jahre nach einer gelaufenen Bürgermeisterwahl wieder zu Wahlurne zu schreiten.

Sie haben wahrscheinlich auch „die Macht*“ der Fraktion und deren Interesse unterschätzt. All meine Vermutungen (in Bezug auf CDU), die sich während der BM-Wahl bei mir angesammelt haben, wurden nach der Wahl übertroffen. Abgründe taten sich auf.

Sie können sicher sein, dass Sie während Ihres Wahlkampes in Rödermark viele Freunde gewonnen haben. (Siehe Wahlergebnis) Viele bedauern es, dass Sie nicht den Bürgermeisterposten übernehmen konnten und denken mit Grauen daran, was passieren kann, wenn die von „der Macht*“ geschmiedeten Pläne umgesetzt werden können. Ich wünsche dem kommenden Bürgermeisterkandidaten der CDU die Unterstützung, die man Ihnen zuteil kommen lies.

[..] Ich finde es schade, dass – so wie ich es in der Offenbach-Post gelesen habe – mit den anderen Fraktionen nicht offen umgegangen worden ist, sondern dass von Anfang an der Entschluss bestand, dass die Koalition weitergeht. Die CDU Rödermark hat für die nächsten Jahre die Chance vertan, offene und geradlinige Gespräche zu führen. Ich kann verstehen, dass die, die absolut hinter mir standen, ihre Konsequenzen gezogen haben. Das ist auch meine Konsequenz, nämlich nicht mehr in Rödermark anzutreten.[..] Quelle: OP-Online



* Angelehnt an öfters getätigte Aussage des Fraktionsvorsitzenden der CDU:

Wir sind die Macht

 
Siehe auch
Zusammenfassung Bürgermeisterwahl
 
 
Die Offenbach-Post können Sie hier abonnieren.


CDU Rödermark Herr Helfmann
ist bestimmt hocherfreut.

Rödermark. Bürgermeisterwahl. CDU Rödermark Herr Helfmann ist bestimm hocherfreut.29.01.2017 – ( KOD )

 
+++++

Nachtrag
29.1.2017 15:12 h
Gerade bekomme ich einen Anruf von Herrn Rotter.
Ein Foto, wie es ohne jeglichen Hintergedanken auf den Wahlkampfständen gemacht wird.
Von dem Bild auf der Facebookseite der AL hat er erst am frühen Nachmittag erfahren. Er hat die AL sofort aufgefordert, dieses Bild von der Facebookseite der AL zu entfernen.
Er möchte mit aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass er zu 100% hinter der Kandidatur von Herrn Helfmann steht.

Die AL hat mit diesem Bild innerhalb kurzer Zeit auf Facebook – 18x gefällt mir-
– 1 Kommentar – – 2x geteilt-
Ich denke, AL/die Grünen haben ihr Ziel, was es auch immer gewesen sein mag, erreicht.

+++++

Nach dem Anruf von Herrn Rotter lesen Sie den Artikel unter dem Gesichtspunkt
Das Foto der AL/die Grünen sollte folgenden wohl Eindruck erwecken.“

Ein Aufforderung vom Ersten Stadtrat Jörg Rotter, den Kandidaten der AL/die Grünen zu wählen?
Herr Helfmann, Bürgermeisterkandidat der CDU, wird sich bestimmt wahnsinnig über die Aktion des Ersten Stadtrat Herrn Rotter (CDU) gefreut haben. Das Bild (Eintracht im Rathaus), welches wohl die hervorragende bestehende und weiter erstrebenswerte Zusammenarbeit zwischen AL/die Grünen und CDU demonstrieren soll, kann das aus Sicht des CDU Kandidaten bestimmt nicht als -harmlos- bewertet werden. Zu beachten ist auch der Rahmen um das wundervolle Foto. Die Aufmachung (Rahmen) findet man auf den Wahlwerbungen der AL.

Ich werte dieses Foto wie ein Wink mit dem Zaunpfahl. „Ich, Jörg Rotter wünsche mir eine weitere Zusammenarbeit mit Roland Kern. Wählt Roland Kern zum Bürgermeister

Da ich der AL zurzeit alles zutraue, hier kein Bild von der angesprochenen „Wahlwerbung“ der AL. Das Bild ist auf Facebook jetzt nicht mehr vorhanden. Damit der Leser aber in etwa versteht um was es geht, hier eine Skizze. Aufmachung wie die Bekennerwerbung – Ich wähle Roland Kern –

Kern und Rotter in Eintracht.
Kern und Rotter in Eintracht.

 
Siehe auch
» Abrechnung mit dem Wahlkampf von Bürgermeister Kern.
 


Carsten Helfmann (CDU) stellt Programm
für Bürgermeisterwahl vor

Erzieher Höhergruppierung. Sondersitzung des Ältestenrates beantragt13.01.2017 – ( KOD )

Helfmann (CDU) stellt Programm für Bürgermeisterwahl vor

Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und mehr Unterstützung für Vereine sind die Themen, mit denen Carsten Helfmann bei der Bürgermeisterwahl im Februar punkten will. Gestern stellte der CDU-Kandidat sein Programm in einer Pressekonferenz vor, am Samstag erläutert er es in Urberach der Parteibasis[..] Weiter bei OP-Online

Mit dem abschließenden Satz des Artikels spricht Herr Helfmann die Sorge um die Finanzierung der gewaltiger Zahlungen an, die durch ein endgültiges Gerichtsurteil evtl. zu leisten sind an.

Wenn sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor Gericht gegenüberstehen, sei das immer bedenklich, mochte sich Bürgermeisterkandidat Helfmann den Seitenhieb auf Bürgermeister Kern dann doch nicht verkneifen. Er beobachte die Prozesse um die Bezahlung von Erzieherinnen mit Sorge. Quelle: OP-Online

 
Hier können Sie die Offenbach Post abonnieren

Siehe auch
» Erzieher. Sondersitzung des Ältestenrates
» Zusammenfassung Kindergarten/KiTa KiGa. Gebührenerhöhung KiGa
 


Tolle Nachricht für die Bürger von Eppertshausen.

Rödermark. Tolle Nachricht für die Bürger von Eppertshausen. Schnelles Internet. Breitband.23.03.2016 – ( KOD )


Von eines solchen Nachricht träumt man Rödermark seit 2317 Tage, 74 Stunden, 37 Minuten und 2 Sekunden

Stand bei der Veröffentlichung

Breitband. So kann man sich Breitband für viele Bürger in Rödermark vorstellen.

Breitband. So kann man sich den Anschluss vorstellen.
Breitband. So kann man sich den Anschluss vorstellen.

Jetzt unser kleiner Nachbar.
Mitteilungen des Bürgermeisters aus Eppershausen.

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,
Informationen zum DSL Ausbau aus Erster Hand
Am heutigen Mittwoch, 23.03. findet ab 19.00 Uhr in der Bürgerhalle eine Infoveranstaltung der Gemeinde Eppertshausen, des Zweckverbandes NGA und der Telekom AG statt.
Aktuell können die Anschlüsse bereits umgestellt werden. Alle technischen Voraussetzungen sind geschaffen um DSL-Breitband mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 MBit zu empfangen.
Wenn Sie von dieser neuen Bandbreite partizipieren möchten, müssen Sie bei Ihrem Provider (Telekom, O2, 1&1…) ihren Vertrag abändern.
Ob und in welcher Höhe Mehrkosten für den geänderten Vertrag entstehen, kann Ihnen nur Ihr Telekommunikationsunternehmen mitteilen.
Ich freue mich auf Ihre Anwesenheit!
Ihr
Carsten Helfmann
-Bürgermeister-
Quelle: www.eppertshausen.de

In Rödermark ist man auch aktiv. Man ist jetzt schon bei der dritten Planungsvariante. Breitbandprojekt war schon mal geplant mit Brenergo und dann mit NGA-Netz Darmstadt-Dieburg. Jetzt wird eine kreisweite Lösung angestrebt. (Siehe Zusammenfassung Breitband)

Die Planungsdauer für Breitband in Rödermark im Vergleich zu anderen großen Projekten.

Realisierung Breitband in Rödermark. Ein Vergleich
Realisierung Breitband in Rödermark. Ein Vergleich

Siehe auch
Zusammenfassung Breitband.


Braucht Rödermark neue Gewerbegebiete?

Braucht Rödermark neue Gewerbegebiete?22.12.2013 – ( KOD )
 
Es soll hier nicht das hervorragende Ergebnis der Eppertshäuser Haushalts-Politik hervorgehoben werden, sondern nur der Weg von Bürgermeister Helfmann bei der Erschließung von Einnahmequellen.
 
Gewerbesteuer und Gewerbegrundstücke
Die Stadt Rödermark kann vermutlich in 2013 mit höheren Einnahmen aus der Gewerbesteuer rechnen weil die ansässigen Firmen ordentlich gearbeitet und gewirtschaftet haben.
 
Diese geplanten Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer sind ein Bestandteil auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Haushalt in Rödermark und äusserst wichtig für den für den Abbaupfad. Der hauptamtliche Magistrat der Stadt Rödermark (ich hoffe in Absprache mit den Gewerbetreibenden) hat schon einmal eine dauerhafte höhere Gewerbesteuereinnahme von mehr als 2,0 Mio. Euro (in Stufen beginnend 2013) ab 2018 vorgesehen. Werden die Vorgaben bezüglich der Gewerbesteuereinnahmen im Abbaupfad nicht erfüllt, kann man die Gewerbesteuer anheben.
 
Will man den Mehrertrag mit Neuansiedlung von Gewerbe erreichen oder nur mit dem bestehenden Gewerbe? Die Mehreinnahmen, in Höhe vom mehr als 2,0 Mio. Euro, die von den Gewerbetreibenden bis 2018 DAUERHAFT erwartet werden, sind mehr als die derzeitigen Gewerbesteuereinnahmen der Stadt Eppertshausen.
 
Aber reicht das aus um die Ausgabelust der in Rödermark Verantwortlichen zu befriedigen?
 
Die Stadt Eppertshausen geht einen andere Weg um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Anders als Rödermark versucht man über neue Gewerbegebiete zusätzliche Firmen anzusiedeln um damit auch mehr Gewerbesteuer zu erhalten.
 

Positiv merkte Bürgermeister Carsten Helfmann an, dass die Gemeinde in den letzten Jahren einen Zuwachs an Einnahmen durch die Gewerbesteuer verbuchen kann. Diese wurden gerade durch die aktive Ansiedlungspolitik im Park?45 gesteigert. 2014 plant die Gemeinde daher mit Einnahmen von 1,75 Millionen Euro. „Mit dem deutlichen Zuwachs aus den letzten Jahren haben wir die Möglichkeit, viele freiwillige Leistungen anzubieten, die bei anderen Kommunen schon lange nicht mehr möglich sind“, begrüßt Helfmann die Einnahmen.[..]Quelle: OP-Online

 
Handelt die Stadt Rödermark ähnlich?
Das von AL/Den Grünen herausgegeben Flugblatt an alle Bürger von Rödermark, mit dem die Verhinderung von weiteren Gewerbeflächen gefeiert wurde, ist seinerzeit von der FDP-Rödermark wie folgt kommentiert worden:

[..Nun ist die Katze endlich aus dem Sack: Über Jahre versuchten AL/Grüne ihre Ablehnung zu jedweder Gewerbeentwicklungsfläche als ausschließlich bezogen auf den jeweils aktuell diskutierten Standort zu kaschieren. Nun ist nach einem eindeutigen Statement ihres Vorsitzenden glasklar: AL/Grüne wollen keinerlei neue Gewerbegebiete in und um Rödermark – keinen einzigen Quadratmeter, egal wo.[..]Lesen Sie weiter bei der FDP Rödermark.

 
In der Gewerbeflächenbörse des IC-Rödermark sind 21 freie Gewerbeobjekte ausgewiesen. Stand 22.12.2013
» Gesamtfläche der Grundstücke über 1000 qm. 32.300 qm.
» Gesamtfläche der Grundstücke unter 1000 qm. 4.400 qm
Quelle: IC Rödermark
 
Insgesamt hat Rödermark 127ha (1.270.000 qm) Gewerbefläche. Quelle: Regionaler Flächennutzungsplan
 
Zugegeben. Eine sehr gewagte Milchmädchenrechnung
Wenn Rödermark ein Gewerbesteuereinkommen von 8.225.000,00 Euro hat und dieser Betrag wird auf 1.233.300 qm Gewerbefläche erwirtschaftet (1.270.000-36.700), wären das 6,67 Euro pro qm.
Würden wir die laut IC-Rödermark brachliegende Flächen von (36.700qm) aktivieren wären das pro Jahr 220.200,00 Euro. Weniger als die zurzeit geforderten Mehreinnahmen über das bestehende Gewerbe.
 

Gewerbesteuer in 2014
Gewerbesteuer in 2014
Quelle: Entwurf Haushaltsplan 2014
 
Laut Abbaupfad (Seite 5) ist ein 2014 eine Steigerung von 300.000,00 Euro vorgesehen. Da hat man mal so still und heimlich ca. 75.000,00 Euro draufgeknallt.
Gewerbesteuer Haushalt 2013 8.225.000,00 Euro. Seite 24
 
Ich möchte den Vorgang nicht weiter kommentieren. Nur festzuhalten ist: Der Bürgermeister der Stadt Rödermark gehört zu AL/Den Grünen. AL/Die Grünen haben zurzeit in Rödermark das Sagen.
 
In 2017 bin ich dann mal weg.
 
Siehe auch
» Rödermark. Gute Nachricht für den Haushalt
» Artikel zum Haushalt