Anschlag auf Demokratie
und Meinungsfreiheit in Rödermark

Anschlag auf Demokratie und Meinungsfreiheit in Rödermark23.02.2017 – ( K.-O. Donners)

 

Anschlag auf Demokratie und Meinungsfreiheit in Rödermark

Was für Vollidioten haben wir hier im Ort? Eine Telefonzelle (Bücherschrank) in die Luft sprengen, Wahlplakate abfackeln, Häuser beschmieren, Wahlplakate mit schwarzer Farbe übersprühen, Autos verkratzen und wer weiß was noch.

In der vergangenen Nacht wurde auf das Wohnhaus des Ortsvorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD) in Rödermark, Jochen K. Roos, ein feiger Anschlag verübt. Dabei wurden sowohl das Familienauto als auch die Hausfassade beschmiert und massiv beschädigt.
Nach dem gestrigen Anschlag auf das Auto der Orts- und Fraktionsvorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD) in Offenbach, Frau Christin Thüne, ist dies innerhalb kürzester Zeit bereits der zweite Anschlag auf einen Funktions- und Mandatsträger ( Jochen Roos )der AfD. [..] Quelle: afd-oft.de

Was denken sich diese Vollpfosten dabei? Sind das die Gleichen, die im Wahlkampf die Plakate des SPD Kandidaten verunstaltet haben?
Man kann nur hoffen, dass sich die Täter mit ihrer Tat brüsten und die Namen im Ort bekannt werden.
Es könnte aber auch soweit kommen, dass die Täter als Helden gefeiert werden, weil es gegen ein Mitglied der AfD (Jochen Roos) geht. 🙁

Vielleicht verhilft diese Aktion Rödermark zu einem Artikel in der Bild.
 
Siehe auch
» Polizeibericht.
» OP-Online. Farbattacke auf Haus von AfD-Chef
» Jochen Roos (AfD) Opfer linksradikaler Randalierer