NACHTRAG
Bluthochdruck? Europaweiter Rückruf
von Valsartan angekündigt

Europaweiter Rückruf von Valsartan angekündigt06.07.2018 – ( KOD )

 
Nachtrag

Die TAD Pharma GmbH nicht betroffen.
Die TAD Pharma GmbH ist in Deutschland Marktführer bei den valsartanhaltigen Arzneimitteln und hat zahlreiche Rabattverträge mit Krankenkassen abgeschlossen. Nun lässt die Firma wissen, dass sie den Wirkstoff für ihre Präparate Valsacor® und Valsacor® comp nicht von dem chinesischen Hersteller bezieht, der derzeit Anlass für umfassende Rückrufe ist. Indessen haben Hexal und Aliud ihre Valsartan-Mono- und -Kombipräparate vorsorglich zurückgerufen. Quelle: www.deutsche-apotheker-zeitung.de/

Valsartan-Rückrufe starten – einige Rabattverträge betroffen
Betroffen sind:

Valsartan Dexcel 80 und 160 mg, 98 Filmtabletten Ch.-B.: 1603145, 1605261, 1609020, 1609027 (PZN 09295310 und 09295379).

Valsartan-Hormosan comp 80/12,5, 160/12,5 und 160 mg/25 mg; 28 und 98 Filmtabletten – alle Chargen (PZN 09289137, 09289166, 09289172, 09289195, 09289226 und 09289232).

Valsartan Heumann 40, 80, 160 und 320 mg; 28, 56 und 98 Filmtabletten – alle Chargen (PZN 10830004, 08850838, 08850844, 08850850, 08850867, 08850873, 08850896, 08850904, 08850910 und 08850927).

Zentiva ruft alle Chargen Valsartan Zentiva 40, 80, 160 und 320 mg zurück, alle Packungsgrößen, Filmtabletten. (PZN 08440313, 08440359, 08440365, 08440371, 08440419, 08440431, 08440460, 08440477, 08440603 und 08440744).

Zudem Valsartan Zentiva comp. (Valsartan/Hydrochlorothiazid) 80/12,5, 160/12,5, 160/25, 320/12,5 und 320 mg/25 mg, alle Packungsgrößen, Filmtabletten – alle Chargen (PZN 08409421, 08409438, 08409444, 08409450, 08409467, 08409473, 08409496, 08409510, 08409527, 09123678, 09123684, 09123690, 09123715, 09123721 und 09123738).

Quelle: www.deutsche-apotheker-zeitung.de

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
Die Angaben sind von www.deutsche-apotheker-zeitung.de übernommen.
Stand 06.07.2018 21:15h
Fragen Sie bei Ihrer Apotheke nach der aktuellen Rückrufliste.

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Bluthochdruck? Europaweiter Rückruf von Valsartan angekündigt.

Europaweit werden laut BfArM seit dem gestrigen Mittwoch Valsartan-Präparate zurückgerufen, deren Wirkstoff vom chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde. Grund ist eine Verunreinigung des Wirkstoffs. Das BfArM betonte, dass Patienten, die Valsartan-haltige Arzneimittel einnehmen, die Arzneimittel nicht ohne Rücksprache mit ihrem Arzt absetzen sollen. Denn das gesundheitliche Risiko eines Absetzens liege aktuell um ein Vielfaches höher, als das mögliche Risiko durch eine Verunreinigung.
Verunreinigung „wahrscheinlich krebserregend“

Bei der produktionsbedingten Verunreinigung des Wirkstoffs handelt es sich laut BfArM um N-Nitrosodimethylamin. Als „wahrscheinlich krebserregend“ wurde dieser Stoff von der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO und der EU eingestuft. Quelle: deutsche-apotheker-zeitung.de

Valsartan: chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert darüber, dass in der Europäischen Union ein chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimitteln erfolgt, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde.
Das BfArM veröffentlicht hier Fragen und Antworten zu dem Verfahren. Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, wird das BfArM unverzüglich darüber informieren und den Sachstand entsprechend ergänzen. Quelle: bfarm.de