Auf der einen Seite: Was für eine Freude. Auf der anderen Seite: Trauer.

Ich habe geerbt.
Ich habe geerbt.

Das Jahr fängt für meine Familie und mich hervorragend an.
Soeben bekomme ich von einer spanischen Rechtsanwältin die Nachricht, dass ein Verwandter von mir verstorben ist und mir ein Vermögen von 18.500.000,00 Mio. Euro hinterlassen hat. Ich halte zwar den Abzug von 25% für die Kosten und Steuer der spanischen Rechtsanwältin für etwas überzogen. Egal. Es bleib noch genug für mich über.

Ich habe gleich dort angerufen, um mich zu erkundigen, wie ich an das Geld komme. Ganz einfach, ich muss eine Betrag (recht hoch) vorab der Rechtsanwältin überweisen, damit Sie in meinem Auftrag handeln kann. Aber das ist es mir wert. Sie versprach eine einfache und unproblematische Abwicklung und sagte mir zu, dass ich bis Ende Februar mit dem Geldeingang rechnen kann.
Aber lesen Sie das Schreiben doch einfach einmal durch und freuen Sie sich mit mir.

In Anbetracht der hohen Erbschaft und der momentanen langen Lieferzeiten für Autos, habe ich mir schon mal zwei ganz tolle Autos (Verbrenner > 250.000,00€ und Wohnmobil 350.000,00€) bestellt.

Das wird ein ganz tolles 2022.

Siehe auch
Hier das Schreiben mit der tollen Nachricht