Wasserwirtschaftliche Verhältnisse in Hessen

Wasserwirtschaftlicher Monatsbericht
Wasserwirtschaftlicher Monatsbericht

Zu warm, viel zu trocken und sonnig
Im April dominierte meist Hochdruckeinfluss aus östlicher und südlicher Richtung und brachte warme kontinentale Luftmassen. Die Temperaturen stiegen auf teils sommerliches Niveau. Nach Aussagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) war der April 2019 der 13. zu warme Monat in Folge, was seit Beginn der Aufzeichnungen 1881 bisher noch nicht aufgetreten ist. Im April fielen hessenweit geringe Niederschlagsmengen, erst am Ende des Monats regnete es mehr. An den hessischen Stationen wurden Tagessummen bis 15 mm registriert.
Quelle: Monatsberichte über die wasserwirtschaftlichen Verhältnisse in Hessen

Weitere Monate


Wasserwirtschaft und Gewässerschutz
Teil II. – Abwasserbeseitigung

Wasserwirtschaft und Gewässerschutz Teil II. – Abwasserbeseitigung 30.07.2016 – ( KOD )
 
 
Wasserwirtschaft und Gewässerschutz Teil II. – Abwasserbeseitigung

Rödermark Gewässerschutz, Abwasser
Rödermark Gewässerschutz, Abwasser

Siehe auch
» 23.06.2016 KANÄLE WERDEN SANIERT
» 14.08.2008 GEGEN RÜCKSTAU IM KELLER FRÜHZEITIG VORBEUGEN
» Mehr als hundert Gäste bei Magistratsinfo nach Unwettern
» Wohngebiet dient Hochwasserschutz
» BM Kandidat der SPD Rödermark zu „vollgelaufene Keller“


Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht

Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht 31.01.2013 ( KOD )
Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht

Wasser ist ein Öffentliches Gut, keine Handelsware – Wir fordern die Europäische Kommission zur Vorlage eines Gesetzesvorschlags auf, der das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung entsprechend der Resolution der Vereinten Nationen durchsetzt und eine funktionierende Wasser- und Abwasserwirtschaft als existenzsichernde öffentliche Dienstleistung für alle Menschen fördert. Diese EU-Rechtsvorschriften sollten die Regierungen dazu verpflichten, für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser sowie eine sanitäre Grundversorgung sicherzustellen. Wir stellen nachdrücklich folgende Forderungen:
Hier weiterlesen und unterzeichnen.

 
(Stand 31.01.2013 12.00h 821.000 Unterschriften)