Wer hat sich von wem inspirieren lassen?

Aktuell aus Cannobio, Lago Maggiore
Aktuell aus Cannobio, Lago Maggiore

Soeben erreicht mich ein Bild aus Cannobio. Wenn man denkt, Rödermark hätte ein Copyright auf solch irrsinnige Zebrastreifen, der irrt.

Was man in Rödermark kann, können die in Italien auch. Wie wäre es, wenn man über eine Verschwisterung mit Cannobio nachdenkt. Gemeinsamkeiten sind ganz offensichtlich vorhanden. Wir haben den Markt am Donnerstag in Cannobio ist es der Sonntag. Und über weitere Gestaltungsmöglichkeiten, auch in Bezug Zebrastreifen, könnte man sich austauschen. Eine Blaupause für einen völlig neuen Zebrastreifen wurde in Rödermark bereits erarbeitet.

Vielen Dank für dieses Bild.
Warum dieses Bild hier?
» Rödermarks Zebrastreifen jetzt auch im Examiner.
» Dr. Rüdiger Werner zu Zebrastreifen in Rödermark.
» Die Dreieich Zeitung zu den Rödermärker Zebrastreifen.

Rödermarks Zebrastreifen jetzt auch im Examiner.

Zebra-Sommerstreifen-Posse
Zebra-Sommerstreifen-Posse

Durch den Schildbürgerstreich mit den massenhaften und zum großen Teil völlig sinnlosen und sogar im Nichts endenden Zebrastreifen in der politischen Sommerpause 2019 hat Rödermark mittlerweile kreis- und sogar landesweit eine wenig zuträgliche mediale Popularität in Funk- und Fernsehen erlangt. Lesen Sie die ganze Geschichte beim Roedermark-Examiner. Dort können Sie auch lesen, wie die die Stadt Rödermark auf diese Peinlichkeit reagiert.

Dr. Rüdiger Werner zu Zebrastreifen in Rödermark.

Zebrastreifen in Ober-Roden
Zebrastreifen in Ober-Roden

Ein Artikel von Dr. Rüdiger Werner.
Was Zebrastreifen mit einem freiheitlichen Lebensentwurf zu tun haben.

In den letzten 2 Wochen hat eine Posse um Dutzende temporäre Zebrastreifen in Rödermark das Sommerloch gefüllt. Da diese Posse auch etwas mit dem Ansehen von Verwaltung und Politik beim Bürger zu tun hat und ich von Anfang an damit zu tun hatte, habe ich dazu diesen Blogbeitrag verfasst. Ich habe als Privatperson in diesem Zusammenhang zwei Antwortschreiben aus dem Ordnungsamt erhalten. Ich werde weder die Verfasser nennen, noch wörtlich daraus zitieren. [..] Lesen Sie hier den kompletten Artikel von Dr. Rüdiger Werner.

Anmerkung
In dem Artikel wurde Bezug genommen auf:
» 24.07.2019 Alles wegen des Kindergartens?
» 08.08.2019 Kolpingsfamilie. Beatles-Parodie mit witziger Pointe
» 02.10.2018 Ampel. Eine blitzgescheite Idee oder einfach nur Mist?

Die Dreieich Zeitung zu den Rödermärker Zebrastreifen.

Zebrastreifen in Ober-Roden
Zebrastreifen in Ober-Roden

Ein Artikel in der DZ von Herrn Köhler.

Doch der „Fall ver-weist aufeingrundsätzliches Problem, dasimmer dann entsteht, wenn imöffentlichen Verkehrsraum Dinge geschehen, über die die kommunale Ordnungsbehörde nur unzureichend informiert ist. Dann werden die Fakten manchmal schlecht oder garnicht kommuniziert, dann entstehen Gerüchte, Unverständnis und Unmut.[..] Quelle Dreieich Zeitung vom 7.8.2019

Siehe auch
Absurde Zebrastreifen sind Lachnummer im Netz: Beatles-Parodie mit witziger Pointe

Die Zebrastreifen – Fragen und Antworten

Zebrastreifen in Ober-Roden
Zebrastreifen in Ober-Roden

Sie sind zum Thema des Sommers in Rödermark geworden, die Zebrastreifen im Ober-Röder Industriegebiet, über die derzeit angeblich alle Welt lacht. Schmunzeln über ihre schiere Anzahl ist erlaubt, doch sollte dabei nicht vergessen werden, dass die meisten der orangefarbenen Fußgängerüberwege (die Farbe deutet ihre zeitliche Begrenztheit an) aus gutem Grund aufgebracht wurden. Fragen, die von Zeitungen, Fernseh- und Radiosendern immer wieder gestellt wurden, beantwortet Erste Stadträtin Andrea Schülner als zuständige Dezernentin abschließend wie folgt. Weiter bei der Stadt Rödermark.

Siehe auch
Absurde Zebrastreifen sind Lachnummer im Netz: Beatles-Parodie mit witziger Pointe

Das wäre schon ein Eintrag ins Guinness Buch wert.

Breidert braucht keine Zebrastreifen.
Breidert braucht keine Zebrastreifen.

Am 24.07.2019 wurde hier im Blog über den Wust von Zwebrastreifen im Gewerbegebiet berichtet.

Alles wegen des Kindergartens? Oder macht man das Gewerbgebiet sicher für Fussgänger? Ich denke, nichts von dem.

Heute dazu ein Artikel bei OP-Online.
Markierungs-Irrsinn im Gewerbegebiet: Über diese Zebrastreifen lacht die Welt.
Interessant ist die Erklärung der Stadt.

[..]Dazu werden auch Bürgersteige aufgegraben – wie gestern aktuell in der Albert-Einstein-Straße. Um während der Bauarbeiten auf den Gehwegen für Fußgänger den erzwungenen Wechsel auf die andere Straßenseite abzusichern, wurden die Zebrastreifen großzügig aufgeklebt.[..] Quelle: OP-Online

Im Breidert wurden auch die Bürgersteige aufgerissen. Dort wurden keine Zebrastreifen angebracht. Bedenken Sie, dass das Breidert ein Wohngebiet ist und dort Kinder wohnen und spielen. Siehe obiges Bild.
Die Verlegefirma, die im Breidert tätig ist/war, ist nicht die Telekom.

Dem Text in der OP könnte man entnehmen, dass der Stadt keine Kosten entstehen.
[..]Im städtischen Ordnungsamt hieß es gestern, die Genehmigung seitens der Stadt dafür liege vor. Die Telekom habe – den Vorschriften folgend – eine Verkehrsabsicherungsfirma mit den Markierungsarbeiten beauftragt. [..] Quelle: OP-Online

Was die Kosten betrifft. Wir sind hier in Rödermark. Und was ist da schon sicher. Diesen Fall wird hoffentlich eine Fraktion aufgreifen und mit einer Anfrage an den Magistrat nachhaken.

Und was heist bitteschön – den Vorschriften folgend –.
Wenn es diese Vorschriften -Zebrastreifen- gibt, warum wurde das Ordnungsamt nicht bei den Bauarbeiten im Breidert aktiv? Warum hat das Ordnungsamt die Verlegefirma nicht auf die -Vorschriften- hingewiesen und auf Zebrastreifen bestanden?
Gibt es unterschiedliche Vorschriften? Im Gewerbegebiet mit Zebrastreifen und im Wohngebiet keine Zebrastreifen?

Obwohl hier scheinbar der Fehler (zumindest Gewerbegebiet) nicht bei der Stadt zu suchen ist, den Stress hat das Ordnungsamt und damit auch die Dezernentin. Frau Schülner, wird Ihnen jetzt langsam klar, warum man Ihnen das Ordnungsamt anvertraut hat. Das ist erst der Anfang. Warten Sie ab, bis der Haushalt kommt und dann auch noch über Erzieher und Kindergarten diskutiert wird. Warum haben Sie sich nicht um stressfreie Dezernate bemüht?

Siehe auch
Absurde Zebrastreifen sind Lachnummer im Netz: Beatles-Parodie mit witziger Pointe