Gegen Lärm auf Urberacher Straßen

Rodaustraße. Der Protest wird lauter.
Rodaustraße. Der Protest wird lauter.

Laut der BI Rodaustraße liegen der Stadtverwaltung bzw. dem Bürgermeister seit 1 1/2 Jahren Beschwerden und Forderungen vor.

Eine Bürgerinitiative kämpft in Rödermark gegen Lärmbelästigung. Mit einer Unterschriftensammlung wollen sie ihre Forderungen durchsetzen.[..] Den Leuten in der Rodau- und Teilen der Bruchwiesenstraße, der Hatterswiese, des Zilliggartens und des Urbruchs ist“s zu laut[..]
Lesen sie den Artikel bei OP-Online

Siehe auch
» 03.10.2020 Der Protest wird lauter.

Bahnübergang Zilliggarten.

Bahnuebergang
Bahnuebergang

Da fragt sich manch ein Bürger: „Wie kann es im 21 Jahrhundert noch so einen Bahnübergang geben? Und das schon gut drei Jahre?“

Ob das vorgebrachte Argumente „Steuerverschwendung“ dafür herhalten muss, weil man sich einfach über Wartezeiten oder nur über die Tatsache eines Provisoriums ärgert, sei mal dahingestellt. Jedenfalls ist es im Gespräch.

Wer fragt, bekommt auch eine Antwort. Ob die Antwort letztendlich richtig ist?
Wegen des starken (!) Verkehrs dort, muss die Straße verbreitert werden. Die Bahn will das und auch die Stadt. Es gibt Probleme bei der Beschaffung der notwendigen Grundstücke. Man wird noch gut zwei Jahre mit dem Provisorium leben müssen.

Zilliggarten Staßenbau
Zilliggarten Staßenbau

Könnte das hier etwa eine Rolle spielen?
RegFNP 2020 Untersuchungsbereich 7

Siehe auch
» Rödermark. Die ungeschminkte Wahrheit über den Straßenzustand?