Interessiert die Umgehung überhaupt noch einen? Wenn ein Hund in die Gemarkung scheißt, ist die Hölle los.

Vom Hund entsorgtes gehört in die Tüte.
Vom Hund entsorgtes gehört in die Tüte.

Anwohner laufen Sturm gegen Umgehungsstraße

Im Folgenden möchte ich nur meine Verwunderung zu einem Artikel bei OP-Online und der fehlenden Reaktion der Betroffenen zur Umgehungsstraße Urberach kundtun. Hat man resigniert? Ein weiterer Grund. Seit längerer Zeit sammle ich Informationen zur Umgehungsstraße. Und diese Reaktion gehört natürlich zur Sammlung. Nicht mehr und nicht weniger. Siehe Zusammenfassung Umgehungsstraße

Die Überschrift bei OP-Online scheint mir total überzogen.

Wo kann man den Sturm fühlen? Es interessiert doch scheinbar kaum einen, ob Urberach eine Umgehung bekommt oder nicht. Auch völlig egal, wenn die kommen sollte, wo die dann gebaut wird. Wenn es einen Sturm der Entrüstung gab/gibt, warum spürt man den nicht auf der Straße oder zumindest bei den Kommentaren bei OP-Online? In 2012 gab es noch Reaktionen. Hat man in Urberach, abgesehen von BINNU, resigniert? 🙁

Kommentare bei OP-Online sind natürlich kein Gradmesser dafür, wie sich in Urberach die Meinungen zu einer oder keiner Ortsumgehung verteilen. Aber bei – Anwohner laufen Sturm gegen Umgehungsstraße – hätte ich bei OP-Online schon mehr als 0 Meinungen erwartet.
Aber wehe, es wird irgendwo in der Gemarkung Hundekacke gesichtet. Dass ist einen Aufreger wert. Dann kocht die Bürgerseele. Aber lohnt sich der Aufwand wegen einer Umgehungsstraße in die Tasten zu greifen, um einen Kommentar/Meinung bei OP-Online abzugeben? Ich kann mir vorstellen, dass einige Stadtverordnete die Kommentare lesen. Und was lesen die jetzt? Nix.

Ein Beispiel von vielen. Ein Hund hat ganz leise und ohne Verbreitung Lärm, CO2 oder NOX in die Gemarkung geschissen. Das ist doch mal einen Kommentar bei OP-Online wert. Aber zur Umgehung von Urberach?
Hundekot in Rödermark. Neun Kommentare.

Natürlich gehört es sich nicht, dass das vom Hund entsorgte, nicht vom Hundehalter entsprechend entsorgt wird.

Wenigstens bei Facebook rührt (OP-Online) sich etwas. Hat ja jeder.

4 Replies to “Interessiert die Umgehung überhaupt noch einen? Wenn ein Hund in die Gemarkung scheißt, ist die Hölle los.”

  1. Anwohner laufen Sturm… Welche Anwohner? Und wogegen eigentlich? Der Bundesverkehrswegeplan interessiert (seit 2 Jahren) niemand. Die Verwaltung versucht das auszusitzen. Die Stavo „Oh rühret rühret nicht daran, könnte Stimmen kosten“. Die Bewohner des Ortskerns sind offenbar nach 50 Jahren abgestumpft. Hier ist die OP so ein paar Aktivisten von BINNU auf den Leim gegangen und hat das groß herausgestellt.
    Wie schrieb neulich einer: Umgehung ade. Wird er wohl Recht haben. Und wenn dann BINNU noch ihre Bauklötzchen auf der Straße aufbaut heißt es irgendwann auch Urberach ade.

  2. So ganz unter gegangen ist es nicht. Wir würden unsere mühselig aufgebaute Existenz verlieren, wenn die Straße so käme, wie man munkelt. Alleine hier wären bereits mindestens 60 Leute betroffen und zum Sturm bereit. Genauso sind einige Anwohner des Bienengartens bereit, vehement dagegen anzugehen. Für uns fühlt es sich an wie das berühmte Damoklesschwert, welches das Leben unserer Familie zerstören kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.