Verschiedene Themen

» Stadtverordnetenversammlungen,Stavo


Hier Verschiedene Themen.

Koalitionsvertrag SPD, Grüne, FDP 2021-2025

Hopper

Hopper. Aus dem  Umsetzungskonzept. Geplanter Beitrag, den die Kommunen zu zahlen haben. Größer? Bild anklicken.
Hopper. Aus dem Umsetzungskonzept. Geplanter Beitrag, den die Kommunen zu zahlen haben. Größer? Bild anklicken.

» 01.09.2022 Laut trommeln für leisen Hopper. Heimatblatt
» 01.09.2022 Hopper OP-Printausgabe
» 20.08.2022 Keine Frage. Hopper. Eine feine Sache so ein Anruftaxi.
» 19.08.2022 Im Elektromobil durch die Stadtteile
» 18.08.2022 Der Hopper auf dem Rodaumarkt
» 30.06.2022 Stadtverordnetenversammlung 19.07.2022.
» 07.06.2022 Obertshausen beschließen Einführung des Hoppers
» 11.05.2022 Hopper. Besprechung des Einführungskonzepts
» 18.01.2022 Sargnagel für ortsansässige Taxiunternehmen?
» 06.01.2022 Hopper. Ein staatlich subventionertes Taxi?
» 17.07.2021 Ist der Hopper rausgeschmissenes Geld?
» 17.07.2021 Schöne Frauen und die Folgen für Kreditkarten
» 14.07.2021 Hopper löst in Rodgau nicht nur Freude aus
» 12.07.2021 Dreieich. Bedenken gegenüber dem „Hopper“
» 01.07.2021 Kostendämpfende Maßnahmen
» 21.06.2021 Noch Fragen zum Hopper in Dreieich
» 17.06.2021 Kosten zum Hopper im Heimatblatt unter dem Artikel:
» 11.06.2021 Unverzichtbar? Loch, in dem Steuergelder verschwinden?
» 09.06.2021 Mit dem Hopper in Rödermark zum Arzt oder Supermarkt


08.06.2021
Einführung des „Hopper“-Pilotprojekt „Bus on demand“ im Kreis Offenbach
Die Stadtverordnetenversammlung nimmt die wesentlichen Punkte aus dem Umsetzungskonzept 2021 bis 2024 für den kreisweiten „kvgOF-Hopper“ zur Kenntnis (Anlage 1). In dem Konzept ist die künftige Umsetzung von „Hopper“-Angeboten im Kreis Offenbach ausführlich erläutert.
Die Stadtverordnetenversammlung bekundet die grundsätzliche Bereitschaft zur Einführung des „Hopper“ in der Stadt Rödermark durch die kvgOF.
Dem angepassten Zeitplan (Stand März 2021) wird zugestimmt. Die kvgOF wird aufgefordert, diese Leistungen in Abstimmung mit der Kommune schrittweise umzusetzen.
Dem Finanzierungsschlüssel (vgl. Seite 4 der Begründung oder Kapital 5 ab Seite 33 im Umsetzungskonzept) und dem aus der Beteiligung am „Hopper“ resultierenden Betrag pro Halbjahr von 169.998 Euro für die Stadt Rödermark bis Ende 2022 sowie von 84.999 Euro pro Halbjahr bis Ende 2023 wird zugestimmt, die vollständige Finanzierung des „Hopper“ über die kvgOF ab dem Jahr 2024 wird begrüßt.
» Siehe Beschluss
» Beschluss siehe Niederschrift.
» Pilotprojekt‚ Bus on demand– kvgOF-Hopper‘ im Kreis Offenbach
Hopper. Umsetzungskonzept.


» 02.06.2022 Kreistag. Umsetzung des KVG-OF-Hopper
» 06.01.2021 Hopper. Was ist mit Rödermark?
» 14.05.2021 Neu-Isenburg will lokale Taxifirmen an Hopper-Betrieb beteiligen
» 06.01.2021 Neues vom Hopper. Dreieich Zeitung Seite 7
» 25.09.2020 Kommt – trotz Geldmangels – im Dezember der Hopper?
» 09.06.2020 Hopper: Darum fahren so viele junge Menschen ….
» 09.03.2020 Hopper. Unter jüngeren Fahrgästen beliebt
» 12.08.2019 Offenes Feedback zum Hopper
» 18.03.2019 Kreis soll bis 2021 ein neues Anruf-Sammeltaxi haben
» 14.02.2019 ASTplus kann an den Start gehen.
» 25.01.2019 AST kommt zurück.
» 25.01.2019 Gibt es die Rückkehr des Sammeltaxis?
» 22.09.2018 Ab 2019 wieder AST in Rödermark.
» 13.10.2018 AST jetzt doch nicht in Rödermark?
» 24.09.2018 Kennen Sie den Anruf-Senioren-Dienst ASD?
2017 FinOrg Defizit der Kommunen im Kreis Offenbach
2017 FinOrg Beschreibung der Variante A
» 31.10.2013 Stadtbus
» Vorlage 1
» Vorlage 2

[collapse]

ISEK, Stadtumbau Ober-Roden, Stadtgrün Urberach, Niedergang JuZ Ober-Roden.

 
IGOR. Interteressengemeinschaft Ober-Roden.

 
Radschnellweg

Radwege gibt es entlang der B459, die über Feldwege von Waldacker bis ins Gewerbegebiet von Ober-Roden führen. Diese VORHANDENE Trassenführung kommt deshalb wohl nicht infrage, weil die für eine Förderung benötigte Anzahl von ca. 2000, 2700 Radfahrern (beide Angaben bekommt man zu lesen) täglich wohl kaum zu erreichen ist. Die bevorzugte Route, die auf die RECHNERISCH ermittelte 3500 (nicht monatlich) TÄGLICHE Anzahl der Nutzer, soll über die Odenwaldstraße führen. Die RECHNERISCH ermittelte Anzahl dürfte sich meiner Meinung nach MEILENWEIT von der tatsächlichen Anzahl abweichen. Hinzu kommt noch, die bauliche Anforderungen an einen solchen Radweg. Wie will man die auf den Odenwaldstraße umsetzen? Bei der Odenwalstraße muss auch beachtet werden, dass eine Umgestaltung zu einem Urbanen-Gebiet geplant ist. D.h., dort stehen knapp 7 ha zur Verfügung, die auf eine Neubebauung warten. Die Anzahl der motorisierten Fahrzeuge (auch Anlieferverkehr) auf dem „Radschnellweg, Teilstrecke Odenwaldstraße“ dürfte stark ansteigen.


» Leitfaden zur Potenzialanalyse und Nutzen-Kosten-Analyse.pdf
» Beginnend 1995. Chronologie Radwege-Lückenschluss Waldacker.


» 29.09.2022 Heimatblatt. Radschnellweg. Kein Anschluss nach Dietzenbach
» 17.03.2022 Vorfahrt für den Radverkehr.
» 19.05.2022 Radschnellweg. Rödermark erhält Zuschuss vom Land
» 06.07.2022 Bei der BUSE-Sitzung Radverkehr
» 31.08.2022 SPD Kein Anschluss nach Dietzenbach
» 05.09.2022 AL-GRÜNE testen den geplanten Fahrradschnellweg
» 15.09.2022 Das sind die Varianten für neuen Radschnellweg

[collapse]

Aldi / Rossmann / Drogerie / REWE / EDEKA

 
Verwaltungsgericht. Klage

 
Klimawandel

Klimawandel

[collapse]

 

 
Straßenbeitrag. Wiederkehrende Beiträge

 
Straßenbeleuchtung in Rödermark. LED. HSE

 
Setz- und Brutzeit. Gespräche zu Thema Hund.

 
Hainchesbuckel

Hainchesbuckel

[collapse]

 
Breitband / Schnelles Internet / WLAN (HotSpot)

 
Sozialer Wohnungsbau in Rödermark

 
Ortsdurchfahrt Waldacker

 
Feuerwehr in Rödermark. Altes Feuerwehrhaus

 
Q-Sand. Sandabbau in Dietzenbach.

 
Kriminalstatistik

 
Badehaus

Badehaus

[collapse]

 
Videoüberwachung an den Bahnhöfen.

 
Straßenbeleuchtung in Rödermark. LED

 
Schulkindbetreuung. Pakt für den Nachmitag.

 
Halle Urberach

Halle Urberach

[collapse]

 
Thälmann-Weg in Rödermark Urberach

 
Umweltfreunde Rödermark

 


Satire

Satire

[collapse]

 
Nur für Mitglieder

Nur für Mitglieder

[collapse]