Als wenn das Interview für Gauland nicht schon Blamage genug war.

Peinlich
Peinlich

Nach dem Katastropheninterview im ZDF beschwert sich der oder oberste AFDler über die gestellten Fragen.
Ist schon peinlich, wenn man auf die dringendsten Fragen keine Antworten hat.

Alexander Gauland hat dem ZDF ein Sommerinterview gegeben. Es ging um Zukunftsthemen, zu denen der AfD-Chef wenig bis nichts beizutragen hatte. Nach der Ausstrahlung beschwerte sich Gauland über die ihm gestellten Fragen.
Quelle: Merkur.de

Siehe auch
Gauland im ZDF

Keine Leihräder mehr in Rödermark.
Byke zieht sich zurück.

Vandalismus am Leihrad
Vandalismus am Leihrad

Die Berliner Firma Byke hat völlig überraschend ihre Kooperationen mit Neu-Isenburg, Dreieich, Egelsbach und anderen Kommunen rund um Frankfurt beendet. Als Grund geben die Fahrradverleiher zu wenige Nutzer und Zerstörungswut an. Bürger und Politiker reagieren mit Bedauern bis Empörung auf die Entscheidung….
so kann man bei fnp.de lesen.

Der Blog für Rödermark berichteten bereits am 5.7.2018 über „Vandalismus am Leihrad“. Die mir von Byke angekündigte starke Reduzierung des Leihrad Angebots in Rödermarke ließ den Schluss zu, dass es ein baldiges Ende geben wird.

Neue Ausgabe vom Roedermark-Examiner.

Toilette Bahnhof Ober-Roden
Toilette Bahnhof Ober-Roden

Stadt will Kosten für Toilettenhäuschen am Bahnhof senken –
S-Bahn-Nutzer sollen zahlen

Von Adam Rebel-Hitzel • Nachdem eine FDP-Anfrage im Stadtparlament aufgedeckt hat, dass die Stadt Rödermark für das Toilettenhäuschen am Bahnhof Ober-Roden noch bis zum Jahr 2030 jährlich bis zu 17.000 € zahlen muss und diese Erkenntnis dem Magistrat Spott einbrachte, gründete der Bürgermeister einen internen Arbeitskreis, der sich damit beschäftigen sollte, wie man die Kosten für die Stadt verringern kann. In insgesamt 17 Sitzungen wurde jeder Stein umgedreht, Ideen entwickelt und wieder fallengelassen, bevor man sich auf einige wenige Vorschläge konzentrierte und diese intensiv durchkalkuliert hat.

Lesen Sie weiter beim Roedermark-Examiner.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich typisieren zu lassen?

Vor allem führen sie am Samstag, 18. August, von 11 bis 17 Uhr eine Typisierung mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) vor der Schlossgartenhalle durch.
Dort findet an diesem Tag ein Handball-Turnier der Männerspielgemeinschaft (MSG) Dieburg/Groß-Zimmern statt. Remspechers Sohn Tristan spielt bei der MSG, wo die Anteilnahme an der Krebserkrankung des Spielervaters besonders groß ist „Die Entnahme der benötigten Speichelprobe dauert nur wenige Sekunden und kann Roberts Leben retten“, sagt sein Sohn. Die Typisierung über eine Speichelprobe ist kostenlos und mit keinem nennenswerten Aufwand verbunden. Der Eintritt zum Turnier ist für jedermann frei.
Lesen Sie weiter bei OP-Online.

Infos zur Knochenmarkspende

Sitzungsrunde zur kommenden Stadtverordnetenversammlung

Sitzungsrunden Ausschüsse und Stadverordnetenversammlung im August 2018

» Tagesordnung – 16. öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Familie, Soziales, Integration und Kultur

» Tagesordnung – 20. öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Bau, Umwelt, Stadtentwicklung und Energie

» Tagesordnung – 22. öffentlichen Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses

Dann am 28.08.2018 die 19. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark

Eine tolle Idee der Grünen

Eine tolle Idee haben die Grünen von einer ihrer kommunalpolitischen Radtour mitgebracht. Die Renaturierung der Rodau soll vorangetrieben werden. Weil aber kein Geld für die Bagger da ist, will man 100 Spatenbesitzer motivieren, die Rodau zwischen den Stadtteilen wieder mäandern zu lassen.

Ich bin dabei!

Wer Sicherheit will, macht bei KOMPASS mit.

KOMmunalProgrAmm SicherheitsSiegel.

KOMPASS steht für Sicherheit.
KOMPASS steht für mehr Sicherheit.

Das Land Hessen hat unter der zusammenfassenden Überschrift: „Gemeinsam für mehr Sicherheit“ das Landes-Programm „Kompass“ aufgelegt. Ziel dieses Programms ist es, mehrere Komponenten für mehr Sicherheit im Alltag in Städten und Kommunen zu kombinieren sowie zusammenzuführen. Es gibt zur Teilnahme an diesem Landesprogramm derzeit einige Modellkommunen sowie eine „Interessenliste“ von über 40 Gemeinden bzw. Kommunen, die an diesem Landesprogramm aktiv teilnehmen möchten.
Mit dieser Begründung wird der FDP Antrag den Stadtverordneten zur Abstimmung vorgelegt.

Die FDP Rödermark macht es den Stadtverordneten einfach, für mehr Sicherheit in Rödermark zu sorgen. Man muss nur dem Antrag der FDP Rödermark zustimmen.

Ein Antrag, der angenommen werden MUSS.
Wie kann die Koalition diesem wichtigen Antrag den Segen zu geben, ohne sich sagen zu lassen: „Wieso habt ihr – mit den meisten Stadtverordneten – nicht eine solchen Antrag formuliert? Habt ihr geschlafen?“

Folgenden Ablauf der Abstimmung bei der Stadtverordnetenversammlung ist denkbar.
1) Ablehnen, weil es der falsche Zeitpunkt ist.
2) Ablehnen, weil der Magistrat sowieso schon alles in diese Richtung macht bzw. gemacht hat.
3) Änderungsantrag unter Koalitionslogo mit Marginalien und damit den FDP Antrag „klauen“.
4) Interfraktioneller Antrag.
5) Zustimmen

Ich lege mich da mal fest.
Da am 7.08.2018 eine Veranstaltung diesbezüglich im Kreishaus stattgefunden hat und man vermuten kann, dass ein Vertreter der Stadt Rödermark dieser wichtige Veranstaltung beigewohnt hat, ist für mich klar wie Kloßbrühe. Die 2 wird es werden.

Sicherheitsinitiative KOMPASS startet in vier Modellkommunen ; „Gemeinsam mehr Sicherheit schaffen“
Lesen Sie mehr bei Hessen.de
 
Weiterführende Infos
» Handlungsempfehlung
» Maßnahmen des Landes in den Kommunen
» Leitfaden KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel
» Rahmenvereinbarung