Vernichtendes Urteil über Rödermark bei Facebook

Vernichtendes Urteil über Rödermark
Vernichtendes Urteil über Rödermark

Bei Facebook (Unser Rödermark) wurde aus Sicht des Autors folgende Feststellung getroffen.

Ausgang:
RÖDERMARK – eine Stadt im Stillstand ( Slogan )

– Bahnhofsrestaurant nicht eröffnet
– Paramount Park Ruine
– Verkehrsbelastung in Ober Roden und Urberach
– keine Aufenthaltsqualität im Ortskern O – R
– altes Gaswerkgelände ruht
– neuer Supermarkt nicht in Sicht
– keine Tempomessungen mehr ( weder mobil, noch stationär )

Die 137 Kommentare (45 Kommentatoren) zeichnen kein gutes Bild von Rödermark . Das (vernichtende) Urteil trifft natürlich den Verwaltungschef; Bürgermeister Jörg Rotter. Einen Kommentar vom Bürgermeister zu den Vorwürfen findet man zurzeit nicht. (Darauf würde ich auch nicht antworten)

Man kann aus dem Facebookurteil zu Rödermark nicht die Meinung der Allgemeinheit ableiten. Erschreckend ist aber, dass es noch (20.10. 18:30h) keinen positiven Kommentar gibt.

Andererseits
Eine Umfrage der Stadt Rödermark in Sachen Sicherheit in der Stadt haben sich 54 Bürger beteiligt. Das hat der Stadt für ihre Meinungsfindung wohl gereicht. Trotz der schlechten Beteiligung wurde die Umfrage meines Wissens nach nicht wiederholt. Sprich. Die Anzahl derjenigen, die ihre Meinung äußern, dürfte für die Verwaltung von untergeordnetem Interesse sein.
Ziel der Umfrage: [..]die persönlichen Sicherheitsbedürfnisse in der Bevölkerung zu erheben, um die Sicherheit in Rödermark mit passgenauen Maßnahmen nachhaltig zu verbessern.[..]

[..] Von gut 20 000 Rödermärkern über 18 hatten nur 54 an der Umfrage teilgenommen,[..]
»KOMPASS“-Erhebung der Landesregierung „katastrophal-laienhaft umgesetzt

Gerücht in Ober-Roden / Breidert

Gerücht. Hier soll ein neues Lebensmittelgeschäft hinkommen. Türkisch.
Gerücht. Hier soll ein neues Lebensmittelgeschäft hinkommen. Türkisch.

Hierhin (Breidert, Ärztehaus) soll ein neues Lebensmittelgeschäft kommen.
Wie man hören kann, mit türkischen Spezialitäten.
«Schaun mer mal, dann sehn mer scho»

Zum Ort
Noch ein Gerücht. Postfiliale und Eifler machen dicht.
Es wird echt Zeit für ein neues Einzelhandelskonzept. Die beiden vorhandenen, die im Rathaus in irgendwelchen Regalen stehen müssen, haben ganz offensichtlich nicht geholfen. Auf, wir brauchen ein neues Konzept. Nochmal so richtg Geld ausgeben für einen zusätzlichen Ordner fürs Regal.

 
Anmerkung
» Das dritte Einzelhandelskonzept innerhalb von 12 Jahren wird in Auftrag gegeben.

Heute im Bundestag. Auftreten von Extremwetter-Phänomenen in Deutschland.

Starkregen. Hinweiskarte
Starkregen. Hinweiskarte

Auftreten von Extremwetter-Phänomenen in Deutschland
Inneres und Heimat/Antwort

Berlin: (hib/STO) Prognosen zum Auftreten von Extremwetter-Phänomenen in Deutschland sind ein Thema der Antwort der Bundesregierung (19/32480) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/32034). Wie die Bundesregierung darin ausführt, sind ihr wissenschaftliche Prognosen bekannt, wonach Extremwetter-Phänomene auch in Deutschland in Zukunft an Häufigkeit und Intensität zunehmen werden.

weiterlesen

Zur Abschätzung der zukünftig zu erwartenden Änderungen von Starkniederschlägen wurden der Antwort zufolge „Klimaprojektionsensembles mit unterschiedlichen Kombinationen aus globalen und regionalen Klimamodellen für verschiedene Emissionsszenarien ausgewertet“. Daraus ergebe sich zum Beispiel eine deutschlandweite Zunahme der Anzahl der Tage mit Starkniederschlag von mehr als 20 Millimeter pro Tag. Im Sommer sei auch mit einer Zunahme der Intensität von Starkniederschlägen zu rechnen. Dauerregenereignisse „dürften ebenfalls intensiver werden“.

Generell wird laut Vorlage für alle Jahreszeiten deutlich, dass in Deutschland zukünftig mit einer Zunahme der Auftrittswahrscheinlichkeit von Starkniederschlagsereignissen zu rechnen ist. Dies passe zu den Aussagen des Weltklimarates in seinem Anfang August 2021 vorgestellten neuen Bericht.

Klimaprojektionen bis zum Ende des 21. Jahrhunderts zeigten, dass neben der weiter ansteigenden mittleren Lufttemperatur in Deutschland besonders deutliche Zunahmen im Auftreten extrem hoher Temperaturen und von Hitzeperioden zu erwarten sind, schreibt die Bundesregierung weiter. Die Zunahme werde sowohl hinsichtlich der Länge als auch der Häufigkeit der Hitzeperioden projiziert. Gleichzeitig gehe die Anzahl der Tage mit niedrigen Temperaturen markant zurück.

Nach aktuellem Kenntnisstand wird den Angaben zufolge in der Zukunft kein statistisch signifikanter Trend in der Höhe und Anzahl der Sturmfluten erwartet, wenn diese auf den mittleren Wasserstand bezogen werden. Allerdings erhöhe sich im Rahmen des globalen Meeresspiegelanstiegs auch der mittlere Wasserstand. Bezogen auf einen festen Bezugspunkt an Land „werden daher Anzahl und Höhe der Sturmfluten in Zukunft zunehmen“.

[collapse]

Starkregen-Hinweiskarte für Hessen
Eine erste Übersicht der Gefährdungslage bei Starkregen vermittelt die hessenweit verfügbare Starkregen-Hinweiskarte. Sie soll Kommunen dabei unterstützen, ihre eigene Situation besser einschätzen zu können. Siehe: Starkregen-Hinweiskarte für Hessen
(Hervorhebung durch den Admin)

Ausschnitt Starkregenkarte Land Hessen
Ausschnitt Starkregenkarte Land Hessen

Starkregenkarte Hessen
Starkregenkarte Hessen

Die Karte wurde auf der Webseite
„Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie“ zur Verfügung gestellt, um die Kommunen dabei zu unterstützen, ihre eigene Situation besser einschätzen zu können.
[..]Die Karte basiert auf Beobachtungen des Niederschlags, Topographie und Versiegelungsgrad. Zusätzlich ist die Vulnerabilität (kritische Infrastrukturen, Bevölkerungsdichte und Erosionsgefahr) enthalten. Sie hat eine relativ grobe Auflösung von 1 km², so dass für die Planung konkreter Maßnahmen zum Schutz vor Starkregenfolgen häufig eine höher aufgelöste Visualisierung (z.B. über Fließpfadkarten oder Starkregen-Gefahrenkarten) der örtlichen Starkregengefährdung sinnvoll ist..[..] Quelle: www.hlnug.de
Hervorhebung duch den Admin.

Fließpfadkarten können von allen hessischen Kommunen
beantragt werden.
Zunächst sollte die Kommune selbst einschätzen, ob die Erstellung einer Fließpfadkarte für bestimmte Ortsteile sinnvoll erscheint. Wir empfehlen Fließpfadkarten vor allem für ländlich geprägte kleinere Ortslagen, deren Umfeld durch größere Geländeunterschiede geprägt ist. Wenn keine oder nur sehr geringen Hangneigungen vorhanden sind, wird auch die Aussagekraft der Fließpfade gering bleiben. Wenn das (in den Fließpfadkarten nicht berücksichtigte) Kanalnetz einen erheblichen Teil des Wassers ableitet, ist auch hier die Aussagekraft der oberirdischen Fließpfade gering.
Quelle: www.hlnug.de (Text unter: Wer kann Fließpfadkarten beantragen und wie?)

Siehe auch
» 21.10.2021 Gewappnet für Wetterextreme?
» 04.10.2021 SPD-Fraktion beantragt Starkregengefährdungsanalyse
» 17.07.2021 Starkregen kann es überall geben.
» 12.07.2021 80 Einsätze der Feuerwehr nach Starkregen.
» 06.05.2021 Entwässerungsgraben Plattenhecke.
» 08.11.2016 Rödermark Bürgerversammlung. Starkregenereignisse
» 07.09.2016 Starkregenereignisse und Rückstausicherung


» Stadtparlament gibt Fließpfad- und Starkregenkarte in Auftrag
» Starkregen und kommunale Vorsorge


Hochgegangene Kanaldeckel beim letzten Starkregen im Juli 2021


E-Auto zu „betanken“ in Rödermark schwierig

Gastbeitrag
Gastbeitrag

Admin. Ergänzung.
Ich bekomme gerade ein Foto. Dem Gastkommentar fehlt ein kleines Detail.
Der Platz links NEBEN dem gezeigten Fahrzeug ist reserviert.
Das parkende Fahrzeug hat das auf dem Schild ausgewiesene Kennzeichen. Steht allerdings auf dem falschen Platz.
Das parkende Fahrzeug darf, wie jedes andere Auto auch, nur max. 4 Stunden auf diesem Platz stehen.
Damit stehen über das gesamte Wochenende beide „Tankplätze“ dem gesetzestreuen Bürger nicht zur Verfügung. 🙁


Gastbeitrag.
Autor ist dem Admin bekannt.

Wer in Rödermark sein E-Auto „betanken“ will, hat verloren. Dieses Auto steht schon über 24 Stunden an der Ladestation.

17.10.2021 Elektroauto vor der Ladestation. Nachmittags
17.10.2021 Elektroauto vor der Ladestation. Nachmittags

Am 18.10.2021 gegen 02:30

Am 18.10.2021 gegen 02:30h
Am 18.10.2021 gegen 02:30h



Gastbeitrag.
Für den Inhalt der Gastbeiträge sind die Autoren allein verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht, bzw. nicht zwangsläufig die Meinung de Blogbetreibers wider.

Soll die Stadt das „Piccolo Mondo“ kaufen?

Piccolo Mondo 16.10.2021
Piccolo Mondo 16.10.2021

In der StadtPost von heute kann man lesen: „Nächstes Ziel kommunaler Kaufbestrebungen ist das -Piccolo Mondo-„.

Meine Frage: „Was würdet Ihr dort gerne sehen?“
Wenn die Stadt diese Objekt erworben hat, soll Gebäude/Gelände zu ……. entwickelt werden.“
Würde eine Wohnbebauung anstelle eines Gewerbes etwas zur Ortskernbelebung beitragen?

Regulierung von virtuellen Währungen

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag

Wissenschaftliche Dienste
Deutscher Bundestag

Die Bedeutung virtueller Währungen nimmt nicht nur in der öffentlichen Wahrnehmung, son-
dern auch mit Blick auf den Gesamtwert der in Umlauf befindlichen Werte stetig zu: Auf über
1,6 Bio Euro beläuft sich dieser nach derzeitigem Stand. Neben der bei weitem bekanntesten und
größten Kryptowährung Bitcoin werden weltweit tausende weitere virtuelle Währungen wie z. B.
Ethereum, Ripple oder Litecoin gehandelt. Weiter Wissenschaftlicher Dienste des Deutschen Bundestages

Eine Frage an diejenigen, die sich mit STEUER auskennen.

Zigarettenkippen weiterverarbeiten.
Zigarettenkippen weiterverarbeiten.

Eine Frage an diejenigen, die sich mit STEUER auskennen.

Da ich bei meinen Müll-Sammelaktionen extrem viel Zigarettenkippen finde, habe ich daran gedacht, den Resttabak aus den Kippen zu bröseln und den als Pfeifentabak wieder in den Handel zu bringen.
Meine Frage: Muss ich bei einem Verkauf Tabaksteuer erheben?

Ich habe noch ein wenig Zeit, da die nächste Haupternte (Waldwegen, Parkplätzen, Fußwegen …..) erst wieder ca. Mai 2022 beginnt und gegen September 2022 beendet sein wird.

Aber. Nicht nur die Tabaksteuer könnte meiner Geschäftsidee ein jähes Ende bereiten. Es könnte allerdings passieren, dass die Verwaltung der Stadt sich auch einmal den allseits bekannten Risiken von Zigarettenkippen in der Natur annimmt und die Bürger über die Gefahren für unser wertvollstes Lebensmittel, dem Wasser, aufklärt. Man stelle sich einmal vor, die Stadt würde so ca. 80 dieser Plakate (Siehe weiter unten. Natürlich mit einer weiteren Beschreibung) aufstellen. Dann könnte es passieren, dass ich in der Kampagne 2022 nicht mehr genügen Material für meinen Pfeifentabak finde.

Noch bin ich guter Hoffnung, dass diese Aufklärungsarbeit ausbleibt und meiner Geschäftsidee nicht in die Quere kommt.
Ich werde jedenfalls im kommenden Jahr weitere Kippengläsern (Sammelgefäß für Zigarettenkippen) an den Ruhebänken aufstellen. Es hat sich gezeigt, dass dieser Gläser gerne von einigen Rauchern genutzt werden und ihren Teil zu dem Erfolg meiner Geschäftsidee beitragen können.

Respekt vor dem wichtigsten Lebensmittel. Dem Wasser.
Respekt vor dem wichtigsten Lebensmittel. Dem Wasser.

Wie kann die Stadt das Nachsehen haben?

Ober-Roden. Vorkaufsrecht Geltungsbereich
Ober-Roden. Vorkaufsrecht Geltungsbereich

Da stimmt doch irgendetwas nicht

Drei Immobilen in bester Innerort-Lage, so Bürgermeister Jörg Rotter, hat die Stadt in letzter Zeit ohne Profi-Verhandler gekauft: den „Schützenhof“ und ein Geschäft in Urberach sowie das „Köhler-Haus“ an der Dieburger Straße. Ein paar hundert Meter weiter nördlich – siehe oben – hatte sie das Nachsehen.
Quelle: OP-Online

Da stimmt doch etwas nicht!
Mit –paar hundert Meter weiter nördlich– dürfte die Häuserzeile -Helga’s – Donuts – Wettbüro – gemeint sein. Für dieses Gebiet hat bei einem Haus/Grundstücks-Verkauf die Stadt das Vorkaufsrecht. Besonderes Vorkaufsrecht. Für bebaute und unbebaute Grundstücke.
Bei OP-Online steht etwas von einem – ein Auge auf dieses Filetstück geworfen-. Stellt diese Häuserzeile für die Stadt wirklich ein interessantes Objekt dar? Für einen Investor evtl.! Aber für die Stadt?
-doch ein privater Investor griff zu, bevor die Stadt überhaupt ein Angebot abgeben konnte-. (Zitat OP-Online)
Muss die Stadt bei einem verbrieften Vorkaufsrecht (siehe unten) nicht informiert werden?
Ich denke, die Stadt hat: 1.) Zeitnah nichts davon mitbekommen. 2.) Der Stadt fehlt das nötige Kleingeld. 3.) Hat man das Geld für das „Piccolo Mondo“?
Die o.g. Häuserzeile dürfte für die Stadt weniger interessant sein. Aber was ist, wenn das Gebäude dahinter auch an diesen Investor verkauft wird oder schlimmstenfalls (was man gerüchteweise hört) schon verkauft ist. Für den Investor und die Stadt dürfte dieses Grundstück höchst interessant sein.

Man kann in Hinblick auf den Stadtumbau nur hoffen,
dass die Gerüchte nicht stimmen, und ein hinter der Häuserzeile liegendes Gebäude auch schon an den Investor verkauft wurde. Wenn ja, dann kann man den Gedanken an ein schönes Umfeld um die Kirche in diesem Bereich wohl in die Tonne treten.

Wenn man weiterdenkt, könnte der Gedanke kommen,
dass der Investors irgendwann einmal dem Inhaber der Gaststätte „Zum Löwen / beim Mortsche“ ein freundliches Angebot unterbreiten wird.

Vorkaufsrecht Ortskern Ober-Roden
Vorkaufsrecht Ortskern Ober-Roden

Für dieses Gebiet braucht man sich in dem neuen Einzelhandelskonzept keine weiteren Gedanken mehr machen. Der Markt hats gerichtet.

Vorkaufsrecht
Macht sich eigentlich ganz gut. Dieses Argument stand auch bei denjenigen ganz oben, die mir von dem –Gerücht des Verkaufs– erzählt haben. Leider kann nicht so einfach davon ausgegangen werden, dass die Stadt gefragt werden muss, ob man das Gebäude/Gelände kaufen möchte. Erst dann, wenn nicht, dann darf es in andere Hände übergehen. So ist „Vorkaufsrecht“ leider nicht zu verstehen.

Siehe auch
Damit der Ortskern von Ober-Roden wieder für einen Einkaufsbummel attraktiv wird.
» Das dritte Einzelhandelskonzept innerhalb von 12 Jahren wird in Auftrag gegeben.
 
» Baugesetzbuch (BauGB) § 24 Allgemeines Vorkaufsrecht
» Baugesetzbuch (BauGB) § 25 Besonderes Vorkaufsrecht
» § 201a Verordnungsermächtigung zur Bestimmung von Gebieten mit einem angespannten Wohnungsmarkt