Haltlose Vorwürfe von Bürgermeister Rotter und der CDU

Der Vorwurf von Bürgermeister Rotter an die FDP
„Verletzung der Verschwiegenheit“

Erinnert mich irgenwie an Trump?
Trump stellt Behauptungen auf.
Belege dafür = Fehlanzeige.
Ein Faktencheck bringt dann Klärung.

Vorspiel. Akt 1
Der ÖFFENTLICHKEIT wird schon VOR der Stadtverordnetenversammlung am 3.11.2020 MITGETEILT, dass darüber nachgedacht wird, Stadtverordnetenversammlung(en) zu streichen und durch ein Notparlament zu ersetzen.
Der OP kann man entnehmen, …. dass in Absprache mit dem Vorsitzenden des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschusses der Bürgermeister den Ausschuss als „Notparlament“ installieren will …..
Quelle: Printausgabe Offenbach Post vom 3.11.2020
Frage: Liegt es im Kompetenzbereich des Bürgermeisters, ein Notparlament einzusetzen? Ist das nicht Aufgabe der Stadtverordneten? Warum wurden die Bürger nicht vor der Stavo über die zweifelsohne notwendigen gewordenen Änderungen im Hygienekonzept informiert? [..]

Vorwurf. „Verletzung der Vertraulichkeit“. Akt 2
Die CDU wirft der FDP vor: „[..]Ein Internetblog hat nur wenige Stunden vor der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung über diese vertraulichen Gespräches berichtet und scharfe Kritik an der angedachten Kompetenzverlagerung geäußert[..]“ (Hervorhebung duch den Admin) Quelle PM der CDU
Frage an die CDU. Was wurde veröffentlicht, was nicht schon am 3.11.2020 in der Presse zu lesen gab? Haben nicht diejenigen die „Vertraulichkeit“ verletzt, die den Artikel der OP zur Veröffentlichung zugestellt haben? Sind nicht deshalb die „Schuldigen“ auch in den eigenen Reihen zu suchen? Wo wurde im Blog: „Scharfe Kritik an der angedachten Kompetenzverlagerung geäußert“? Man muss allerdings in der Lage sein, Kritik und von „dem was unvermeidlich passieren könnte“ zu unterscheiden.

Vorwurf. Vorlegen der Belege zu den die gemachten Vorwürfen. Akt 3
Steht aus. Wie schon in der OP vom 14.11.2020 zu lesen war, konnte der Bürgermeister der Offenbach Post für die gemachten Vorwürfe keine Belege vorlegen. Ebenfalls hat die CDU meines Wissens nach nur unbelegte Vorwürfe geäußert.



Eine Peinlichkeit bei der Stadverordnetenversammlung am 3.11.2020. Haltlose Vorwürfe vom Bürgermeister und der CDU. Haltlos WARUM? Die vorgetragenen Vorwürfe konnte weder Bürgermeister Rotter noch die CDU belegen. Die Offenbach Post berichtete am 14.11.2020 dass – man jüngster Vergangenheit „wiederholt“ Inhalte aus Protokollen von nicht öffentlichen Sitzungen im Blog nachlesen konnte – und weiter kann man lesen, dass – dafür der Bürgermeister keine Beispiele nennen kann -. Lesen Sie den Artikel in der Printausgabe der Offenbach Post vom 14.11.2020.

Stand der Dinge am 19.11.2020.
Es fehlen bis heute vom Bürgermeister und der CDU die Belege zu den gemachten Vorwürfen. Was zum Vorwurf gemacht wurde, konnte man am 3.11.2020, VOR der Veröffentlichung im „Blog für Rödermark“, schon in der Offenbach Post lesen.

Zu den aufgeführten Punkten ohne Link.
Hier handelt es sich um Artikel, die nur in den Printmedien veröffentlicht wurden. Eine Veröffentlichung ist nicht gestattet. Selbstverständlich habe ich von den Artikeln ein private Kopie archiviert.

» 03.11.2010 Bürgermeister Rotter bringt „Notparlament“ ins Gespräch. Der Finanzausschuss soll die Stavo ersetzen.
Artikel in der Offenbach Post

» 03.11.2020 Stadtverordnetenversammlung (Stavo) mit neuem Hygienekonzept

» 10.11.2020 Offener Brief der FDP Rödermark. Man wehrt sich gegen „völlig haltlose Angriffe“ von BM Rotter

» 12.11.2020 Toll, kostenfreie Werbung für den „Blog für Rödermark“

» 12.11.2020 Artikel im Blättche. Bürgermeister und FDP geraten sich bei der Stavo-Kurzsitzung in die Wolle.

» 14.11.2020 Weiter steigende Zugriffszahlen nach den Erwähnungen in der Offenbach Post

» 16.11.2020 Pressemeldung der CDU. FDP verletzt offensichtlich die Vertraulichkeit in politischen Gremien!

» 17.11.2020 Zurzeit erinnert mich das Verhalten der CDU Rödermark stark an meine Zeit im Kindergarten.

» 17.11.2020 Die Offenbach Post berichtet von „Pflicht zur Verschwiegenheit massiv verletzt“

» 19.11.2020 Im Blättche zwei weitere Artikel zu der Peinlichkeit. Vorwurf der CDU und Klarstellung der FDP