Hessische Gemeindestatistik 2017

Hessische Gemeindestatistik 2017.31.01.2018 – ( KOD )

 

Hessische Gemeindestatistik 2017 erschienen
31.01.2018 Bereich: Veröffentlichung
Strukturdaten für alle hessischen Gemeinden, Landkreise und Regierungsbezirke enthält die soeben erschienene Ausgabe 2017 der „Hessischen Gemeindestatistik“. Wie das Hessische Statistische Landesamtmitteilt, liefert diese Publikationknapp 300 Merkmale, mit denen eine Gemeinde statistisch porträtiert werden kann.[…]
Hessische Gemeindestatistik 2017


Front gegen Straßenbeiträge

Front gegen Straßenbeiträge.31.01.2018 – ( KOD )

 

In vielen hessischen Städten und Gemeinden ist es ein Aufregerthema: Die Beiträge von Grundstückseigentümern zum Straßenbau. Es regt sich breiter Widerstand. Im Landtag streiten die Fraktionen darum, wie es mit der Regelung weitergehen soll.[..]
[..] Die FDP-Fraktion will dafür die Hessische Gemeindeordnung ändern – die Pflicht für die Kommunen, Straßenbeiträge zu erheben, soll damit gekippt werden. [..] Quelle: OP-Online

 
Siehe auch
» 17.01.2018 FDP Gesetzentwurf Straßenbeitrag. Kommunen sollen selbst entscheiden.
 
 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.
 


Stadt Offenbach Erzieher fehlen.

Stadt Offenbach Erzieher fehlen.31.01.2018 – ( KOD )

 

Erzieher fehlen.

In Offenbach leben immer mehr Kinder. Was einerseits erfreulich ist, stellt zugleich eine große Herausforderung an die Stadt dar: Sie muss dem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen gerecht werden. Weiter bei OP-Online

In mehreren Artikeln wird in der heutigen Printausgabe der Offenbach Post davon berichtet, dass Erzieher dringend gesucht werden. Der Markt hingegen scheint leer gefegt zu sein.

Die auf der Titelseite der Offenbach Post abgedruckte Erkenntnis unseres Sozialreferenten Herrn Rotter kommt für Rödermark leider ein wenig zu spät. Als Information für seine Kollegen hätte Herr Rotter von der leidvollen Erfahrung aus seiner Stadt berichten sollen. Er hätte berichten sollen, was passieren kann, wenn man als Magistrat am Tarifgefüge rumbastelt. Siehe hierzu die ausführliche Geschichte. Man kann diese Geschichte auch als Blaupause dafür nehmen, wie man es nicht machen sollte.

[..] Der Rödermärker Sozialdezernet Jörg Rötter (CDU) richtet vor diesem Hintergrund einen dramatischen Appel an seine kommunalen Kollegen: „Der Tarifvertrag muss eingehalten werden. Es darf keine Bezahlung nach Kassenlage geben!“ Quelle: Printausgabe Offenbach Post 31.01.2018 Titelseite

Siehe
» Zusammenfassung Kindergarten/KiTa KiGa. Gebührenerhöhung KiGa
 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.
 


SPD Rödermark.
Ideen-Gutenbergprinzip

SPD Rödermark. Ideen-Gutenbergprinzip30.01.2018 – ( KOD )

 

O.K. wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr selten politische Gegner so scharf angehe, wie ich es hier machen werde, aber der neue Artikel der CDU Rödermark ist ein Paradebeispiel für ein Verhalten der Rödermärker Koalition, dass die Opposition seit Jahren kritisiert und – auch wenn der eine oder andere es Erbsenzählerrei nennt – wirklich nervt! Aber der Reihe nach…[..] Weiter bei Samuel Diekmann.

Siehe auch
» CDU Rödermark. Beteiligung Jugendlicher an politischen Entscheidungen.


Wie bekloppt ist das denn?

Mohren Apotheke30.01.2018 – ( KOD )

 
Wie bekloppt ist das denn?

[..] In ihrem Antrag vom 15.01.2018 an das Stadtparlament bezeichnet der Ausländerbeitat Dienstag die Namen der „Mohren-Apotheke“ im Stadtteil Eschersheim und Zeilapotheke als rassistisch und fordert die Stadt auf, sich für eine Umbenennung einzusetzen.[..] Quelle: OP Printausgabe 30.01.2018 Seite 5.

Zu meiner Kindheit hat man das folgende Lied noch ohne den Vorwurf, man sei rassistisch, singen dürfen.

Vielen Dank, singt man im Chor.
vielen Dank, Sarotti Mohr

Wann wird es dem Schwarzbrot an den Kragen gehen?
 


Rödermark. Projekt B486-G10-HE
Umgehung Urberach. Raktionen.

Rödermark.Umgehung Urberach. B486-G10-HE30.01.2018 – ( KOD )

 

Umgehung Urberach
Umgehung Urberach

Das Projekt „B486-G10-HE“ wurde bei OP-Online heiß diskutiert. Eine Zusammenfassung bei OP-Online.

[..] Schon damals habe es einen Abzweig Urberach gegeben, der westlich am Ort vorbei ungefähr am Umspannwerk wieder auf die B486 nach Offenthal führt. Sturm: „Damals vereitelte eine Gruppe „Y“ mit ihrem Häuptling Roland Kern, zusammen mit den SPD-Parlamentariern, die Verwirklichung dieser Umgehung. [..] Quelle: OP-Online

Siehe auch
Zusammenfassung K/Trasse. Umgehung Urberach. 
 
Aktuelle Bilder aus Urberach. Bereitgestellt von einem Leser.


 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.


CDU Rödermark. Beteiligung Jugendlicher
an politischen Entscheidungen.

CDU Rödermark. Beteiligung Jugendlicher an politischen Entscheidungen. Jugendparlament29.01.2018 – ( KOD )

 
Beteiligung Jugendlicher an politischen Entscheidungen

[..] Die Diskussion um ein mögliches Jugendparlament muss diese vorhandenen Möglichkeiten der Jugendlichen zur Mitwirkung am Leben in Rödermark berücksichtigen. Der CDU Rödermark ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger in die politischen Entscheidungen eingebunden sein sollen. [..]
Lesen Sie den ganzen Artikel bei der CDU Rödermark.

 
„Samuel Diekmann (SPD Rödermark) kommentiert den Beitrag auf seiner Facebook-Seiten mit: …“

Ich hab das Protokoll angefordert und werde die Tage einen eigenen Artikel draus machen… so ein dreister Quatsch! Titel „Gutenberg lässt Grüßen“… Siehe

Siehe auch
FWR Demokratie lebt.


Stadtverordnetenversammlung 06.02.2018
Infos dazu bei FDP und FWR

Rödermark. Stadtverordnetenversammlung 6.2.2018. Offene Fraktionssitzung.27.01.2018 – ( KOD )

 

Stavo Rödermark
Stavo Rödermark (Bild www.Hessischer-Landtag.de)

Stadtverordnetenversammlung 6.2.2018. Tagesordnung.

Bürgerinformationen zu Anfragen/Anträgen gibt es bei FDP und FWR bei den regelmäßig stattfindenden offenen Fraktionssitzungen.
 
Offene Fraktionssitzungen der FDP Rödermark und Freien Wähler Rödermark zur kommenden Stadtverordnetenversammlung (Stavo).
 
» Termin FDP. 2.2.2018. Hier die Einladung und Tagesordnung.
 
» Termin FWR. 1.2.2018. Hier die Einladung mit der Tagesordnung.

 
Themen
 
» Anfrage der SPD Rödermark zur Haushaltsgenehmigung 2018.
Hier die Anfrage.
 
» Anfrage der FDP Rödermark zum Sachstand
1. Grüne Mitte?
2. Rödermarkplan?
3. Gewerbegebiet Hainchesbuckel?
4. Gewerbegebiet Kapellenstraße?
5. Urbanes Gebiet östlich und westlich der Odenwaldstraße?
6. Zuschuss des Landes Hessen zur Sanierung der Babenhäuser Straße?
7. Rechtsstreit betreffend die Höhergruppierung der Erzieher/-innen in Rödermark?
Hier die Anfrage.
 
» Anfrage der FDP Rödermark zur Elektrotankstelle an der Kulturhalle.
Hier die Anfrage.
 
» Nachfrage der FWR zu den Schrankenschließzeiten
Hier die Anfrage.

Auf der Tagesordnung stehen u.a. noch:
» Nachtragshaushalt
» Ortsumgehung Urberach (Änderungsantrag der CAL)
 
Hier die ganze Tagesordung der Stavo und alle Anfragen/Anträge


Rödermark. Städtebauförderung
Nahmobilitätscheck

Rödermark. Stadtebauförderung, Radwege, Nahmobilitätscheck26.01.2018 – ( KOD )

 
Präsentationen zum Nahmobilitätsplan und Städtebauförderung.
» 26.01.2018 Nahmobilitäts-Check Sachstand und Ausblick
» 26.01.2018 Nahmobilitätsplan Stadt Rödermark
» 26.01.2018 Städtebauförderung Sachstand und Ausblick


CDU fordert neue Schulen in Rödermark

Gymnasium, Schulen Rödermark26.01.2018 – ( KOD )

 

CDU fordert neue Schulen in Rödermark,
So lautet die Überschrift heute bei OP-Online.
Da ich zurzeit nicht den aktuellen Überblick über „Gymnasium für Rödermark“ habe, verwundert mich diese Überschrift schon. Bei einem solchen Thema sollte dort doch zum Ausdruck kommen, dass die Koalition die neuen Schulen fordert. Könnte ja sein, dass die Überschrift bei OP Online etwas unglücklich gewählt und sollte heißen:
„Koalition fordert neue Schulen in Rödermark“

Die CDU fordert eine zweite Grundschule für Ober-Roden und ein eigenständiges Gymnasium als Alternative zur Nell-Breuning-Schule, einer Gesamtschule mit Oberstufe.[..] Quelle: OP-Online

Man kann nur hoffen, dass die CDU ihre Vorstellungen umsetzen kann. Bessere Voraussetzungen, um ein solches Vorhaben zu verwirklichen kann es kaum geben. Bei den Stadtverordneten sitzt die notwendige Kompetenz, um dem Magistrat die richtigen Vorlagen zu liefern.

Schon im Wahlprogramm 2006 der CDU konnte man lesen

Breidertschule soll selbstständig werden
[..]Die Trinkbornschule in Rödermark ist – einschließlich der Dependance im Breidert – eine der größten Grundschulen in Hessen. Um den Grundschülern lange Schulwege zu ersparen, hat sich die CDU Rödermark schon in ihrem Wahlprogramm vor fünf Jahren für den sukzessiven Ausbau der Dependance im Breidert eingesetzt und dafür gesorgt, dass die Halle des benachbarten Tanzsportclubs auch für den Sportunterricht genutzt werden kann. Die Entwicklung der Schülerzahlen in unserer Stadt rechtfertigen es nach wie vor, die Dependance im Breidert in eine eigenständige Grundschule mit 4 Jahren Schulzeit umzuwandeln.
Das erspart unnötige Busfahrten und gibt den Kindern die Möglichkeit, ihre Grundschulzeit an einem Ort abzuleisten. Auch aus pädagogischer Sicht sind überschaubare Schülerzahlen den zu großen Schuleinheiten vorzuziehen. Die CDU Rödermark fordert daher, die anstehenden Erweiterungsbauten für die Trinkbornschule nicht in der Ortsmitte, sondern auf dem Gelände der zukünftigen Grundschule im Breidert vorzunehmen!
Intensive Unterstützung unserer Oswald-von-Nell-Breuning-Schule
Die CDU Rödermark hat dafür gesorgt, dass in unserer Stadt Rödermark das Abitur abgelegt werden kann. Die Zahlen zeigen: Unsere Oswald-von-Nell-Breuning-Schule wird immer attraktiver und zieht auch Schülerinnen und Schüler von außerhalb an. Dieses ist u.a. begründet in ihrem Profil als Europaschule und in der Absicht, ein Ganztagsangebot zu etablieren. Sie wird in den nächsten Jahren weiterhin eine dreizehnjährige Ausbildung zum Abitur anbieten. Die CDU Rödermark wird die Schule intensiv bei der Einführung eines freiwilligen Ganztagsangebots und bei der Verdeutlichung der Vorteile einer dreizehnjährigen Ausbildung zum Abitur unterstützen!
Einrichtung eines 12-jährigen gymnasialen Bildungsangebotes für Rödermark
Täglich pendeln ca. 400 Jugendliche aus Rödermark in die Nachbarstädte, um ein eigenständiges Gymnasium zu besuchen. Die CDU Rödermark möchte auch diesen Schülerinnen und Schülern unnötige Fahrwege ersparen und mittelfristig ein eigenständiges Gymnasium in ihrer Heimatstadt Rödermark anbieten. Außerdem möchten wir jungen Familien die Wahlfreiheit zwischen einer zwölfjährigen und einer dreizehnjährigen Ausbildung zum Abitur ermöglichen. „Rödermark hat’s“ – das soll nicht nur für Angebote im Gewerbebereich gelten, sondern auch auf dem Sektor der Bildung![..] Quelle: CDU Rödermark

Eine kleine Linksammlung zu diesem Thema
» FDP Rödermark. Gymnasium. Schule und Bildung.
» FDP Rödermark. Gymnasium Rödermark. Kinder werden abgewiesen.
» Grün-Schwarzer Angriff auf das Gymnasium. Weiter bei der FDP Rödermark

» 24.01.2018 CDU Rödermark. Schulstandort Rödermark
» 12.06.2014 SPD. Gymnasien, Wohnungsbau und Apfelweinkultur.
» 12.06.2014 Gymnasium lässt Kinder abblitzen
» 15.06.2014 FDP. Rödermark darf nicht benachteiligt werden
» 16.06.2014 Gymnasium. Kein Platz für Rödermärker Schüler.

» 26.06.2014 Gymnasium Rödermärker wehrt euch.
» 30.06.2012 CDU-Rödermark, FWG-Rödermark und das Gymnasium
» 27.06.2012 AL konterkariert CDU in der STAVO
» 27.06.2012 PM. AL konterkariert CDU in der STAVO
» 21.06.2012 SPD-Rödermark zu Privatschule Gymnasium
» 21.06.2012 Freie Wähler zum Gymnasium in Rödermark und Sparen
» 14.06.2012 Antrag der SPD Rödermark.
» 14.06.2012 Antrag der FWG Rödermark.
» 10.06.2012 SPD. Privatschule schadet der Schullandschaft
» 07.06.2012 SPD will Diskussion beenden

» 14.05.2012 FDP Rödermark zum Gymnasium
» 14.05.2012 AL / Die Grünen. Gymnasium nicht erforderlich.
» 04.05.2012 Rödermark und Gymnasium
» 23.02.2012 CDU hält an Plänen für ein Gymnasium in Rödermark fest!