Bouffier bei Anne Will.

Streuobstwiesen. Für Bouffier nicht wichtig?
Streuobstwiesen. Für Bouffier nicht wichtig?

Thema hohe Mieten.

Ab ca. 0:40:0. Bouffier möchte Leute gerne im Eigenheim sehen anstatt in Mietwohnungen. Die beste Alterssicherung ist ein eigenes Haus. Dafür hat man ja, die Regierung, das Baukindergeld vereinbart. Oh Gott. Diese weise Erkenntnis dürfte bekannt sein. Aber husten Sie mal, wenn Sie keinen Hals haben. Leute, die sich keine Mietwohnung mehr erlauben können, die sollen dann einfach selber bauen? In welcher Welt lebt Bouffier. Meint er wirklich im Ernst, dass ein Wohnkindergeld die Entscheidung zu bauen oder nicht zu bauen entscheidend ist? Da haben sich bestimmt nicht nur bei mir die Fußnägel gekräuselt.

Und Bouffier weiter »in Hessen gibt es zusätzliche Gelder für die Gemeinden, die sich sträuben zusätzlich zu bauen. Die wollen ihre Streuobstwiesen und Frischluftschneisen behalten. Bei der Innenstadtverdichtung ist die Begeisterung auch überschaubar.«

Schauen Sie sich die Aufzeichnung in der Mediathek an.

Wasserwirtschaftliche Verhältnisse in Hessen

Wasserwirtschaftlicher Monatsbericht
Wasserwirtschaftlicher Monatsbericht

Zu warm, viel zu trocken und sonnig
Im April dominierte meist Hochdruckeinfluss aus östlicher und südlicher Richtung und brachte warme kontinentale Luftmassen. Die Temperaturen stiegen auf teils sommerliches Niveau. Nach Aussagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) war der April 2019 der 13. zu warme Monat in Folge, was seit Beginn der Aufzeichnungen 1881 bisher noch nicht aufgetreten ist. Im April fielen hessenweit geringe Niederschlagsmengen, erst am Ende des Monats regnete es mehr. An den hessischen Stationen wurden Tagessummen bis 15 mm registriert.
Quelle: Monatsberichte über die wasserwirtschaftlichen Verhältnisse in Hessen

Weitere Monate

Mietwohnungen. Es geht scheinbar doch.

Wohnungsbau
Wohnungsbau

Es geht scheinbar doch… Mietpreis von 7,05€ QM.
Facebook. Auf die Frage: „Hallo, weiß jemand was hier entsteht?“ Die Antwort von Bürgermeister Helfmann.
Mietwohnungen in Eppertshausen.
Mietwohnungen in Eppertshausen.

Das ist mal eine Ansage für bezahlbaren Wohnraum.
Da fragt man sich als Rödermärker: „Warum geht das nicht auch hier?“
Eine solche öffentlich geführte Diskussion wäre doch mal was.

Bündnis 90/Die Grünen erinnern an Grundsteuer C

Grundsteuer C
Grundsteuer C

03. Planungen für die Grundsteuer C
Finanzen/Kleine Anfrage

Berlin: (hib/HLE) Die zur Mobilisierung von baureifen Grundstücken erwogene Grundsteuer C macht die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zum Thema einer Kleinen Anfrage (19/10384 ). Die Bundesregierung soll unter anderem mitteilen, auf Grundlage welcher konkreten Zeitschiene sie derzeit die Einführung der im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD vorgesehenen Grundsteuer C plant. Außerdem wird gefragt, ob die Einführung einer Grundsteuer C auch unabhängig von der Reform der Grundsteuer B angestrebt wird.
Quelle:
Deutscher Bundestag
Parlamentsnachrichten

#FridaysforFuture

#FridaysforFuture
#FridaysforFuture

Trotz aller Schelte. Die Jugend hat verstanden um was es geht.
 
Heute in der Bild gelesen (Seite 2).

[..] Ich meine die Hipster, die mal schnell den Klimawandel stoppen wollen, aber in Vierer-Reihen bei den Fast-Food-Buden anstehen, um sich mal schnell einen Rindfleischburger [..] reinziehen. Quelle: Bild 29.02.2019 Seite 2.

Dann das dazu.

[..]Die Kinderausgabe des Nachrichtenmagazins der Spiegel twitterte vor ein paar Tagen ein Bild von demonstrierenden Schülerinnen und Schülern, die zwischendurch schnell zu McDonalds gegangen waren und dort Burger gekauft hatten, „einzeln eingepackt und eher nicht besonders klimafreundlich produziert“2.[..] Quelle: www.freitag.de

2Der Tweet von Dein SPIEGEL ist nach einiger Kritik inzwischen gelöscht, die Diskussion geht aber weiter: https://twitter.com/Dein_SPIEGEL/status/1101430263551283200
 
Trotz aller Schelte. Die Jugend hat verstanden um was es geht.

AKK reagiert auf Anti-CDU-Video von Rezo

Ein Anti-CDU-Video im Internet wird rund 4,5 Millionen mal geklickt. Die Vorwürfe sind gravierend – und rufen die Spitzenpolitiker der Partei auf den Plan. Sie sprechen von falschen Behauptungen. Der Urheber selbst erhält nach eigenen Angaben Morddrohungen. Quelle: N-TV

Hier der Link zu dem angesprochene Video.
 
Siehe auch
» CDU. Offene Antwort an Rezo: Wie wir die Sache sehen
» Das Video im Faktencheck.

Problem beseitigt. CO2 einfach in den Untergrund pressen die Lösung?

CO2 verpressen?
CO2 verpressen?

Ein Artikel von Sigrid Totz 21.12.2007
CO2-Abscheidung – was ist das? Ein Interview
Die Klimadebatte ist um einige Begriffe reicher geworden, die uns auch im neuen Jahr begleiten werden: CO2-Abscheidung (oder -Sequestrierung), CO2-Speicherung, CO2-Verpressung. Klar ist: Es geht bei alledem nicht darum, CO2 zu vermeiden, sondern zu verstecken. Was genau aber ist CO2-Abscheidung? Ein Interview mit unserer Expertin Gabriela von Goerne. Quelle: greenpeace.de

CO2-Abscheidung und -Speicherung
Bei der Verbrennung kohlenstoffhaltiger Brennstoffe wie Kohle oder Erdgas entsteht Kohlendioxid, welches normalerweise über das Abgas der Anlage (z. B. eines Kohlekraftwerks) in die Atmosphäre gelangt. Kohlendioxid (CO2) ist zwar ungiftig (in nicht zu hohen Konzentrationen), aber es trägt zum Treibhauseffekt bei. Deswegen erzeugen die massenhaften Kohlendioxid-Emissionen der heutigen Energietechnologien schwerwiegende Klimagefahren. Neben der Reduktion der CO2-Erzeugung z. B. durch Umstieg auf andere Primärenergieträger (etwa erneuerbare Energie oder Kernenergie) oder durch Verminderung des Energieverbrauchs gibt es die Möglichkeit, das CO2 weitgehend aus dem Abgas einer Anlage abzuscheiden und dann unterirdisch so zu lagern (sequestrieren), dass es möglichst dauerhaft nicht in die Atmosphäre gelangen kann. Diese Technologie bezeichnet man als CCS = carbon capture and storage oder carbon capture and sequestration. Quelle: RP-Energie-Lexikon

Das Schweizer Start-up Climeworks betreibt hier eine Pilotanlage, die die Abwärme des Kraftwerks nutzt, um Kohlendioxid aus der Luft abzuscheiden und sie im Erdreich zu speichern. Quelle: derstandard.de

Fazit: Demnach dürfte VERPRESSEN wohl kaum die Lösung sein.

Enteignung, Vergesellschaftung

Vergesellschaftung, Enteigung
Vergesellschaftung, Enteigung

In der aktuellen Debatte um die Möglichkeit der staatlichen Aneignung von Wohnraum zur Verhinderung von überhöhten Mietpreisen werden die Begriffe „Enteignung“ und „Vergesellschaftung“ häufig synonym verwendet. Auch wenn beide Maßnahmen in das Grundrecht auf Eigentum nach Art. 14 Abs. 1 GG eingreifen, unterscheiden sie sich in ihren Voraussetzungen und ihrer Zielsetzung. Lesen Sie hier weiter