Eppertshausen denkt an seine Senioren.

Eppertshausen denkt an seine Senioren. Bewegungspark, FitnessParcours, FitnessParcour, Vitaparcour, Vitalparcour 29.04.2018 – ( KOD )

 
 
Bewegungspark in Eppertshausen


 

Eppertshausen denkt an seine Senioren.
Nicht nur mit der Anschaffung von Rettungsdosen.
Rödermark soll ja auch einen Bewegungspark bekommen. So wurde es mit dem Investor (Rennwiesen) vereinbart. Ob diese Vereinbarung auch eingehalten werden muss? Wir sind hier schließlich in Rödermark. Es war auch vereinbart, dass der Investor (Bahnhof) eine öffentliche Toilette im Bahnhofsgebäude einrichtet. Und; wo ist die? In beiden Fällen wurden Grundstücke für die vereinbarten Einrichtungen kostenlos bzw. mit kräftigem Nachlass zur Verfügung gestellt.

In Rödermark war diesbezüglich in 2013 die SPD aktiv.
[..] Der Park am Entenweiher ist eine beliebte Freizeit- und Erholungseinrichtung für alle. Er ist auch einer der wenigen Plätze in Rödermark, mit dem größten Potenzial im Hinblick auf eine Entwicklung als Outdoor-Kulturplatz, wie u.a. auch das Ergebnis zum Stadtleitbild zeigt. Eine Umsetzung dieser bereits begonnen Planungen hierzu wäre daher nur zu begrüßen. Auf Grund seiner Nähe zu den Betreuungseinrichtungen, sieht der Antragsteller aber auch ein Potential, diesen Park auf die Umsetzung eines FitnessParcours für Senioren hin zu überprüfen.[..] Hier der ganze Antrag.

Was letztendlich aus diesem Antrag geworden ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Evtl. erinnert sich ein SPD-Mitglied noch an ihren Antrag und kann das Ergebnis unter Kommentare abstellen.

Siehe auch
Niederschrif Stavo 24.05.2016
» Senioren erreichen nach einem steilen Anstieg den Bewegungpark
» Rödermark. Stadt gewährt 100.000 Euro Nachlass.
» Rödermark, Rennwiesen. Das wird ein Spaß für die Anwohner. 🙁
» Rödermark. Stadt gewährt 100.000 Euro Nachlass.

» Bahnhof Rödermark Ober-Roden. Teure Toilette. Nachtrag.

weiterlesen


Eppertshausen denkt an seine Senioren.


Bahnhof Ober-Roden.
Kindergarten im Wohnquartett.

Rödermark, Bahnhof Ober-Roden, Kindergarten im Wohnquartett.29.04.2018 – ( KOD )

 

Kindergarten im Wohnquartett Bahnhof Ober-Roden
Kindergarten im Wohnquartett Bahnhof Ober-Roden

Kindergarten „am Bahnhof Ober-Roden in der Wohnanlage Wohnquartett“

Die Grüne Stadt im Ballungsgebiet bekommt einen neuen Kindergarten.
Zwar nicht ganz so im Grünen. Aber es ist ein Kindergarten.
So langsam nimmt die neue Wohnanlage an der Odenwaldstraße Gestalt an. In dieser schönen Umgebung hat die Stadt für 12,00 € pro QM Räumlichkeiten für einen Kindergarten angemietet. Für einen richtigen Spielplatz für die Kinder ist leider in dafür zu eng geschnittene Wohnanlage kein Platz. Man wird jenseits der Odenwaldstraße, ca., 10 Minuten Fußweg, eine Freifläche/Spielplatz für die Kinder vorfinden. Ich hoffe ja nur, dass die Stadt an der Überquerungsstelle der Odenwaldstraße eine Ampel aufstellen wird. Es müssen ja nicht gleich die Messenhäuser Kübel sein.

Kann einer der Stadtverordneten mir und den Lesern vom „Blog für Rödermark“ das Gebäude nennen, in dem die Räumlichkeiten für den Kindergarten vorgesehen sind? Müsste eigentlich möglich sein. Der Beschluss, die Räumlichkeiten dort für einen Kindergarten anzumieten , war einstimmig und deshalb sollte den Stadtverordneten zur Entscheidungsfindung auch ein Lageplan vorgelegen haben. War die Laufzeit vom Mietvertrag 20 Jahre + Steigerung? Wie viel QM (458?) wurden angemietet?

Warum ich nach der Lage frage? Nur präventiv. Es könnte sein, dass man den Eltern empfehlen sollte, den Kindern täglich eine Dosis Vitamin D zu verabreichen.


Ober-Roden. Defibrillator
rund um die Uhr im Zugriff.

Ober-Roden. Defibrillator rund um die Uhr im Zugriff.29.04.2018 – ( KOD )

 
Für den Notfall rund um die Uhr gerüstet

Ober-Roden. Defibrillator rund um die Uhr im Zugriff.
Ober-Roden. Defibrillator rund um die Uhr im Zugriff.

Den „Menschen vor Ort“ (MvO) und der Sparkasse Dieburg ist es zu verdanken, dass in Ober-Roden erstmals ein Defibrillator zur Verfügung steht, der rund um die Uhr genutzt werden kann. Weiter bei Focus.de

 
Dank an „Menschen vor Ort“ (MvO) und Sparkasse Dieburg.
 
Es wäre schön, wenn man einmal einen ähnlich gelagerten Dank an die Stadt aussprechen könnte.
Z.B. „Vielen Dank für das Bereitstellen der Rettungsdosen/Notfalldosen.“
 
Siehe auch
» 15.01.2012 Badehaus Rödermark. Defibrillator
» 26.11.2010 Rödermark, Badehaus, Defibrillator. Antwort der SPD
» 23.11.2010 Defibrillator fürs Badehaus Rödermark. FC Viktoria Urberach hat bereits einen.


Wohin am 30.04.2018?
Auf zum Dinjerhof

Wohin am 30.04.2018? Auf zum Dinjerhof, Walpurgisnacht29.04.2018 – ( KOD )

 
Walpurgisnacht.

Zum Abschluss des Monats April möchten wir zu einem weiteren Highlight einladen. Am 30.04. ab 17:30 steigt die traditionelle Walpurgisnacht des DJK TTC Ober-Roden. Für das leibliche Wohl, Musik und Tanz wird gesorgt sein, jetzt fehlt nur noch ihr. Quelle: Dinjerhof


Wenn man wollte, könnte hier bald ein Edeka-Markt stehen.

Wenn man wollte, könnte hier bald ein Edeka-Markt stehen.28.04.2018 – ( KOD )

 
Hier könnte der EDEKA für Rödermark stehen.


 

Im Gewerbegebiet Ober-Roden (Max-Planck-Straße) gibt es ein rundum passendes und verkehrlich perfekt erschlossenes Grundstück. Die Grundstückeigentümer sind sich komplett einig mit dem interessierten Vollsortimenter (Edeka); erste Planskizzen existieren bereits.
Es sind bereits ZWANZIG (!) Gespräche des Magistrates mit einer offenkundig sehr interessierten Firma „Edeka“ zur Ansiedlung eines Marktes in Rödermark komplett ergebnislos versandet. Ein erneutes und beschämendes Armutszeugnis für die mangelhafte grüne Wirtschaftspolitik von Bürgermeistern Kern. Quelle: Pressemeldung FDP-Rödermark


Rödermark. Veranstalter
beklagt Auflagen für WumboR-Lauf

Rödermark, Wumbor27.04.2018 – ( KOD )

 

Der Kreis Offenbach wehrt sich nun in einer Stellungnahme dagegen, dass der Eindruck erweckt worden sei, seine Straßenverkehrsbehörde sei der Verursacher von erzwungenen Änderungen des Laufes und habe mit Vorschriften für einen erheblichen Zusatzaufwand gesorgt. Natürlich gebe es für Veranstaltungen generell erhöhte Sicherheitsanforderungen. So zu lesen bei OP-Online

Mir erschließt sich nicht, wer nun dafür verantwortlich zeichnet, dass der Kauflandparkplatz nicht genutzt werden kann.
 
Siehe
» Kaufland-Parkplatz für wumboR-Lauf nicht nutzbar
 
 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.


Rödermark
EDEKA nach Ober-Roden! Jetzt! Sofort!

EDEKA nach Ober-Roden! Jetzt! Sofort!27.04.2018 – ( PM FDP Rödermark )

 

Bald ein Edeka-Markt in Rödermark?
Bald ein Edeka-Markt in Rödermark?

EDEKA in Ober-Roden ansiedeln! Jetzt! Sofort!
FDP begrüßt und unterstützt den Ansiedlungswunsch von Edeka in Rödermark!

Es könnte so einfach sein: Ein Großunternehmen (Edeka) möchte sich seit Jahren in Rödermark mit einem Vollsortimenter-Markt ansiedeln. Es gibt nunmehr dazu im Gewerbegebiet in Ober-Roden (Max-Planck-Straße) ein rundum passendes und verkehrlich perfekt erschlossenes Grundstück und die Grundstückeigentümer sind sich komplett einig mit dem interessierten Vollsortimenter (Edeka); erste Planskizzen existieren bereits. Aber statt diese Ansiedlung in Ober-Roden nun mit allen Mitteln zu befördern, wirft Bürgermeister Roland Kern, flankiert durch die ihn tragende Koalition aus CDU und Grünen, dem Projekt der Marktansiedlung alle nur möglichen formaljuristischen Steine in den Weg. Das „Warum“ dieser Verhinderungspolitik erschließt sich der FDP partout nicht; Stoppschild statt rotem Teppich.
Weiter bei der FDP-Rödermark.

 


Notfalldose bald in Eppertshäuser Kühlschränken

Notfalldose, Eppertshausen, Notfalldose 27.04.2018 – ( KOD )

 

Rettungsdosen sind da
Rettungsdosen sind da

Im Notfall muss es schnell gehen. Dank einer Rettungsdose haben Ersthelfer sofort Zugriff auf alle wichtigen Patienteninformationen. Solche Behälter sollen per Beschluss der Gemeindevertretung schon bald kostenfrei im Rathaus erhältlich sein. Quelle OP-Online

Der Artikel bei OP-Online zur Rettungsdose zeigt, welchen Stand der Bürger in Eppertshausen hat. Was habe ich mir hier im Ort den Mund fusselig (fällt mir nicht schwer) geredet. Ich war bei verschiedenen Fraktionen und auch bei einer Quartiersgruppe. Weder die Politik noch die von mir angesprochene Quartiersgruppe war bereit, sich weiter mit dem Thema „Rettungsdose“ zu befassen.
Die Rettungsdose kann in der Tat Leben retten und müsste in jedem Haushalt, nicht nur der Senioren, seinen Platz im Kühlschrank haben. Ich habe auf eigenes Risiko 50 dieser Dosen gekauft und dann für einen Betrag von 2,50 Euro angeboten. Die Dosen gingen weg wie geschnitten Brot.
Was muss man noch alles machen, um die Entscheider in Rödermark davon zu überzeugen, dass man ein Produkt für 2,50 Euro den Bürgern zur Verfügung gestellt werden sollte. Und das man bereit ist, einen kostendeckenden Betrag zu zahlen, ist eine Tatsache. Der Bedarf ist da.
Man muss noch wissen, dass man einzelne Rettungsdosen beim Anbieter nicht erwerben kann.

Evtl. hat durch den Artikel bei OP-Online eine der ortsbekannten Abschreibefraktionen die Wirksamkeit der Epperthäuser Aktion – oh, die sind um uns besorgt – erkannt und wird einen entsprechenden Antrag der Stadtverordnetenversammlung pressewirksam vorlegen. Obwohl ich der Meinung bin, es bedarf wohl kaum einen Antrag. Der Magistrat dürfte doch wohl aus eigenen Stücken in der Lage sein, einmal eine größere Anzahl von Rettungsdosen anzuschaffen. Dazu braucht es doch wohl kaum einen Stadtverordnetenbeschluss. Die Fraktion, die am schnellsten einen Antrag stellt, wird der Gewinnner sein.

Eine Dame (Vereinskollegin), die bei mir eine Rettungsdose erworben hat, berichtete aus eigener Erfahrung, wie wichtig diese Dose ist. Ihr Vater benötigte den Rettungsdienst der dann aufgrund der vorhandenen Dose alle wichtigen Informationen über den Patienten (ohne nachfragen zu müssen) schnell erfassen konnte. Was allerdings traurig war, der Rettungsdienst hatte noch nie etwas von der Rettungsdose gehört. Ohne den Hinweis meiner Vereinskollegin hätte der Rettungssanitäter nicht in den Kühlschrank geschaut.
Natürlich habe ich nach dieser Information den Rettungsdienst angerufen und nachgefragt. Es ist leider so. Den Rettungssanitätern fehlt die entsprechende Info.

Damit auch jeder sehen kann, dass ich mit dem Verkauf der Rettungsdosen für 2,50 € so richtig reich werden kann, habe ich die Rechung ins Internet gestellt. Siehe auch: Rettungsdosen geordert.

Rechnung Rettungsdose
Rechnung Rettungsdose

Siehe auch

» Eine Dose, die Leben retten kann.