Nachlese zum World Cleanup Day und Gemarkungsputz der Stadt Rödermark am 17.09.2022.

World Cleanup Day und Gemarkungsputz
World Cleanup Day und Gemarkungsputz

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stand selbstverständlich
die Müllsammelaktion in ganz Rödermark. In diesem Jahr gab es rund um das Müllsammeln ein umfangreiches Rahmenprogramm. An Informationsständen konnten sich die Bürger darüber informieren, wie man z.B. den Müll richtig trennt, was die Kommunalen Betriebe Rödermark (KBR) zur Müllvermeidung bzw. Müllentsorgung bereits leisten, uvam.

Über das, was sich sonst noch rund um diesen Tag abgespielt hat, konnte man bereits ausführlich auf der Webseite der Stadt nachlesen und soll hier nicht wiederholt werden.
Obwohl, eine Sache ist besonders erwähnenswert

Verteilung von Taschenaschenbechern am Info-Stand der Umweltfreunde Rödermark
Wie man auf der städtischen Homepage lesen kann, haben die Müllsammler an diesem Tag gut 10 Kilogramm Zigarettenkippen eingesammelt.
Um diesen Zigaretten-Müll in der Natur ein wenig zu reduzieren, wurden am Stand der Umweltfreunde Rödermark kostenfreie Taschenaschenbecher verteilt. Man soll diese Aschenbecher nicht nur deshalb benutzen, damit sich der SICHBARE Müll reduziert, sondern auch deshalb, damit die Schadstoffe der Zigarettenkippen nicht ausgespült werden und im Boden versickern.

Nicht alle Gespräche zur Aufklärung,
warum man diese Taschenaschenbecher nutzen soll, verliefen so wie gedacht.
Ein noch recht junger, rauchender Mitbürger und Mitarbeiter der Kommunalen Betriebe Rödermark (KBR) hörte sich gelassen die vorgetragenen Argumente an, nahm dankend den Taschenaschenbecher und zeigte mir so ganz nebenbei, wie er bisher den Zigarettenmüll entsorgt hat. Er steckt seine Zigarettenkippen zwischen die Außenverpackung (Cellophanpapier) und der eigentlichen Zigarettenschachtel. Und das war nicht so „einfach mal daher-gebabbelt“. Er holte den Beweis, wie auf dem Foto zu sehen ist, aus seiner Jackentasche. Chapeau.

Da war ich  ein wenig überrascht. (Bild Stadt Rödermark)
Da war ich ein wenig überrascht. (Bild Stadt Rödermark)

Würden es mehr von solchen Rauchern geben, wäre eine Ausbeute von gut 10 KG Kippenmüll kaum möglich gewesen.


Für die regelmäßigen Müllsammler eine erfreuliche Nachricht vom Bürgermeister.
Vor dem Sammeltermin am 17.09.2022 wurde dem Bürgermeister per e-Mail folgende Frage gestellt.
Was ist in dem sog. „Fall der Fälle“, sofern ein Mitsammler bei einer Sammelaktion verunfallt (z.B. im Wald über eine Wurzel stolpert und sich eine Verletzung zuzieht oder schlimmstenfalls beim Sammeln am Rande der Bundesstraße trotz Warnweste etc. von einem Auto erfasst wird)?“
Die klare und eindeutige Antwort gab der Bürgermeister (noch mündlich) am 17.09.2022 am Stand der Umweltfreunde. „Ja, die Müllsammler sind versichert„. Die schriftliche Antwort auf die Mail wird ja noch kommen. Aber schon einmal vielen Dank für den positiven Bescheid, der gewaltige Sicherheit in Falle eines Unfalls bietet.


Ein Beitrag der Initiative ·Wir sind Breidert·
— Teilnahme am Gemarkungsputz —

Schon im Gründungsjahr 2011 hat die Initiative „Wir sind Breidert“ aktiv an dem von der Stadt ausgerichteten Gemarkungsputz teilgenommen um einen Beitrag zur Säuberung der Natur zu leisten. Die Aktion wurde dann die ganzen Jahre unterstützt und konstruktiv begleitet bis Corona kam, dann kam eine Auszeit.

In diesem Jahr wurde die Tradition in einer variierten Version wieder aufgegriffen. Der „alte“ Gemarkungsputz wurde in den World CleaningUp Day eingebunden, der am vergangenen Samstag, den 17. September 2022 stattfand. Die Initiative „Wir sind Breidert“ war wieder dabei. Mit einem Team, das nicht mehr so groß war wie in den zurückliegenden Jahren, aber wir waren dabei. Besonders hat uns gefreut, dass auch Bewohner und Bewohnerinnen des Wilhelm-Thomin-Hauses, mit dem wir schon seit 2018 kooperieren, wieder mitgemacht haben.

Wir freuen uns, dass Menschen mit Behinderung, die mit uns gemeinsam im Viertel wohnen, gemeinsam mit uns den Ort ein wenig schöner gemacht haben. Die Teilnahme an diesen „normalen“ Aktivitäten ermöglicht Begegnungen, baut mögliche Vorurteile ab und ist ein kleiner, aber nicht minder wichtiger Schritt hin zu einer inklusiven Gesellschaft.
Wir denken, so etwas bezeichnet man als „Win-win-System“.

Wir hatten dieses Jahr beim „Müll sammeln“ ein spezifisches Problem: es gab keinen Müll! Das ist kein Witz! In den Bereichen, die wir in den letzten Jahren gereinigt haben, war es wie geleckt, es war praktisch kein Müll da.
Wir haben nachgeforscht und auch eine mögliche Ursache gefunden, warum das so ist. Wenn die Stadt es schafft, diesen Zustand zu stabilisieren, können wir nur „Chapeau“ sagen und uns freuen.
Parallel zu dem „Arbeitseinsatz“ bzw. danach gibt es dann auch noch am Badehaus in Urberach ein Unterhaltungsprogramm mit Präsentationen, Speisen und Getränke statt. Auch hier waren die Kolleginnen und Kollegen aus der Erikastraße mit aktiv.

Siehe auch
» Umweltfreunde Rödermark


Rödermark intern
Gibt es zur Babenhäuser Straße einen Gerichtsentscheid?

Initiative „Wir sind Breidert“ beim Gemarkungsputz 2022 dabei.

Initiative Breidert.World Cleanup Day
Initiative Breidert.World Cleanup Day

Das Leben rund um die Initiative ·Wir sind Breidert·
Hier die von Karlheinz Weber per E-Mail verschickte Erinnerung an den Gemarkungsputz.

„Liebe Freundinnen und Freunde der Initiative „Wir sind Breidert“,
sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte noch einmal an den Gemarkungsputz erinnern, der in diesem Jahr in den World CleaningUp Day eingebunden ist und am 17. September 2022 stattfindet.

Anmeldungen sind noch möglich.
Wir treffen uns um 10:00 Uhr vor der Kita in der Zwickauer Straße und erschließen von dort das Terrain. Werkzeug, Säcke etc. werden wie üblich von uns organisiert.

Parallel zu dem „Arbeitseinsatz“ bzw. danach gibt es dann auch noch am Badehaus in Urberach ein Unterhaltungsprogramm mit Präsentationen, Speisen und Getränke statt.

Programm siehe oben.


Rödermark intern
Müllsammeln mit den Umweltfreunden Rödermark.

Stadtverordnetenversammlung 29.03.2022. Beginn der Sitzungsrunden am 15.03.2022

Stadtverordnetenversammlung, Stavo 08.02.2022
Stadtverordnetenversammlung, Stavo 29.03.2022

Verwaltung(In der entsprechenden Aktenmappe sind:)
» Kindertagesstätten-Bedarfsplan 2021/2022
» Beschlussfassung über die Vereinsförderungliste für das Jahr 2022
» Städtebauförderung „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“,
» Bebauungsplan A48 „Südlich des Alten Seewegs“
» Kommunale Resolution zum Segmented Approach
» Neubesetzung des „Kommunalen Präventionsrates“
» Beschluss des Beitritts zur Gigabitregion FrankfurtRheinMain GmbH
» Bestellung eines Prüfers für den Jahresabschluss 2021
 
Koalition CDU/Grüne(In der entsprechenden Aktenmappe sind:)
» Änderung der „Satzung über den Leinenzwang
 
SPD (In der entsprechenden Aktenmappe sind:)
» Beitritt zur Initiative des Städtetages
 
FWR (In der entsprechenden Aktenmappe sind:)
» Flexible Betreuungszeiten für Kinder und Schulkinder
» E-Bike Ladestationen
» Wähler Rödermark: Reduzierung Mietkosten für städt. Einrichtungen
 
FDP (In der entsprechenden Aktenmappe sind:)
» Eigenständigkeit der Breidertschule
» Prüfung eines Sonder- und Gewerbegebietes nördlich Germania
» Bestandsaufnahme energetischer und klimaschutztechnischer Zustand
 
AfD (In der entsprechenden Aktenmappe sind:)
 


Zur Stavo: Änderungsanträge / Tischvorlage / Neufassung / Präsentationen / Haushalt / Antworten auf Fragen
» Gigabitregion FrankfurtRheinMain
» Energieversorgung Alter Seeweg
» E-Bike Ladestation
» Antworten auf Anfragen



Aktenmappen.
» 15.03.2022 Familie, Soziales, Integration und Kultur. FSIK
» 16.03.2022 Bau, Umwelt, Stadtentwicklung und Energie. BUSE
» 17.03.2022 Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss. HFuW
» 29.03.2022 Stadtverordnetenversammlung, Stavo


Niederschriften
» FSIK
» BUSE
» Stavo
 
Presse/Blog
» Bürgermeister Roter. Sein Dank an ALLE Fraktionen: [..] Erfreut bin ich über den breiten Konsens aller Fraktionen[..] Bei Facebook
» 22.12.2021 Nur ein Anhängsel der Straße?
» 17.03.2022 Bedauernswerte CDU in den Fängen des Koalitionsvertrags
» 30.03.2022 NUR DREI Zuhörer hatten Interesse an der Stavo.
» 31.03.2022 Hier Ausrufezeichen, dort mahnende Worte.
» 31.03.2022 Es geht los im „Fränkischen Rundling“
» 02.04.2022 Stadtumbau (ISEK). Hier rund um die Kulturhalle.
» 05.04.2022 CDU/AL-Koalition betreibt Macht- statt Sachpolitik.
» 10.04.2022 Richtigstellung. Pressemeldung der CDU Rödermark
» 09.06.2022 Bebauungsplan „Südlich des Alten Seewegs“.

» 08.09.2022 Was wird aus der Schulfiliale im Breidert? OP Printausgabe


Kurzprofil
» Stadtumbau in Hessen: Rödermark-Ortskern Ober-Roden
» Städtebauförderung
» IGOR, Stadtumbau Ober-Roden
» ISEK
 
Siehe auch
» Stadtverordnetenversammlungen, Stavo.

Schnelldurchlauf Breidert Ring. Teilweise ganz beschissene Ecken.

Breidertring im Schnelldurchlauf. 14 kg
Breidertring im Schnelldurchlauf. 14 kg

Betonung liegt auf Schnelldurchlauf. Beschissen zunächst nur auf das Aussehen (Müll) bezogen. Greifbar wurde „beschissene Ecke“ dadurch, dass ich meinen Hund mitgenommen habe. Jetzt können sich die Leute über die Hinterlassenschaft meines Dackels auslassen. Die 14 kg Müll, die im „Schnelldurchlauf“ eingesammelt wurden, bringen ja bei kaum einem das Blut in Wallung.
Mit „beschissene Ecke“ ist die Gegend um die Breidertschule und dem ersten Hochhauskomplex gemeint.

Den Müll habe ich NICHT mitgenommen.
Den Müll habe ich NICHT mitgenommen.

Mein Hund hat sich geweigert, diesen Bereich zu betreten. Mein Hund hat die Bürgersteigseite gewechselt.
Den Müll habe ich liegengelassen. Was das Bild nicht zeigt, ist die große Anzahl „Gelber Säcke“. Mag ja sein, dass die schon für die nächste „Gelber Sack Abholung“ bereitgestellt wurden.

Insgesamt 14 kg. Zeitungen, Kartonagen (Wein und Bier), Essensverpackung, Autoteile, Flaschen u.v.a.m. Die Flaschen wurden im Glascontainer Breidert entsorgt.


Rödermark intern
Müllsammeln mit den Umweltfreunden Rödermark.

Protokoll Blumenwiese, Insektenschutzinsel Kollwitzstraße.

Wie folgt war der Plan.
Für Insekten ideale Voraussetzungen schaffen.
Schattenbeet, Blumen- und Magerwiese gepaart mit üppigem Hecken- und Strauchbewuchs.

Beginn am 26.03.2020 mit der Gestaltung
der Wildblumenwiese, Magerwiese und Schattenbeet. Einsaat und teilweise Staudenbepflanzung im Schattenbeet Mai 2020 bei Bullenhitze.
Fertigstellung Schattenbeet Anfang Juli 2020.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit
musste für zwei Monate die neu angelegte Blumenwiese feucht gehalten werden. Jeden zweiten Tag war gießen erforderlich. Die angrenzende Magerwiese wurde nicht gegossen.
Nach den ersten zwei Monaten wurde bis in den September 2020 hinein zweimal die Woche gegossen. Die angefallenen Wasserkosten für das gesamte Jahr 2020 in Höhe von 75,00€, wurden dem netten Anwohner der Kollwitzstraße erstattet.

Das Mähen der Wiese wird vereinbarungsgemäß
von den Grünpaten übernommen. So der Plan. Die Blumenwiese darf nicht mit den normalerweise im Einsatz befindlichen „Rasenmähern“ gemäht werden, sondern mit einem sogenannten „Balkenmäher“. Die Mahd darf nicht sofort entfernt werden.

Obwohl mit der Stadt schriftlich vereinbart ist,

Blauflügeliege Ödlandschrecke. Steht auf der Roten Liste
Blauflügeliege Ödlandschrecke. Steht auf der Roten Liste
dass die ehemalige Grasfläche nicht mehr von der Stadt bearbeitet werden darf (soll), wurde Anfang 2021 die Magerwiese gemäht und dort die sich gerade prächtig entwickelten Pflanzen plattgemacht. Die Grünpaten waren nicht nur stolz auf das, was sich dort an Pflanzen entwickelt hat, sondern auch auf die seltene Insekten (siehe Bild), die sich plötzlich dort eingefunden haben.

Die Stadt wurde an die Abmachung erinnert,
die ehemalige Rasenfläche nicht zu bearbeiten. Spart der Stadt ja auch sehr viel Geld und Zeit, wenn die Ehrenamtler das erledigen.
Man braucht sich NUR um den Rückschnitt der Hecken (Sträucher) zu kümmern.
Die in die Hecken (Sträuchern) eingewachsenen Brombeeren wurden bereits von Ehrenamtlern entfernt.

Da sich die Stauden im Schattenbeet nicht wie geplant
entwickelt haben, wurden im Mai 2021 neue Pflanzen hinzugefügt. In der Anwachsphase (drei Wochen) wurde jeden Tag durch sechs Gießkannen Wasser sichergestellt, dass die Stauden auch anwachsen.

Es kam alles anders.
Nach der ersten Blüte in 2021 wollte man den Wildblumen die notwendige Zeit zum aussamen geben. Dazu kam es jedoch nicht.
Im Juli 2021 wurde von der Stadt erneut, diesmal der komplette Bereich gemäht. Das Aussamen fand in 2021 nicht statt.

Damit man nicht ein komplettes Jahr verliert,
wurde im (ich glaube, es war September 2021) nachgesät. Ein Grünpatenschild soll darauf hinweisen, dass die Pflege dieser Fläche von Ehrenamtlichen übernommen wird.

Insektenschutzinsel im Breidert
Insektenschutzinsel im Breidert

Jetzt kann sich die Nachsaat (ca. 100,00€)
in Ruhe auf 2022 einrichten und zur vollen Blüte gelangen. So der Plan. Anfang 2022 wurde dieser Plan durchkreuzt. Mit großem Gerät wurde die gesamte Fläche freigepustet. Wie man feststellen konnte, wurde auch ein Teil des aufgebrachten Humus (Schutz und Nährstoff für die Nachsaat) weggeblasen. Es wird sich zeigen, ob die Nachsaat Opfer des Laubbläsers wurde. Wenn noch etwas Samen liegen geblieben sein sollte, wird dieser nun schutzlos dem Frost ausgesetzt sein, weil die schützende Laubschicht nicht mehr vorhanden ist.

Am 5.01.2022 gab es einem Ortstermin.
Was mich so richtig auf die Palme getrieben hat, war die Aussage einer Mitarbeiterin der Stadt (sinngem): „Wir nehmen den gesamten Bereich aus dem Pflegeplan und die Grünpaten übernehmen auch den Rückschnitt der Hecken, oder das Projekt der Blumenwiese wird als beendet erklärt.“ Zack; das war ein kräftiger Tritt in die Magengrube.

Boahh. Projekt beendet. Ehrenamtliche Tätigkeit wird einfach so weggewischt.
Sich NUR um den Rückschnitt der Hecke (Sträucher) zu kümmern und den Rest nicht anzutasten, bekommt man bei der Stadt organisatorisch wohl nicht geregelt. Lieber macht man den Vorschlag, dieses Projekt einfach sterben zu lassen, wenn die Grünpaten nicht auch noch den Heckschnitt (Sträucher) übernehmen. Ein Projekt, in dem Unmengen Stunden ehrenamtlicher Arbeit steckt. Der Vollständigkeit halber. Es wurde auch der Vorschlag gemacht, die Hecken (Sträucher) zu entfernen. Ein Gedanke, bei dem sich bei mir die Fußnägel kräuseln.

Ein Vorschlag zur Organisation.
Einfach die betroffene Grünfläche auf der Kollwitzstraße aus dem Pflegeplan entfernen. Wenn dann der Rückschnitt erforderlich ist, den Mitarbeitern gezielt einen Auftrag nur für den Rückschnitt erteilen.

weiterlesen Protokoll Blumenwiese, Insektenschutzinsel Kollwitzstraße.

Trinkbornschule wird für geschätzte 26 Mio. erweitert. Machbarkeitsstudie „Schule an den Linden“

Trinkbornschule Breidert) wird erweitert.
Trinkbornschule Breidert) wird erweitert.

Trinkbornschule „Im Breidert“
Neubau Zweigstelle „Im Breidert“ als 3-zügige ganztagsfähige Grundschule einschl. Turnhalle.
Planungsbeginn: 2022
Aufgrund steigender Schülerzahlen im Stadtteil Ober-Roden soll die Zweigstelle „Im Breidert“ der Trinkbornschule zu einer ganztagsfähigen 3-zügigen Grundschule ausgebaut werden.
Auf der Grundlage einer vorliegenden Machbarkeitsstudie werden die Kosten auf ca. 26 Mio.€ geschätzt.

Schule an den Linden
Erweiterung zur 6-zügigen ganztagsfähigen Grundschule Machbarkeitsstudie: 3. Quartal 2021.
Aufgrund steigender Schülerzahlen im Stadtteil Urberach soll die Schule an den Linden auf eine 6-Zügigkeit erweitert werden. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wird ein ganztagsfähiger Ausbau des Schulstandortes einschl. Sportflächen, Betreuung und Mensa untersucht.
Der aktuelle Klassenraumbedarf wird durch Containerklassenräume gedeckt.
Quelle: Präsentation

Siehe auch
» Niederschrift

» 08.09.2022 Was wird aus der Schulfiliale im Breidert? OP Printausgabe


Rödermark intern
Müllsammeln mit den Umweltfreunden Rödermark.

BraaredBernsche am 22.05.2021 in der Früh

BraaredBernsche am 22.05.2021
BraaredBernsche am 22.05.2021

Zu den Bildern.
Die rechte Seite wurde in den von den Umweltfreunden Rödermark bereitgestellten Behältnissen (Blechtonne sowie Kippeneimer) entsorgt.
Der linke Teil und der Nachtrag lag verstreut rund um das BraardeBernsche.

Nachtrag zum obigen Bild
Nachtrag zum obigen Bild

Siehe auch
» Bilderstrecke. Illegale Müllablagerung (.PDF).
» 19.05.2021 Bilderstrecke. Illegale Müllablagerung.(Artikel)
» 18.05.2021 AL will mehr zu „illegaler Müllentsorgung“ wissen.
 
» 01.06.2021 Antwort zur Anfrage der AL zu illegale Müllablagerung.

Was mag das am BraaredBernsche sein? Hat Rödermark einen Teil seiner „Sicherheit“ an Messel verkauft?

BraaredBerbnsche. Puder auf dem Tisch.
BraaredBernsche. Puder auf dem Tisch.

Nachtrag 20.04.2021
Ordnungsamt geräumt: Brief mit weißem Pulver entdeckt


Was mag das auf dem Tisch sein? Das weiße Zeug ist kein Raureif! Vom Geschmack her…… (habe natürlich nicht abgeschmeckt).

In der Hütte lagen diese merkwürdigen Tütchen.

Tütchen in der Hütte
Tütchen in der Hütte

Es ist soweit. Ab einer bestimmten Uhrzeit meide ich das BraaredBernsche.
 

Hat man am BraaredBernsche schon mal Mitarbeiter vom Ordnungsamt gesehen?
In der Stadtpost war zu lesen, dass bereits in den Abendstunden und Wochenenden Streife gefahren wird. [..]Das Personal wird von der Stadt Rödermark gestellt. Die Ordnungsamtsmitarbeiter sind dann in beiden Kommunen unterwegs, auch abends und an Wochenenden. .[..] Quelle: Stadtpost
Zu klären: Ist mit Abendstunden die Zeit zwischen 18:00h und 24:00 h gemeint?

 
Hat Rödermark einen Teil seiner „Sicherheit“ an Messel verkauft?

Blumenwiesen sind auch schön. Teil 2

Wenig wertvoll für die Natur.
Wenig wertvoll für die Natur.

Am 10.03.2020 wurde unter dem Titel Blumenwiesen sind auch schön berichtet.

Die Initiative Breidert war dort aktiv. Das Ergebnis in der 20. Ausgabe des Mini-Newsletters.

Im Newsletter kann man unter wussten Sie schon Folgendes lesen.

  • Dass ein erwachsener Baum am Tag ca. 100 Liter Wasser verdunstet und damit auch die Stadt im Hochsommer um bis zu 4 °C abkühlt.

Ich will das vervollständigen.
Experten warnen: Jede achtlos weggeworfene Zigarettenkippe verseucht 40 Liter Wasser Quelle