Geschichte von Rödermark

Die Geschichte von Urberach und Ober-Roden
Die Geschichte von Urberach und Ober-Roden

Ein Anliegen haben wir noch: Durch den engen Zeitrahmen ist es uns nicht möglich, noch einen Newsletter zu produzieren und zu verteilen. Sind Sie so nett und leiten Sie den Flyer an Ihre Freunde und weiter.
Gerne komme ich der Bitte der Initiative „Wir sind Breidert“ nach. Flyer Einladung

Der Einkaufbus fährt wieder. Abfahrt Bücherschrank am Breidertring

Einkaufsbus fährt wieder.
Einkaufsbus fährt wieder.

Hier die Mail der Initiative „Wir sind Breidert“

+-+-+-+-+-

Liebe Freundinnen und Freunde der Initiative „Wir sind Breidert“,

die Sommerpause des Einkaufbusses ist vorbei: er fährt jetzt wieder im Zwei-Wochen-Takt im Regelfall freitags in den ungradzahligen Wochen vom Breidert in das Fachmarktzentrum in Urberach.

Die Abfahrtzeit ist 10:00 Uhr an dem Öffentlichen Bücherschrank am Breidertring / Wittenberger Straße. Die Rückfahrt startet um 11:30 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz.

Die nächsten Termine sind:
Donnerstag, 5. September 2019
Freitag, 20. September 2019
Freitag, 4. Oktober 2019
Freitag, 18. Oktober 2019
+-+-+-+-+-
Für Rückfragen senden Sie eine an email: KhWeber –ätt — t-online.de

Auf dem Weg mit dem Rad vom Breidert zum Netto

Gastbeitrag. Autor ist bekannt.

Mir ist aufgefallen, dass am Ende der Brückenrampe kein Ende des Radweges angezeigt wird. Darf ich auf der Odenwaldstraße weiter auf dem Fußweg fahren. Ich bitte um Aufklärung, da es bei der Einfahrt zu den Parkplätzen (Netto, Action …) zur Kollision zwischen Rad und Auto kommen könnte und die Rechtslage zu klären ist.

Brücke. Richtung Breidert zur Odenwaldstreaße
Brücke. Richtung Breidert zur Odenwaldstreaße

Auf der Rückfahrt vom Netto ins Breidert habe ich dann auch noch einige Fotos von dem Radweg/Fußweg gemacht. Man bedekte, dass neben den reinwachsenden Sträuchern auch noch Fußgänger und Radfahrer, evlt. im Begegnungsverkehr, den Radweg/Fußweg benutzen.

weiterlesen Auf dem Weg mit dem Rad vom Breidert zum Netto

Amtliche Begründung. Zugang zum Braaret-Bernsche gesperrt

Braared-Bernsche. Zugang gesperrt.
Braared-Bernsche. Zugang gesperrt.

Sperrung Braaret-Bernsche
Im Bereich des Braaret-Bernsche sind derzeit aktuell ca. 70 – 100 Bäume vertrocknet und stellen für die Besucher*Innen des Bernsche eine erhebliche Gefahrenquelle dar.[/p]

Diese Bäume müssten im Rahmen einer umfangreichen Verkehrssicherungsmaßnahme gefällt und aus dem Wald transportiert werden.
Aufgrund der angespannten Situation in allen Wäldern sind derzeit keine Maschinen für die Durchführung der Fällungen verfügbar.

Aus diesem Grund kann dort die Verkehrssicherung derzeit nicht gewährleistet werden. Dies stellt für die Besucher*Innen des Bernsche eine Gefahr für Leib und Leben dar.

Auf Empfehlung des Forstamtes Langen wird daher ab dem 02.08.2019 bis zunächst Ende Oktober der Bereich rund um das Braaret-Bernsche gesperrt.

Gedanken zum Brared-Bernsche. Feuerwehr.

BraredBernsche 15.06.2017
BraredBernsche 15.06.2017

Wir sprachen gestern mit unserem Besuch über die erneute Zerstörung des Bücherschranks im Breidert. Da dieser diesmal nicht gesprengt wurde, sondern die Bücher mit einem Feuerzeug in Brand gesetzt wurden, waren wir schnell beim BraedBernsche. Es mag zwei Jahre her sein, als es dort einmal gebrannt hat und die Feuerwehr leichte Probleme hatte, zum Brandort zu gelangen.

In letzter Zeit wird dort gerne mit dem Feuer gespielt. Ob diejenigen, die dort mit dem Feuer spielen auch nüchtern sind, kann ich natürlich nicht sagen. Als Anwohner habe ich jedoch die Befürchtung, wenn die mit den Feuer spielenden die Kontrolle über das Feuer verlieren, dort sehr schnell ein großes Feuer entstehen könnte. Gefördert werden kann ein großes Feuer auch noch dadurch, weil man dort sehr viel aufgehäuftes und absolut trockenes Totholz vorfindet.

Da mir bekannt ist, dass der Feuerwehrmann M. S. hier mitliest, bitte ich mal zu überprüfen, ob die Zufahrtswege zum BraredBernsche genügend bekannt sind.

Bilder vom 5. Waldtag Braaret-Bernsche

5. Waldtag Breidert
5. Waldtag Breidert

Bilder vom 5. Waldtag BraaretBernsche

Wieder mal eine gelungene Veranstaltung der Initiative „Wir sind Breidert“.
Dr. Rüdiger Werner (NABU) führte die Gruppe an einige der vielen Nistkästen, die dann von ihm gereinigt wurden. Hintergrund war aber, den Besuchen anhand der vorhandenen Nester etwas über die Vögel zu erzählen, die hier ihre Jungen ausgebrütet haben.

Adam Winter (Jagdpächter) berichtete aus seinem Revier. Besonders die Anzahl der in dem Revier auftauchenden Wildschweine bereiten nicht nur Herrn Winter gewaltige Sorgen. Ein Tier das keinen Schaden anrichtet, ist der Fasan. Es fällt wohl kaum einen auf und erst wenn hört „Den Fasan gibt es kaum (wenn überhaupt) noch in unserer Gemarkung“ sagt man „oh, stimmt!“.
Wenn ein Jäger spricht, kommt er auch auf den Hund. Das Thema Anleinpflicht während der Setz- und Brutzeit wurde (völlig unaufgeregt) angesprochen.

Da die Offenbach Post sicher berichten wird, erspare ich mir weitere Ausführungen. Frau Ziesecke kann das viel besser.

Jetzt da. Bericht bei OP-Online.
Wegen der Unsicherheit, die die neuen Datenschutzrichtlinien mitbringen, sind die Bilder/Videos entfernt worden.

Direkt vor der Haustür: Das Lager Rollwald …

Direkt vor der Haustür: Das Lager Rollwald …
 
 
Eine Mail der Initiative – Wir sind Breidert – mit der Bitte um Weiterleitung

… unter diesem Titel,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Damen und Herren,

möchten wir Sie, gemäß unserer Zielsetzung, dass wir uns in diesem Jahr über das BraaretBernsche hinaus verstärkt mit der Heimatgeschichte und der Stadt Rödermark an sich auseinander setzen wollen, zu einem Vortrag einladen:

Tag :
Mittwoch, den 20. März 2013

Zeit :
18:00 – ca. 20:00 Uhr

Ort :
Rödermark/Ober-Roden

Saal der Ev. Kirchengemeinde

Rathenaustraße 1

Wir möchten noch einmal auf die Veranstaltung hin weisen und alle die kommen möchten bitten, sich kurz anzumelden, damit wir einen Überblick für die Logistik haben.

Anschließend gibt es einen kleinen Empfang. Da ist auch der Besuch einer kleinen Ausstellung mit Informationstafeln zu dem Thema „Lager Rollwald“ möglich.

Das große Interesse schon im Vorfeld der Veranstaltung hat uns dazu bewogen, auf eine größere Lokation auszuweichen, um mehr Leuten die Möglichkeit der Teilnahme zu eröffnen. Wir sind stolz darauf, dass wir mit Frau Dr. phil Heidi Fogel eine profunde und sicher objektive Kennerin der Materie als Referentin gewinnen konnten. Mehr als vier Jahre hat sie sich mit der Thematik auseinander gesetzt und ihre Erkenntnisse dabei in einem 400-seitigen Buch festgehalten. Weitere Details finden Sie in dem beigefügten Flyer.

Unser Email-Verteiler hat ja nur eine begrenzte Reichweite. Das Thema ist aber sicher für viele Leute, auch über die Grenzen vom Breidert hinaus, von Interesse. Leiten Sie deshalb die Email an Freunde und Bekannte weiter.

Wir freuen uns, Sie zu der Veranstaltung begrüßen zu können.

 
 
Näheres auf diesem Flyer. Einladung Lager_Rollwald