Unterwegs mit den Umweltfreunden Rödermark

Umweltfreunde unterwegs im Bredert
Umweltfreunde unterwegs im Bredert

Unterwegs mit den Umweltfreunden Rödermark

Heute wurde sich u.a. das Gebiet Breidertring (rund um die Hochhäuser und der Breidertschule) vorgenommen. Das Sammel-Ergebnis aus dem Breidert sehen Sie oben im Bild. Das Gesamtergebnis bei Umweltfreunde Rödermark.

Was Sie nicht sehen, ist die unglaublich hohe Anzahl an Corona-Schutzmasken, die in der Gegend herumliegen. Wenn ich von 30 rede, ist die Zahl gesichert. Würde ich von 60 reden, könnte es sein, dass es evtl. doch nur xx waren.
 
Meine Kinder und Enkel sind glücklicherweise aus dem Alter heraus, dass sie eine Maske aufheben um damit z.B.Räuber und Gendarm zu spielen. Jedenfalls gehört diesen Vollpfosten von Menschen, die die gebrauchten Schutzmasken einfach wegwerfen, derart in den Arsch getreten, dass die das noch am jüngsten Tag spüren.

Ich bin kein Stadtverordneter.
Es gibt bei der Sammelei auch nette Gespräche. Ich wurde heute als Stadtverordneter angesprochen und man schilderte mir, wie von der Stadt ein Missstand dadurch beseitigt wurde, indem man den Missstand einfach um einen Meter verschoben hat. Man will mir Fotos und Text dazu zustellen. Wie die Dame darauf kommt, dass ich ein Stadtverordneter bin: „Ich kenne sonst keinen.“ Meine Aufklärung erfolgte umgehend. Jetzt kennt sie keinen mehr.

Siehe auch
» 13.07.2020 Wegen Corona mehr Umweltferkel

Hat die Stadt Abfalleimer entfernt?

Weitere Feuerstelle
Weitere Feuerstelle

Feuerstelle im Wald
Das »mit dem Müll im Wald, Plätzen oder Straßen«
wird man wohl kaum in den Griff bekommen.

Wie bei „In zwei Tagen, drei offene Feuerstellen im Breidert.“
ist auch hier der hauptsächlich Aufreger die offene Feuerstelle.

Ganz zufällig bin ich dort mit unserem Hund spazieren gegangen, die mir für die o.g. Feuerstelle genannt wurde. Ganz zufällig hatte ich auch einen Müllbeutel, Müllgreifer sowie ein Smartphone für die obenstehende Aufnahme dabei.

Das Foto zeigt den eingesammelten Müll, der durch den starken Wind weit in den Wald verstreut wurde. Kein schöner Anblick. Aber auch nicht übermäßig viel Müll. Man kann annehmen, dass der Verpackungsmüll den Weg in einen Abfalleimer gefunden hätte, wenn einer dagewesen wäre. Nehmen wir das einfach mal so an. Das Gegenteil kann man nicht behaupten.
Der Müll wurde von mir an einer anderen Bank, bei der ein Abfalleimer angebracht ist, entsorgt. Schön reingedrückt war dann der Abfalleimer nicht einmal zur Hälfte gefüllt.

Mir wurde gesagt, dass in Rödermark viele Abfalleimer beseitigt wurden. Ob auch an der besagten Stelle früher mal einer gestanden hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn ja, war das kein geschickter Schachzug den zu entfernen.

Wie man sehen kann, wurde die Marschverpflegung mit in den Wald geschleppt und dort einfach auf dem Boden liegengelassen. Wäre dort ein Abfalleimer, könnte es sein, dass der städt. Mitarbeiter den weit verstreuten Müll nicht im Wald aufsammeln muss.
Fazit: Mit oder ohne Mülleimer; der Müll bleibt liegen. Mit Abfalleimer einigermaßen geordnet.

Ein für mich nicht nachvollziehbares Argument „Gut ist es, dass man die Mülleimer abgebaut hat,. Die Leute werden dann ihren Hausmüll dort entsorgen.“ Das mit dem „Entsorgen“ mag ja zutreffend sein, wenn der Mülleimer direkt in der Nähe der Wohnbebauung steht. Trifft aber sicherlich nicht zu, wenn der Abfalleimer weit von der nächsten Wohnbebauung entfernt aufgestellt ist. Ich rede hier NICHT von Sperrmüll oder Wagenladungen von Abfall. Das bekommt man eh nicht in den Abfalleimer.

So; das wäre es mal für einige Zeit zu Müll gewesen. Evtl. kommt mal was zu den dusseligen Rauchern, die Tausendfach (in der Tat) ihre Kippen auf dem Waldweg oder an den Ruhebänken austreten (oder auch nicht austreten) und liegenlassen.
Von Hundekacke werden Sie hier nichts mehr zu lesen bekommen.

» Zustand BraaredBernsche

In zwei Tagen, drei offene Feuerstellen im Breidert.

Feuerstelle im Breidert.
Feuerstelle im Breidert.

Bis zu einem Waldbrand ist es kein weiter Weg.

Am 3.7. und 4.7. offene Feuerstelle mit noch glühende Asche in der Hütte am BraaredBernsche. Von einer dritten im Breidert wurde mir am 4.7. berichtet. Waldrand Richtung Birkenweg.
Nicht die „relativ ordentlich“ abgestellten Hinterlassenschaften einer kleinen Feier bringen mich auf die Palme. Das Feuer ist es. Wissen die dort feiernden „Mitbürger“ eigentlich, was man im Wald mit einer offenen Feuerstelle alles anrichten kann? Dass diese „Bürger“ nach dem Alkoholgenuss (an beiden Tagen eine Flasche Jack Daniel`s) Vorsicht walten lassen, kann man allerdimgs kaum erwarten. Zeigt sich auch darin, dass man das Feuer in der Hütte nicht gelöscht hat.

Kann man von den Mitarbeitern des Ordnungsamts so ohne weiteres erwarten, dass die an den Wochenenden (in der Ferienzeit öfters) dort Streife fahren? Zwischen 8:00h und 19:00h wird es dort nicht zu solchen Aktionen kommen. Es wäre wohl die Zeit zwischen 22:00h und 02:00h.

Aus freien Stücken wird sich (mit Fug und Recht) kaum ein Arbeitnehmer bereit erklären, Zusatzstunden in den Abendstunden/Nachtstunden und zusätzlich mit erhöhtem Sicherheitsrisiko und ohne gute Bezahlung abzuleisten. Aber was schreib ich da? Ist ja eigentlich alles geklärt. Man muss nur ein wenig am Tourenplan ändern und dann könnte es besser werden.

In der Stadtpost war zu lesen, dass bereits in den Abendstunden und Wochenenden Streife gefahren wird. Man sollte das Breidert in die Tourenplanung aufnehmen.
[..]Das Personal wird von der Stadt Rödermark gestellt. Die Ordnungsamtsmitarbeiter sind dann in beiden Kommunen unterwegs, auch abends und an Wochenenden. .[..] Quelle: Stadtpost
Zu klären: Ist mit Abendstunden die Zeit zwischen 18:00h und 24:00 h gemeint?

Wenn wir schon mal bei Messel und der „interkommunalen Zusammenarbeit“ sind.
[..]Für die Gründung des Verwaltungsbehördenbezirks erhält die Stadt Rödermark innerhalb der ersten fünf Jahre eine Landesförderung in Höhe von 50.000 Euro. Außerdem zahlt Messel für die Dienstleistung an Rödermark Geld, spart im Gegenzug aber auch Geld.[..] Quelle: Stadtpost

Fördergelder. 25.000,00€ oder 50.000,00€?
Bekommt Rödermark die 50.000,00, oder werden die auf die zwei teilnehmenden Kommunen aufgeteilt?
[..]Die Fördersumme beträgt pro Kommune 25.000 Euro. Voraussetzung für die Förderung dieser interkommunalen Zusammenschlüsse ist die Zusammenarbeit von mindestens zwei Kommunen.[..] Quelle: Kommunalbrief

Siehe auch
» Zustand BraaredBernsche
 

NACHTRAG zu den Fördergeldern.
Dürfte sich geklärt haben. Rödermark bekommt, so am 6.7.2020 auf der Webseite der Stadt zu lesen, Fördergelder in Höhe von 50.000,00 €.

Das Zusammenlegen von Behörden soll dazu führen, Verwaltungshandeln zu optimieren und Kosten einzusparen. Zudem wird diese Form der Zusammenarbeit vom Land finanziell unterstützt. Für die Gründung des Verwaltungsbehördenbezirks erhält die Stadt Rödermark innerhalb der ersten fünf Jahre eine Landesförderung in Höhe von 50.000 Euro.

Quelle: Stadt Rödermark.

Was gemacht werden muss, muss gemacht werden.

Damit uns die Hütte am BraaretBernsche noch lange erhalten bleibt, sind Ausbesserungsarbeiten unbedingt erforderlich.
Auch während der Corona-Krise. Allerdings nicht im Pulk, sondern in Einzelarbeit. Vielen Dank an den Breidert-Bänkelsänger W.S.

Dachreparatur Hütte am BraaredBernsche
Dachreparatur Hütte am BraaredBernsche

Dachreparatur Hütte am BraaredBernsche
Dachreparatur Hütte am BraaredBernsche

Ein Leben ohne Plastik.

Vortrag. Ein Leben ohne Plastik.
Vortrag. Ein Leben ohne Plastik.

Ein Thema der Umweltproblematik, den Müll bzw. richtiger den Plastikmüll, hat die Initiative „Wir sind Breidert“ in der ersten Veranstaltung im neuen Jahr aufgegriffen.
Vortrag am Donnerstag, den 23. Januar 2020 um 19:00 Uhr in der Kita in der Potsdamer Straße. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Hier weitere Informationen.
 
Siehe auch
» Kreistag Offenbach. Vermeidung von Einweg-Plastik

Wenn man meint, man kennt alle Ecken in nächster Nähe von der Haustür ……

… entfernt, dann das.


Dieser Tümpel. Entdeckt bei unserem kurzen Spaziergang „rund ums Haus“. Ein kostbares Schmuckstück.
Weniger kostbar ist die gemachte Beute bei dem kurzen Spaziergang.
Gesammelte Beute auf Spaziergang "rund um die Häuser"
Gesammelte Beute auf Spaziergang „rund um die Häuser“

Entspricht in etwa die tägliche Ausbeute