NACHTRAG Rödermark.
Litfaßsäulen für Vereine

Rödermark. Litfaßsäulen für Vereine. Verfeine in der Stadt Rödernmark.26.09.2011 – ( KOD )
Folgender Prüfantrag der CAL (Fraktion CDU und AL/Die Grünen) wird am 4.10.2011 der Stadtverordnetenversammlung zur Entscheidung vorgelegt.

Sachverhalt/Begründung:
Auf bestimmten Plätzen darf und soll nicht plakatiert werden. Das gilt auch für Plakate von Vereinen.

Litfaßsäulen, die ausschließlich von Vereinen genutzt werden, könnten allerdings einen Platz durchaus beleben. Diese Säulen würden außerdem eine besondere Form der Vereinsförderung darstellen.

Diese Säulen müssen so gestaltet werden, dass die Plätze verschönert werden.
Quelle: bgb.Roedermark.de

 
Da macht man sich als Bürger ja schon Gedanken, wie eine solche Litfaßsäule aussehen könnte. Ich habe da einmal Krake Orakel befragt, ob sie dazu etwas hat, wie die Litfaßsäulen aussehen könnten. Und siehe da, mir wurde ein Link zu einem älteren Artikel in der Dreieich-Zeitung genannt.

DER „(röder)MARKANT“ kommt

 
 
Na da haben wir ja die in dem Antrag beschriebene Litfaßsäule. „Diese Säulen müssen so gestaltet werden, dass die Plätze verschönert werden.“
 
Die CAL hat sich bestimmt vorher mit den Vereinen abgestimmt, ob Litfaßsäulen auch gewollt und genutzt werden, damit die anfallenden Kosten gerechtfertigt sind.
 
 
Nachtrag 24.10.2011
Der Ursprungsantrag der CAL wurde geändert. Der zur Abstimmung vorgelegten Version wurde folgendes hinzugefügt:

3. Bei der Prüfung sind die Vertreter der Vereine zu konsultieren.

Siehe alte Version: bgb.Roedermark.de

Siehe neue Version: bgb.roedermark.de
 
Ich glaube da hat einer von der Koalition (CAL) diesen Blogeintrag gelesen und gehandelt. 🙂