War auch nötig. Entlastung für die Erste Stadträtin. Koordinator für ihr Büro.

Koordinator für Frau Schülner (AL/Die Grünen)
Koordinator für Frau Schülner (AL/Die Grünen)

Wenn von der Bürgerschaft Beschwerden zu den der Ersten Stadträtin (AL/Die Grünen) zugeordneten Dezernaten kam, dürfte das bald der Vergangenheit angehören. Alles wird gut.

Nachtrag. Man kolportiert.
Mich erreichen mehrere Anrufer, die unisono berichten, dass die Forderung nach einem Koordinator (wie weiter unten schon angedeutet) wohl zur Koalitionsvereinbarung gehört. Wenn das stimmen sollte und ein Teil der Koalitionsverhandlung sein sollte und der Koalitionspartner (CDU) dieser Stellenerweiterung zugestimmt hat, wäre das für mich ein Skandal ersten Ranges.

Zur Arbeitsentlastung für Frau Schülner (AL/Die Grünen) sucht man hochkarätige Hilfe. Wie man der Stellenausschreibung (siehe unten) entnehmen kann, kann sich nach Einarbeitung des Koordinators, Frau Schülner mehr auf das Wesentliche konzentrieren.
Was bleibt denn da noch für die Erste Stadträtin über? Fototermine? Ist das nicht Aufgabe des Bürgermeisters?
So oder ähnlich wird der Bürger denken, der diese Stellenausschreibung liest.

Sind diese hohen Personalksten unbedingt notwendig?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verwaltung in einer so angespannten Zeit, in der das Geld an allen Ecken und Kanten fehlt und im Ort schon über die Höhe der wohl bald kommenden Grundsteuererhöhung diskutiert wird, ohne triftigen Grund den Personalstamm der Verwaltung unnötig aufbläht. Insbesondere die Grünen werden daran denken, dass man der nachfolgenden Generation nicht eine total verschuldete Stadt übergibt. (Siehe AL/Die Grünen: Prinzip der Nachhaltigkeit – den folgenden Generationen keine Schuldenberge zuschieben )
Ich denke, dass die Entlastung für Frau Schülner ist kein Luxusgut ist, sondern ein unabdingbares Muss zum Wohle der Stadt.

Also, Füße ruhig halten. Koalitionsvertrag abwarten.
Dann kommt der Haushalt und evtl. die Grundsteuererhöhung, die wir natürlich nur Corona zu verdanken haben?

Organigramm der Stadt Rödermark (Teil der Koalitionsverhandlung?)
Im einem neuen Organigramm der Stadt Rödermark muss auch der Wahlgewinn der AL/Die Grünen abgebildet werden. Es kann nicht sein, dass dem Bürgermeister eine -StSt. Stabsstelle Referent-, sichtbar auch im im Organigramm, direkt zugewiesen wird und die Ersten Stadträtin leer ausgeht.

Ich habe da noch einen Vorschlag
zur Grundsteuererhöhung. Sollte es wegen CORONA eine Grundsteuererhöhung geben, könnte der Magistrat die evtl. Erhöhung doch wie folgt formulieren: „Wegen Corona sind wir gezwungen, eine TEMPORÄRE Grundsteuer bis 202x zu erheben.“ Darin ist man gut.

2007 Grundsteuererhöhung von 290% auf 340%.
[..]Dem Haushaltskonsolidierungskonzept 2007 wird zugestimmt. Die Erhöhung der Grundsteuer gilt befristet bis Ende 2010. Zum Haushalt 2011 ist erneut darüber Beschluss zu fassen.[..] Quelle

2011 FDP. Rücknahme der Grundsteuererhöhung wurde abgewiesen.
[..] Die befristete Erhöhung der Grundsteuer B (vgl. VO/0036/07 – „Die Erhöhung der Grundsteuer gilt befristet bis Ende 2010. Zum Haushalt 2011 ist erneut darüber Beschluss zu fassen“) wird zum 01.01.2011 zurückgenommen. Der Hebesatz beträgt ab dann wieder 290%.[..]
Quelle

Zum Abschluss noch die Aussagen der AL/Die Grünen.
Die Aussagen lassen den Schluss zu, dass die Grünen in Anbetracht der aktuellen Finanzlage wie versprochen alles Erdenkliche unternehmen werden, um wieder in ruhiges Fahrwasser zu gelangen. Und dazu gehört bestimmt auch, dass man sich bei Neueinstellungen genauestens überlegt hat, ob diese Stellenbesetzung unbedingt notwendig ist.
[..]Die aktuelle Krise mit noch ungewissem Ausgang stellt alle Erfahrungen der „Finanzkrise 2008“ und der „Eurokrise 2009“ in den Schatten. Wir von der AL / Die Grünen garantieren, alles Erdenkliche zu unternehmen, um den Tanker unserer Stadt Rödermark sicher durch die Untiefen der nächsten Monate und Jahre zu steuern. Quelle

Hife für die Erste Stadträtin
Hilfe für die Erste Stadträtin

<-- https://roedermark.de/stellenangebote/ https://www.rm-news.de/img/2021/Koordinator_Stadtraetin.JPG -->

St. Nazarius. Rückenwind für die Sanierung

St. Nazarius Ober-Roden
St. Nazarius Ober-Roden

[..]Die Zeit drängt, die Schäden an Kirchendach und Fassade des Rodgaudoms werden immer größer! Die Finanzierungslücke bei der Sanierungder Kirche St. Nazarius will geschlossen werden. [..] Siehe OP-Online

Drei Bürgermeister gehören dem Förderverein an. Der aktive Bürgermeister ist deutlich mit einem roten Karton hervorgehoben.

Babenhäuser Straße. Die Zinsen steigen unaufhaltsam.

Zinslast
Zinslast

Die Zuwendung beläuft sich auf 188.270 €.
Die Zinsen von 2000 bis 2019 belaufen
sich auf 195.965 € (6 % pro Jahr)
und sind im Jahresabschluss 2019 als Rückstellung gebucht. Quelle
 
Gibt es ein Einlenken oder müssen wir mit weiter steigender Zinslast rechnen?

» 01.12.2016 Das Land zahlte 291.000 Euro Zuschuss für die Sanierung der zweitwichtigsten Nord-Süd-Verbindung in Ober-Roden.

» 14.10.2017 Rödermark weiter auf Konfrontationskurs mit dem Land

Bevor Sie den Artikel bei OP-online lesen, sollten Sie sich die Antworten von Bürgermeister Kern zu gestellten Fragen zur Babenhäuser Straße durchlesen. Der Rückzahlbetrag liegt bei „– …. der Zuwendung beläuft sich auf 188.270 €. Die Zinsen von 2000 – 2016 belaufen sich auf ca. 162.000 €. Hinzu kommen noch die Zinsen für das laufende Haushaltsjahr.“ Täglich wird es mehr. Quelle

» 24.09.2019 Muss Rödermark Fördergelder für die Sanierung der Babenhäuser Straße an das Land Hessen zurückzahlen?

» 22.08.2020 Anfrage „Sachstand zur Babenhäuser Straße

» 27.08.2020

Kann gemäß der Annahme des Magistrates vom 15.10.2019 mit einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Darmstadt in der Sache im Laufe des Jahres 2020 gerechnet werden?

Laut Mitteilung der von der Stadt mit der Interessensvertretung beauftragten Rechtsanwaltskanzleiist es zwar immer noch möglich, dass im Jahre 2020 eine mündliche Verhandlung stattfindet. Wahrscheinlich seidies aber nicht mehr. Die Corona-Pandemie habeauch bei den Gerichten zu ganz erheblichen Verfahrensverzögerungen geführt. Für rd. drei Monate hätten gar keine mündlichen Verhandlungen stattfinden können, so dass wahrscheinlich zuerst die bereits terminierten, jedoch ausgefallenen mündlichen Verhandlungen in anderen Verfahren nachgeholt werden würden, ehe es in unserem Fall zu einer Terminierung kommen würde. Quelle

Der Bundeshaushalt hat in 2021 ein Umfang von ca. 499.000.000.000,00€.
Bei 560.000.000,00€ Schadensersatzforderung (Qelle ) wurde beim Bund ein Untersuchungsausschuss eingeleitet.
Die 560.000.000,00€ entsprechen ca. 0,1122% des Bundeshaushalts.

Bei einem Haushalt, z.B. der Stadt Rödermark, in Höhe von 67.000.000,00€ stehen 0.1122% für ca. 75.200,00 €.

Siehe auch
» Auswirkung auf die Babenhäuser Straße?
» Zusammenfassung Bauprojekt Odenwaldstraße Babenhäuser Straße, Odenwaldstraße

„Jetzt will die Stadt Rödermark zwei Hundewiesen ausweisen“

Hundewiese
Hundewiese


SORRY
Danke für den Hinweis.
Da wir noch keine Hundewiese haben, bin ich auf das „JETZT“ reingefallen.
Jetzt bedeutet für mich wir haben noch kein(e) ….. aber „Jetzt“ (bald) werden wir eine haben.

Der Artikel in der Rundschau ist NEUN Jahre alt. Sorry



Mehr als 1400 angemeldete Hunde schnuppern, wedeln, laufen und verdauen in Rödermark, Tendenz steigend. Immer häufiger klagen Naturschützer und Landwirte über uneinsichtige Halter, die ihre Tiere frei über landwirtschaftliche Flächen und durch Brutgebiete laufen lassen. Jetzt will die Stadt Rödermark zwei Hundewiesen ausweisen, um das Problem zu entschärfen. Quelle fr.de

Wenn die Stadt Rödermark ein Konzept ……

Es geht hier nicht um die Papiertaschentücher des -Tempomonsters- width=
Es geht hier nicht um die Papiertaschentücher des „Tempomonsters“

….. zur Müllverringerung in der Gemarkung hätte (ich kenn keines), sollte sich der Magistrat mal den Artikel …
So sehr schaden Zigarettenstummel der Umwelt tatsächlich durchlesen und dann auch handeln. Für eine Entscheidung, wie man Besserung herbeiführen könnt, braucht es auch keinen „runden Tisch“. Man braucht auch nicht in epischer Breite zu diskutieren, um dann nach Jahren kein Ergebnis zu erhalten.

Wie mir gesagt wurde, haben die Umweltfreunde Rödermark der Verwaltung bereits Vorschläge zur Müllvermeidung/Müllbeseitigung vorgelegt.

Die im obigen Bild gezeigten Kippen sind das Ergebnis von ca. 20 Minuten Spaziergang.
Das Papiertuch benutzt man dazu, um dem eigenen Hund den Arsch abzuwischen.

Die Karte, die die Stadt den Hundehaltern an die Hand gibt, ist ganz großer Mist.

Brutzeitkarte
Brutzeitkarte

Nach einer unglaublichen Begegnung im Breidert muss das Folgende sein.
Einen größeren Mist als die -Brutzeitkarte-, die die Stadt den Hundehaltern zur Orientierung zum Verhalten in der Setz- und Brutzeit zur Verfügung stellt, ist nicht nur großer Mist, sondern auch eine Blamage für eine Stadt, die im Kreis Offenbach Platz EINS bei der Hundesteuer belegt. Zahlen zum Kreis Offenbach

private Flächen sind.
Offizielle Hundespielwiesen gibt es in Rödermark nicht.

Über diese Karte rege nicht nur ich mich seit 2011 auf.

Die Bahn auf das Gerücht „zu eng verbaute Gleise“. Geklärt.

Bahnübergang Ober-Roden
Bahnübergang Ober-Roden

Geklärt.
Auf meine meine Nachfrage.
Sehr geehrter Herr Donners,
Auf Ihre Rückfrage gehe ich gerne nochmal im Detail ein – meine Antwortmail enthielt diesen Satz:
„Der Bau von Gleisen für den Eisenbahnverkehr erfolgt in Deutschland
nach Richtlinien und Verordnungen des Eisenbahnbundesamtes. Die DB hält sich an diese Vorgaben.“

Bedeutung:
Es handelt sich um eine zweigleisige Bahnstrecke, auf der jederzeit zwei Züge aneinander vorbeifahren können.
Beste Grüße



Stellt man der Presseabteilung der Bahn eine Frage, wird man prompt bedient. Nicht das erste Mal.
Gestern gefragt, heute die Antwort. Danke.
Ist zwar noch nicht die Antwort auf meine Frage. Wird aber bestimmt noch kommen.


Ausgangspunkt:
Ende 2020 wurde ich darauf angesprochen, dass eine Verkürzung der Schließzeiten evtl. dadurch erschwert wird, weil der Bahnübergang Dieburger Straße keinen Begegnungsverkehr zweier S-Bahnen zulässt. Einen Begegnungsverkehr lässt der Gleisabstand nicht zu. Es wird sogar von einem eklatanten Planungsfehler der Bahn gesprochen.


Die Bahn antwortet auf meine Anfrage
Sehr geehrter Herr Donners,

vielen Dank für Ihr Interesse an der Deutschen Bahn (DB).

Der Bau von Gleisen für den Eisenbahnverkehr erfolgt in Deutschland nach Richtlinien und Verordnungen des Eisenbahnbundesamtes. Die DB hält sich an diese Vorgaben.

Zum weiteren Punkt Ihrer Anfrage finden Sie umfangreiches Material unter: www.deutschebahn.com/pr-duesseldorf-de

Beste Grüße