Handschuhe.
Meine Spende an die Bundeswehr.

Meine Spanede an die Bundeswahr.24.02.2018 – ( Gastbeitrag )

 

Handschuhe. Meine Spende an die Bundeswehr.
Handschuhe. Meine Spende an die Bundeswehr.

Mein Beitrag zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit unserer Bundeswehr.

An das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung
Schönen guten Tag,
so wie man aus der Presse erfahren kann, schafft unsere Verteidigungsministerin es nicht, notwendige Ausrüstungsgegenstände für unsere Soldaten bereitzustellen.
Ich möchte mit einer kleinen Spende dazu beitragen, den Missstand ein wenig zu beseitigen.
Die beigefügten Handschuhe sind für zierliche Personen gedacht. Ich hoffe, Frau von der Leyen wird sich diese nicht selber einsacken.

Mir freundlichen Grüßen
K.O. Donners (Gefreiter a.D.)
Kollwitzstraße 12
63322 Rödermark
webmaster@patchworkmarkt.com


DSL. Kastastrophennachricht fürs Breidert.

DSL Kastastrophennachricht fürs Breidert.23.02.2018 – ( Gastbeitrag )

 

DSL im Breidert.
DSL im Breidert.

Gastbeitrag. Autor ist dem Admin bekannt.
DSL Kastastrophennachricht fürs Breidert.
Lieber Admin,
eine kleine Geschichte, die sich neulich zugetragen hat….
Als Bewohner des Breiderts sind wir es ja gewohnt, an dem digitalen Zeitalter nicht gerade vorweg zu rennen. Vielmehr ist es ja so, dass man mit einer Geschwindigkeit von 5MB ja sogar ganz weit vorne (zumindest im Breidert) ist. Jubelschrei und wochenlange Feierlichkeiten schlossen sich an die Meldung des Breitbandausbaus an. Wir konnten es nicht glauben. Unser Wohngebiet bekommt tatsächlich DSL mit 100MB

Okay, dass es zum Oktober letzten Jahres nicht geklappt hat, konnten wir verschmerzen. Es wurde ja ein neuer Termin zum Jahresende genannt. Die Feierlichkeiten zur Wende ins digitale Zeitalter fanden nach der ersten Enttäuschung auch nicht mehr statt.

Was mir aber gestern widerfahren ist… wow… ich muss das noch immer verarbeiten. Ich bekam einen Anruf meines Anbieters (nicht Telekom) und war beim Anblick der Nummer schon sehr verzückt. Ich ging ja davon aus, dass es nur noch um den Schaltungstermin ging. Gewissermaßen ging es dann auch um den Schaltungstermin. Allerdings wurde mir kein Datum bestätigt oder mitgeteilt, vielmehr wurde mir durch den recht freundlichen Mitarbeiter unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass die Arbeiten eingestellt sind und es dieses Jahr wohl nicht mehr wird.

Ich traue mich nicht so recht, diese Nachricht meinen Kindern zu erzählen. Im digitalen Zeitalter hängen die Teenager noch immer hinterher und können mit den anderen Kindern nicht mithalten. Für mich noch viel schwerer, ich kann meine Arbeit nicht von zu Hause tätigen und bin noch immer gezwungen, zu meinem Dienstherren zu fahren.

Ein Lob auf den Ausbau, der wohl erst 2019 fertig sein wird.

Soweit der Gastartikel.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

Dem Gastbeitrag traue ich nicht so richtig,
weil dieser dem widerspricht, was bekannt gegeben wurde. Ich habe meinen Anbieter angeschrieben und um Nachricht gebeten. „Hallo, wann wird es in dem verträumten Wohngebiet Breidert endlich eine praxistaugliche DSL-Geschwindigkeit geben?“

Schaun mer mal, dann sehn mer scho.

 


Ende der gymnasialen Oberstufe in Rödermark?

Rotter, Gymnasium, Nell-Breuning-Schule, KIP, FDP-Rödermark23.02.2018 – ( KOD )

 

Gymnasium
Gymnasium

Ende der gymnasialen Oberstufe in Rödermark? FDP sorgt sich um Nell-Breuning-Schule?

Die FDP sorgt sich um die Zukunft des Schulstandortes Rödermark. Insbesondere die Oswald-von-Nell-Breuning-Schule als einzige weiterführende Schule am Ort muss gestärkt werden. Im neuen Schulentwicklungsplan werden für die Nell-Breuning-Schule sinkende Schülerzahlen prognostiziert, was die Existenz der gymnasialen Oberstufe langfristig gefährdet. Sinkt die Schülerzahl unter ein bestimmtes Limit, können nicht mehr alle gewünschten Kurse angeboten werden, was ein weiteres Absinken der Schülerzahlen in der Oberstufe bewirken würde[..]
[..] Mit großem Erstaunen musste die FDP nun feststellen, dass dieser Beschluss vom Magistrat und hier insbesondere vom zuständigen Sozialdezernenten und Ersten Stadtrat Jörg Rotter aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht umgesetzt wurde. Gemäß § 66 der Hessischen Gemeindeordnung hat der Magistrat Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung umzusetzen. Mit diesem Handeln verstößt Stadtrat Rotter klar gegen geltendes Recht. „Der hauptamtliche Magistrat hat nicht das Recht, sich aus einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung die Punkte herauszunehmen, die ihm passen und die anderen zu ignorieren“, beschwert sich FDP-Fraktionsvorsitzender Tobias Kruger. „[..] Siehe hier die ganze Pressemeldung der FDP Rödermark.

Nachtrag 24.02.2018

In der Printausgabe der Offfenbach Post nimmt u.a. Herr Rotter Stellung zu der Pressemeldung der FDP. Zum besseren Verständnis der Antwort, sollte man den Stadtverordnetenbeschluss kennen.

Der Magistrat der Stadt Rödermark wird beauftragt, sich bezüglich der Verwendung der Mittel aus dem „Kommunalinvestitionsprogramm II (KIP2)“ umgehend in Absprache mit den Rödermärker Schulen beim Kreis Offenbach dafür einzusetzen, dass der Ausbau der Ganztagsbetreuung an den Grundschulen in Rödermark und die dringend notwendigen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule sowie der Breidertschule vorrangig zu realisieren sind, wenn die Ausführungsbestimmungen dieses zulassen. Quelle
(Hervorhebungen durch den Admin)

Nachtrag 24.02.2018
Die Offenbach Post (Printausgabe) hat auf die Pressemeldung der FDP Rödermark reagiert. …. Rotter reagiert auf die Vorwürfe ….. Sollte der Artikel später auch bei OP-Online erscheinen, werde ich hier den Link dazu setzen.

Siehe auch
» 14.05.2012 CDU und FDP gemeinsam für ein Gymnasium
» 26.01.2018 CDU fordert neue Schulen in Rödermark
» Tagesordnung Stavo 27.06.2017
» Der FDP-Antrag KIP wurde zurückgezogen.
» Dem Interfraktionellen Antrag wurde einstimmig zugestimmt.
» Niederschrift Stavo 27.06.2017


Studie „Von Hekimhan nach Rödermark“

Studie „Von Hekimhan nach Rödermark“23.02.2018 – ( KOD )

 
Studie „Von Hekimhan nach Rödermark“

Eine wissenschaftliche Studie beleuchtet türkisch-deutsche Familiengeschichten. In Rödermark sind seit den Sechzigerjahren überwiegend Migranten aus Hekimhan und seinen ostanatolischen Nachbarstädten heimisch geworden. Lesen Sie den ganzen Artikel bei OP-Online.

Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.


Hessenkasse im Rodgau?
Entscheidung im März.

Hessenkasse im Rodgau? Entscheidung im März.22.02.2018 – ( KOD )

 

Geschockt. Weitere Belastungen
Geschockt. Weitere Belastungen

Hessenkasse im Rodgau? Entscheidung im März.
Im Rodgau wird die Stadtverordnetenversammlung im März darüber entscheiden, ob man sich zur Teilnahme an der Hessenkasse bewirbt. Die Bewerbungsfrist läuft Ende April ab.

In Rödermark hat der Magistrat angekündigt, dass es eine entsprechende Vorlage für die Stadtverordneten vor der Sommerpause geben wird. Da man dort auch die Fristen kennt, denke ich in der kommenden Sitzungsrunde, beginnend am 6.3.2018, wird es dazu etwas geben.

Kosten für die Bürger. Egal ob Rodgau oder Rödermark. Unterschiedlich sind nur die Laufzeiten, da sich diese an der Höhe der Kassenkredite orientieren. Die Kosten für die Schulden in Rödermark belaufen sich für JEDEN Bürger auf 25,00 € pro Jahr. Hinzu kommen wahrscheinlich noch von ca. 13,00 € pro Jahr für die Schulden die der Kreis aufzuweisen hat.
Sollten Sie im Protokoll des Seniorenbeirates vom 27.11.2017 etwas dazu gelesen haben, vergessen Sie diese Passage. Ich habe selten so viele sachliche Fehler in einem öffentlich zugänglichen Protokoll gelesen. Ich kann mir NICHT vorstellen, dass ein Protokollant derartiges niedergeschrieben hat, ohne dass es vom Magistrat (waren ja die Mitteilungen vom Magistrat) gesagt wurde.

Siehe auch
» Was ist die Hessenkasse?
» Eine Zusammenstellung Haushalt / Schutzschirm/ Hessenkasse, Kassenkredite / Gewerbe Rödermark
Nachtrag
» Hessenkasse: Geldsegen mit Schattenseiten


Nicht nur des Geldes wegen.
Altersfeststellung

Altersfeststellung, minderjährigen Flüchtlinge Antrag FDP und AFD20.02.2018 – ( KOD )

 
FDP Antrag
Nicht des Geldes wegen. Altersfeststellung

Der Kreisausschuss des Kreises Offenbach wird beauftragt, schnellstmöglich bei der objektiven Altersfeststellung minderjähriger Flüchtlinge eine deutlich verstärkte Mitwirkungspflicht zu implementieren und durchzusetzen. Grundsatz dieser Mitwirkungspflicht an der neutralen Feststellung des tatsächlichen Lebensalters soll sein, dass zukünftig bei begründeten Zweifeln am vorgetragenen Lebensalter als Volljähriger/Erwachsener behandelt wird, wer sein Alter nicht zweifelsfrei korrekt nachweisen kann und im Zweifelsfalle auch nicht bereit ist, durch eine Untersuchung zur Feststellung ihres/seines tatsächlichen Lebensalters beizutragen.Quelle: FDP Antrag Kreis Offenbach

AFD Antrag
Des Geldes wegen. Altersfeststellung

Altersfeststellung von minderjährigen Flüchtlingen zwecks Verminderung der Steuerverschwendung

Der Kreistag Offenbach spricht sich für die obligatorische Altersfeststellung von minderjährigen Flüchtlingen mit Hilfe von ärztlichen Untersuchungen unter Aufsicht des Jugendamtes aus. Der Landkreis fordert als ärztliche Methode das Röntgen der Handwurzel, um das Alter minderjähriger Flüchtlinge feststellen zu können. Der Landrat wird beauftragt, diesen Beschluss unverzüglich an das zuständige Jugendamt weiterzuleiten. Quelle: AFD Antrag Kreis Offenbach

Anträge der FDP und AFD auf der Tagesordnung Kreistag 28.02.2018
 
Warum nicht des Geldes wegen?

Gutachten: Tatverdächtiger von Kandel ist älter als gedacht

Der Tod der 15-jährigen Mia in Kandel kurz nach Weihnachten hatte bundesweit Aufsehen erregt. Tatverdächtig ist ihr Ex-Freund. Einem Gutachten zufolge ist er älter als vermutet. Quelle: Augsburger Allgemeine


Rödermark aus Sicht eines Kindes

Rödermark aus Sicht eines Kindes. Grüne Mitte16.02.2018 – ( KOD )

 

Rödermark aus Sicht eines Kindes.
Wenn man ein Kind bittet, Rödermark mit seinen 5 Ortsteilen zu malen, sieht das so aus. Rödermark, eine Stadt mit seinen an Wäldern gelegenen Ortsteilen und einem grünen Kern.


Roedermark und die Grüne Mitte
Roedermark und die Grüne Mitte

Ober-Roden hat den „Fränkischen Rundling“. Rödermark den „Städtischen Grüngürtel“


Breidert. Nach Waldacker der nächste
abgesetzte Ortsteil in Rödermark?

Breidert. Der nächste 16.02.2018 – ( KOD )

 

Breidert Sparkasse
Breidert Sparkasse

Breidert. Nach Waldacker meldet sich der nächste abgesetzte Ortsteil?
Okay, Okay. Ist schon klar. Breidert ist KEIN Ortsteil.
Nach Waldacker meldet sich jetzt auch das Breidert mit einer Unterschriftenaktion. Warum? Die Sparkasse im Breidert soll nur noch eine „Automaten-Geschäftsstelle“ sein.

Wie man auf der ausliegenden Unterschriftenliste erkennen kann, möchten die Bürger aus dem Breidert ihre Sparkasse zumindest als Beratungsstelle erhalten.
Ganz nebenbei. Auch bei der Volksbank im Breidert stehen Veränderungen an.

Mir wurde gesagt, dass Beratung nach Terminabsprache in der „Filiale“ Breidert weiterhin möglich sein wird. Wie ich später gesehen habe, steht das auch so auf dem Info-Blatt der Sparkasse.

Ein seit Jahren schleichender Prozess.
So langsam löst sich das Geschäftsleben im Breidert auf. Gaststätten von fünf auf zwei gesunken. Von den ehemals vorhandenen Geschäften sind kaum noch welche da. Drogerie, Lebensmittel, Boutique, Dessus, , Nagelstudio, Handyladen, Reinigung, Krawattenladen, Metzger, Änderungsschneiderei, italienische Spezialitäten, Bioladen und Wäscheladen (mehr fällt mir nicht ein) sind verschwunden. Einen Bürgertreff wie z.B. in Urberach das Schillerhaus sucht man vergeblich. Wer trägt die Hauptschuld? Zunächst der Breidertianer. Wenn man nicht durch Einkäufe dort für den notwendigen Umsatz sorgt, wird auch keiner einen Laden mieten. Stadtplanerisch Fehlplanungen. Es fehlt an Parkplätzen. Ein radikal-ökologisch Verblendeter könnte sagen: „Die können doch zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren“. Ein Spruch weit entfernt von der Realität.

Von der Stadt erwarte ich keine zündenden Ideen, wie man dem schleichenden Schwund von Geschäften oder fehlenden Kommunikationspunkten entgegenwirken kann. Rödermark wird verwaltet.

 
Und der Ortskern?
Ortskern von Ober-Roden gleicht einer „Geisterstadt“
 

Sparkasse Breidert
Sparkasse Breidert

Siehe auch
Rödermark aus Sicht eines Kindes.
 
 
Nachtrag
Selbstbedienung in der Breidert-Filiale der Sparkasse Dieburg


OSI – Zu DUMM um zu töten?

OSI – Zu DUMM um zu töten16.02.2018 – ( KOD )

 
Gelesen bei beluga59

Dieser Beitrag ist der Ausdruck unserer Meinung.
Focus Online bringt es an den Tag, zum wiederholten Male ist der deutsche Schlachtbetrieb OSI wegen unzumutbaren Umstände am Pranger.
OSI ein Betrieb der auch Mc Donalds beliefert. Dieser wiederum eine Strafanzeige zusammen mit der SOKO Tierschutz einreichten, die vorübergehend zur Schliessung führte. Ganzer Artikel bei beluga59


Glyphosat am 28.02.2018 Thema im Kreistag

Glyphosat am 28.02.2018 Thema im Kreistag16.02.2018 – ( KOD )

 

Glyphosat
Glyphosat

Glyphosat am 28.02.2018 Thema im Kreistag
Schnellstmöglicher Verzicht auf Glyphosat im Kreis Offenbach Vorlage: 0502/2018 AfD
 
Einladung und Tagesordung für den 28.02.2018
 
Der Beschlussvorschlag:

Der Kreistag beauftragt den Landrat sicherzustellen, dass in Zukunft keine Pestizide, Herbizide bzw. Substanzen, die Glyphosat enthalten, zur Bekämpfung von Unkräutern im Kreis Offenbach, auf kreiseigenen und vom Kreis genutzten Flächen eingesetzt werden. Ausnahmegenehmigungen für die Anwendung solcher Mittel auf Nichtkulturflächen werden ab sofort nicht mehr bei den Landesbehörden beantragt. Private Unternehmen, die Aufträge vom Kreis Offenbach zur Pflege von Grün-, Sport- und Verkehrsflächen erhalten, werden entsprechend auf ein Glyphosatverzicht vertraglich verpflichtet. Hier die ganze Beschlussvorlage.

 
Siehe auch
» Glyphosat in Rödermark.