Jetzt ein kleiner Schritt zur Ortsumgehung Urberach. In 2025 geht es dann weiter.

Ortsumgehung. Flora und Fauna dokumentieren. In 2025 geht es dann weiter.
Ortsumgehung. Flora und Fauna dokumentieren. In 2025 geht es dann weiter.

Bei OP-Online kann man am 6.1.2023 lesen, dass eine Kartierung der Grundstücke, die in dem Bereich der angedachten Varianten der K-L-Trasse liegen. Untersucht werden Grundstücke zwischen Ortsrand und Bienengarten, Erdkautenweg, B45 Anschluss Eppertshausen …..
Mehr bei OP-Online

Ein wenig Hintergrundwissen.
Durch Abschluss der Planungsvereinbarung mit „Hessen Mobil“ nimmt die Stadt das Angebot des Landes an, das Thema „Ortsumgehung Urberach“ im Rahmen einer Kooperation mit „Hessen Mobil“ voranzubringen. Teil der Kooperation ist die Übernahme von wesentlichen Aufgaben durch die Stadt.
Hier die Vorlage zum Beschluss der Planungsvereinbarung.

Siehe auch
» KL-Trasse, Umgehung Urberach, Bundesstraße 486, Kipferl-Kreuzung, Rodaustraße


Rödermark intern
Die Tilgung alter und neuer Darlehen kann nicht aus der laufenden Geschäftstätigkeit finanziert werden.


3 Replies to “Jetzt ein kleiner Schritt zur Ortsumgehung Urberach. In 2025 geht es dann weiter.”

  1. Eine Ortsumgehung hätten wir schon längst haben können. Die Grünen haben das vermasselt.
    Jetzt sind die dabei dringend benötigte Gewerbegebiete zu verhindern.
    Die Grünen sind für Rödermark der Ruin.

  2. Zu: Eine Ortsumgehung hätten wir schon längst haben können…….
    Gewerbegebiet. Nicht nur die Grünen.
    Vor der Kommunalwahl hat die CDU vehement ein Gewerbegebiet für einen Verbrauchermarkt gefordert.

    Die Mehrheit der Stadtverordneten unterstützten diese Forderung.
    Nach der Kommunalwahl und dem Koalitionsvertrag mit den Grünen ist die CDU eingeknickt und verfolgt die Forderung nach dem Gewerbegebiet nicht mehr.

    Siehe Gewerbe. Eine bedauernswerte CDU in den Fängen des Koalitionsvertrags

  3. Bei der CDU war vor der Wahl bestimmt die Absicht pro Gewerbegebiet. Was dann bei der Koalition mit den Grünen passierte, ist meiner Meinung nach ein Verrat an der Wählerschaft.

    Der Admin hat dem Kommentar 3 Worte hinzugefügt.
    Wenn nicht gewünscht, genügte eine kurze Nachricht über die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert