Rödermark steht vollumfänglich zu seinen Städtepartnerschaften……

Rödermark. Städtepartnerschaft, Abschiedsfest12.05.2018 – ( KOD )

 

Rödermark steht vollumfänglich zu seinen Städtepartnerschaften…..
Bekräftigt wird dies durch ein repräsentatives Schild am Ortseingang. Das Schild zeigt voller Stolz den Menschen aus nah und fern, mit welchen europäischen Nachbarländern Rödermark enge Kontakte pflegt.

Rödermark und die Staedtepartnerschaft
Rödermark und die Staedtepartnerschaft

Nun ja, der Wille ist da. Man sollte die Farben der Länderflaggen ein wenig kräftiger darstellen. Auch Orts- und Ländernamen wären als weiterführender Hinweis nicht schlecht.

Es gibt einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass das Hinweisschild zu unseren Städtepartnern bald ein Aussehen bekommen wird, welches dem Sinn eines solchen Schildes entspricht. Man hängt ja auch keine verrotzte Deutschlandfahne auf.

Am 27. Juni 2017 beschloss die Stadtverordnetenversammlung: „Die bestehenden Städtepartnerschaften werden ausgebaut und intensiviert. Hierzu wird auch Bezug genommen auf das Projekt „Kultur ohne Grenzen – Internationales Fest der Kulturen“, wie es der Magistrat mit Beschluss vom 3. April 2017 befürwortet hat.“ Quelle: Stadt Rödermark

Zu dem im Jahr 2019 stattfindenden Fest „„Kultur ohne Grenzen – Frieden und Freiheit in Europa“ wird man auch bestimmt dieses Schild herausgeputzt haben. Man will sich ja nicht blamieren.

Wenn man allerdings das Schild so belässt, sollte man auch die Partnerschaften einstampfen.

Bei Hinweisen auf die E-Tanke im Ort hat man es besser gemacht. Erst wenn das aufwendig zu erstellende Hinweisschild fertiggestellt ist, wird man es dann wohl aufstellen und in einer kleiner Feierstunde freigeben.