Gastbeitrag
NIEMALS DIE FREIEN WÄHLER WÄHLEN!

Gastbeitrag 6.12.2012

Liebe Eltern und Omas und Opas in Rödermark,

seht Euch einmal an was die Freier Wähler in Rödermark zu den Kindergartengebühren für eine Position beziehen.

Wenn wir momentan 8% zur Kostendeckung der Kindergärten mit unseren Gebühren beitragen und die freien Wähler diesen auf 25% anheben wollen, zeigt das die familienfreundlichkeit dieser Partei.

NIEMALS DIE FREIEN WÄHLER WÄHLEN!

Admin
Ich wurde gebeten den Gastbeitrag ohne Namensnennung zu veröffentlichen. Name ist mir bekannt.
Die Aussage der » 25% « wurde der Haushaltsrede der „Freien Wähler Rödermark“ (Manfred Rädlein, FWR) entnommen und ist auch in dem Artikel der Offenbach-Post zu lesen.

4 Replies to “
Gastbeitrag
NIEMALS DIE FREIEN WÄHLER WÄHLEN!”

  1. Ach ja, und nicht kräftig das flamen vergessen, wie Sie das so gerne mit Leuten machen, die nicht ihrer Meinung sind. Ich sage nur: OP.

    Admin
    Wie Sie schon festgestellt haben, werden hier ganz selten Kommentare gelöscht oder Kommentarfunktionen zu einem Artikel gesperrt.

    So geht es auch mit Gastartikeln. Wenn mir ein Artikel mit der Bitte zur Veröffentlichung zugestellt wird, werde ich diesen UNGEKÜRZT veröffentlichen. Selbst wenn der Artikel von AL/Den Grünen kommen sollte oder NICHT meiner Meinung entspricht.

    Will der Autor NICHT genannt werden, könnte ich ein kleines Problem mit Aussagen bekommen die man als „TATSACHENBEHAUPTUNG“ darstellen könnten. Jetzt wäre ich in der Pflicht.

    Aus diesem Grund nenne ich Quellen damit man mir nicht den Vorwurf einer „unwahren/falschen Tatsachenbehauptung“ machen kann. (Ärger hatte ich schon genug bei den Abzockerbanden und habe auch Geld für Vergleiche zu zahlen gehabt.) Die OP hat für Ihre Berichterstattung zum Haushalt (da kamen die 25% her) sicherlich die gehaltenen Haushaltsreden in schriftlicher Form vorliegen.

    Hätte ich die Möglichkeit der Verweise NICHT gehabt, hätte ich den Artikel NICHT veröffentlicht bzw. der Autor hätte mich autorisieren müssen seinen Namen zu nennen zu dürfen.

    Aber vielen Dank für den Hinweis. Jetzt dürfte jedem weiteren Leser klar sein wie man einen Gastbeitrag in diesem Blog zu werten hat.

  2. Die FW sind bestimmt auch für die Pferdesteuer. Da sind 1.000€ je Gaul Pferd angemessen!

  3. Ich habe eigentlich gehofft, dass der Hinweis *OP* so dezent ist, dass Sie ihn verstehen. Aber es freut mich, dass mir nicht auch unterstellt wird, * einen an Waffel* zu haben, wie dies Leuten mit anderer Meinung schon geschehen ist, die es wagten, in der OP eine Meinung zu vertreten, die Ihnen nicht genehm ist.

    Es soll gespart werden wie immer in diesem Blog immer gerne gefordert? Dann müssen auch Eltern ihren Beitrag leisten und nicht das Geplärre anstimmen, dass man selbst nicht gemeint wäre, wie dies schon bei den Hundesteuer regelmäßig geschieht. Das ist nämlich heuchlerisch.

    Wobei ich Ihnen durchaus in einem Punkt Recht gebe: So wie in Rödermark mit dem Geld umgegangen wird (Kauf von sinnlosen Häusern, Klimaschutzbeauftragter, Kamera) ist jeder Cent, den man zahlt, eigentlich zu viel.

Schreibe einen Kommentar