Ich bin mir – NICHT MEHR – sicher. Ab 2022 Leinenzwang in Rödermark.

Leinenpflicht/ Anleinpflicht für Hunde
Leinenpflicht/ Anleinpflicht für Hunde

Nachtrag.
Neue Erkenntnis. Wird 2022 wohl nicht kommen.


Satzungsänderung
„Satzung über den Leinenzwang für Hunde während der Brut- und Setzzeit“
Anleinpflicht im gesamten Außenbereich Rödermarks

Die Koalition (CDU, AL/Die Grünen) hat einen Antrag zur Leinenpflicht/Anleinpflicht für Hunde während der Brut- und Setzzeit einzuführen. NEU. Gesamter Außenbereich Rödermarks
Da der Antrag von der Koalition eingereicht wurde, die über die Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung verfügt, dürfte die wohl eingeführt werden. Entschieden wird am 8.2.2022 auf der Sitzung der Stadtverordneten.

Brut- und Setzzeit zurzeit vom 1. März bis zum 15. Juni.
 
Siehe auch (Leinenzwang, Anleinpflicht)
Frau Erste Stadträtin Schülner berichtet hierzu, dass ein Termin mit den Landwirten und Jagdpächtern ansteht. Außerdem wird die Karte überarbeitet und ein zusätzlicher Sicherheitsdienst abgestellt.
Siehe die Niederschrift BUSE

Rödermark. Sitzungswoche 1.06-06.06. Mit Nachtrag

27. öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Bau, Umwelt, Stadtentwicklung und Energie
04.06.2014. 19.30. Raum Tramin (Zi.Nr. 300) Rathaus Urberach
Hier die Tagesordnung und die Anträge

Es gab schon Anträge in der Vergangenheit (allerdings von der Opposition), da hat der Bürgermeister recht forsch erklärt, dieser Antrag sei unnötig und nicht verbesserbar und seiner Meinung nach abzulehnen. Zu welcher Kategorie wird der Antrag der Koalition gehören?

Beschlussvorschlag:

Der Magistrat wird beauftragt:
Mit den umliegenden Gemeinden und dem Landkreisen Darmstadt-Dieburg Verhandlungen über einheitliche Regelungen zur Anleinpflicht während der Setz- und Brutzeit (Mitte Februar – Ende Juni) zu führen und möglichst eine kreisweit einheitliche Vorgehensweise zu erarbeiten.

Über die kommunalen Spitzenverbände auf den Landesgesetzgeber einzuwirken mit der Zielrichtung wie 1. zur Schaffung einer landesweit gültigen Regelung.
In einer der nächsten Fachausschusssitzungen über die aktuelle Anzahl der Hunde in Rödermark, herunter gebrochen auf Stadtteile berichten.

Zu prüfen, an welchen weiteren Stellen im Außenbereich die Aufstellung von Spendern von Hundetüten sinnvoll ist und mit welchen Kosten hierfür zu rechnen ist. Die Möglichkeit des Sponsorings soll geprüft werden.

Die Möglichkeiten des jährlichen Versandes eines Hinweisblattes über die Rechte und Pflichten an alle Hundehalter zu prüfen. Aus Kostengründen wäre dies mit anderen Auslieferungen zu koppeln.

Zu prüfen, inwiefern die Anzahl der gemeldeten Hunde plausibel ist. Falls es Hinweise gibt, dass die Anzahl der Hunde in Rödermark stark von der Anzahl der gemeldeten Hunde abweicht, möge der Magistrat die Kosten einer Hundezählung ermitteln, mit den zu erwartenden Mehreinnahmen in Beziehung setzen und darüber berichten.

Gemeinsam mit Vertretern des Naturschutzes, der Landwirtschaft, der Hundehalter sowie des Jagdwesens die Flächen im Außenbereich einer kritischen Überprüfung bezüglich der Anleinpflicht zu unterziehen.

Schwerpunktüberwachungen während der Setz- und Brutzeit durch die Bediensteten der Stadtpolizei im Rahmen des Streifen- und Präsenzdienstes an Beschwerdebrennpunkten und besonders sensiblen Bereichen im Außenbereich durchzuführen.

37. öffentlichen Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses
05.06.2014. 19.30. Raum Tramin (Zi.Nr. 300) Rathaus Urberach
Hier die Tagesordnung und die Anträge
 
 
Breitband
Breitband steht unter dem Titel –Breitband – Beschlussfassung zum weiteren Verfahren– auf der Tagesordnung bei beiden Sitzungen.
Da wird wahrscheinlich ein weiterer neuer Beschuss gefasst. Evtl. könnte man für das Thema Breitband Futur III einführen. Futur III beschreibt ein Ereignis in der Zukunft, das nie eintrifft, weil es stets verschoben wird. Damit wären Sätzen wie: „In diesem Jahr wäre das Breitband in Teilbetrieb gegangen wären gewesen.*“ möglich.
 
 
Nachtrag
Die Quartiersgruppe Waldacker wird ein Informationsblatt für Hundebesitzer erarbeiten und per Wurfsendung sowie im Internet den Bürgern zur Verfügung stellen. Ich hoffe, das Informationsblatt wird nicht nur ein Informationsblatt für Hundehalter, sondern ein Informationsblatt wie sich die unterschiedlichsten Gruppen (Fahrrad, Jogger, Spaziergänger, Hundeführer) in der Natur stressfrei begegnen können. Hier die Tagesordnung der Quartiersgruppe Breidert am 3.6.2014
 
 
Siehe auch
» Zusammenfassung Breitband.
» Gespräche zum Thema Hund

*Ausgeliehen bei Der-Postillon.de