Nachdenklich.

Antikörper-Medikament
Antikörper-Medikament

Gegen Abtreibung. Für Antikörper-Medikament. Ein Widerspruch?

[..]Donald Trump hat als erster US-Präsident an einer alljährlichen Demo gegen Abtreibung teilgenommen. Ungeborene Kinder hätten nie einen stärkeren Verteidiger im Weißen Haus gehabt, sagte er.[..] Quelle: welt.de

[..]Aber was ist dran an der Wirksamkeit des Medikamentes, das Trump hier als Allheilmittel gegen das Coronavirus lobt? Es handelt sich dabei um ein Antikörper-Medikament, das Coronaviren künstlich nachahmt und das Immunsystem des Patienten stärken soll. Entwickelt wurde es mit Zellen abgetriebener Föten.[..] Quelle: fr.de

?????????????????
 
The Lincoln Project
Trump ate an abortion this last week. Shouldn’t you be upset about that?

Badehaus Rödermark in der Corona-Zeit

Badehaus Rödermark
Badehaus Rödermark

Heute im Badehaus. Das etwas andere Schwimmen.
Perfekt organisiert.

Eines sollte man sich vor dem Besuch unbedingt durchlesen. Die Regeln für den Schwimmbereich.

Dann passiert es nicht, dass man darauf hinweist, dass etwas zusätzlich erwähnen werden sollte, was schon unter Punkt 11 erwähnt ist. Wie Eingangs gesagt. Perfekt organisiert.

Siehe auch den Artikel in der Dreieich Zeitung vom 2.9.2020 auf Seite 1.
Kreisverkehr im Badehaus

Kostspielige Aufgaben trotz Corona-Rezession

Kostspielige Aufgaben trotz Corona-Rezession
Kostspielige Aufgaben trotz Corona-Rezession

Webseite der Stadt Rödermark

Die Zahlen, die Bürgermeister Jörg Rotter im Rahmen seiner Magistratsmitteilungen zu Beginn der Juni-Sitzung der Stadtverordneten vortrug, waren erschreckend: Vor dem Hintergrund eines dramatischen Wirtschaftseinbruchs in Folge der Corona-Pandemie wird die Stadt Rödermark in diesem Jahr wohl rund 3,5 Millionen Euro weniger einnehmen als geplant. Die Finanzverwaltung hatte Prognosen einer bundesweiten Steuerschätzung Mitte Mai und Zahlen des Hessischen Finanzministeriums auf die kommunale Ebene heruntergerechnet. Aktuellere Zahlen gibt es derzeit nicht.

Lesen Sie weiter bei Stadt Rödermark

Wegen Corona mehr Umweltferkel

Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark
Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark

Der erste Geburtstag ist für Eltern kleiner Kinder ein besonderes Fest. Aber auch die „Umweltfreunde Rödermark“ und ihre Sprecher Michael Ihm und Nicole Rauschenberger ist dieser Tag etwas Besonderes. Sie hatten wohl nicht erwartet, nach einem Jahr immer noch gleichermaßen aktiv sein und ihren unordentlichen und gedankenlosen Mitmenschen den Dreck hinterher räumen zu müssen.[..] Weiter bei OP-Online

Siehe auch
Zusammenfassung der Aktionen -Umweltfreunde Rödermark-
 
» 11.07.2020 Unterwegs mit den Umweltfreunden Rödermark
» 08.02.2020 Umweltfreunde Rödermark waren heute auf Sammeltour.

Kein Haar in der Suppe.

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App

Weder der Chaos Computer Club noch Bundesdatenschützer Ulrich Kleber noch irgendein anderer Experte, der die quelloffene Anwendung untersuchte, konnte ein Haar in der Suppe finden. Verschwörungstheoretikern oder auch AfD-Anhängern genügt das aber nicht, für sie ist die Corona-Warn-App ein Instrument der Regierung, um die Bürger auszuspionieren und zu kontrollieren.[..] Lesen Sie den Artikel bei N-TV.de

Das wird ja immer doller hier in Rödermark. Einfach zum kotzen.

Einfach zum Kotzen
Einfach zum Kotzen

Wissen AL/Die Grünen dank ihrer Ersten Stadträtin mehr als manch ein Stadtverordneter?
Gibt es überhaupt einen entsprechenden Stadtverordnetenbeschluss?
Braucht man für der Erlass der Gebühren keinen Stavo-Beschluss?
Wie erhalten die Bürger von der Stadt wichtige Informationen?

Bisher wissen wir, dass die Kita-Gebühren ausgesetzt sind. Wir wissen auch, dass noch unentschlossene Bürgermeister der im Kreis vertretenen Städte, auf einen Bürgermeisterbeschluss warten.
Bisher gibt es noch keine offizielle Information darüber, ob die Kita-Gebühren in Rödermark, wie durch einige Kommunen im Kreis bereits geschehen, den Eltern erlassen werden. Weiterhin steht noch, dass Rödermark auf einen Vorschlag der im Kreis vertretenen Bürgermeister wartet, ob und wie man mit einer Gebührenerstattung (oder auch nicht) umgehen wird. Einigen Kommunen im Kreis Offenbach dauerte das wohl zu lange und haben gehandelt.
Jetzt wird man durch einen Flyer der AL/Die Grünen mit einer Aussage überrascht, dass scheinbar in den Fluren der Stadt, (nochmal scheinbar) scheinbar ohne Stadtverordnetenbeschluss, alles geregelt ist.

In einem Flyer der A/Die Grünen vom 7.7.2020 kann man dazu lesen: » Durch Verzicht auf die Kita-Gebühren kommen nochmal mindestens 300.000 € dazu. » Man muss wissen. Die Erste Stadträtin, Frau Schülner, ist Mitglied der AL/Der Grünen und auch zuständig für den Bereich -Kinder-. Es kann also sein, dass die Verfasser des Flyers über Insiderwissen verfügen, das manch einem Stadtverordneten fehlt.
Ist nicht für den Verzicht der Kita-Gebühren (während der Corona-Pandemie) ein Stavo-Beschluss erforderlich? Auch die Aussage zu der Summe in dem Flyer – auf mindestens 300.000,00€ zu verzichten -, dürfte einer Prüfung nicht standhalten.

Nicht, dass man hier etwas missversteht. Natürlich ist es völlig in Ordnung, dass man die Eltern für die Ausfallstunden NICHT zu Kasse bittet. Die Eltern warten auf einen offiziellen Bescheid vom Bürgermeister und bekommen eine so wichtige Information in Form eines Partei-Flyers. Es kann auch noch sein, dass die Passage im Flyer falsch verstanden wird, oder ganz einfach nur Kappes ist.

So am Rande.
Bekommt man irgendwann mal einen Grundsteuerbescheid? Oder hat die Stadt die Grundsteuererhöhung zurückgenommen? Oder habe ich den Bescheid nicht zugestellt bekommen?

» Hier der Flyer
» Corona. Umgang mit Corona in Rödermark