Diesel-Fahrverbote können vermieden werden

Diesel-Fahrverbote können vermieden werden 03.04.2018 – ( KOD )

 
Scheuer – Diesel-Fahrverbote können vermieden werden.

Mein Diesel
Mein Diesel

Diesel-Besitzer hätten keinen Grund zur Panik, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe laut Vorabbericht aus der Dienstagsausgabe. Ziel sei es, Fahrverbote in Innenstädten abzuwenden. [..] Quelle

Bio ist doch was Gutes. Wenn ich jetzt Biodiesel tanke, kommt dann nicht nur Gesundes aus meinem Auspuff? Ein Liegestuhl hinterm Auspuff, Vollgas im Leerlauf und die Umgebung um meinen Diesel wird zum Luftkurort.

 


Werbepost vom Autohändler

Werbepost vom Autohändler Diesel22.03.2018 – ( KOD )

 

Heute bekomme ich von meinem Skoda-Händler Werbepost.
– Freuen Sie sich auf den Frühling –

Mein Diesel
Mein Diesel

Lauter tolle Angebote, die meinen Drecks-Diesel aufwerten könnten. Eine Dachbox, Desinfektion meiner Klimaanlage, Fußmatten, sonstige Pflegemittel, neue Scheibenwischer …..usw.

Alles wunderbare Sachen die mir und meinem Auto gefallen würden.

Kommt alles für mich nicht infrage. Alles das, was ich jetzt investiere, erhöht meinen Verlust bei einem evtl. Verkauf.
Schade für den Autohändler. Ich kaufe nur noch Sprit – Diesel -. Scheibenwischer brauche ich keine neuen. Da ich eh bald kaum noch fahren darf, fahre ich nur noch bei Sonnenschein. Winterreifen kommen mir nicht ins Haus. Die halten ja mindestens 4 Jahre. Also ? Jahre länger als ich mit meiner Dreckschleuder fahren darf.
Wozu Pflegemittel für mein Auto. Gewaschen oder dreckig ist doch egal. Ob sauber oder verrotzt. Mehr Geld gibt es für – sauber – eh nicht.

Danke VW


Deutsche Umwelthilfe, Diesel und Toyota.
Alles nur ein Zufall?

Deutsche Umwelthilfe, Diesel und Toyota. Alles nur ein Zufall?06.03.2018 – ( KOD )

 

Mein Diesel
Mein Diesel

Deutsche Umwelthilfe, Diesel und Toyota. Alles nur ein Zufall?

Toyota will keine Diesel mehr verkaufen.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hält mit ihren Dieseltests seit Monaten Deutschland und seine Autohersteller im Wortsinne in Atem – und arbeitet seit fast zwei Jahrzehnten mit dem japanischen Autokonzern Toyota freundschaftlich zusammen. Quelle: faz.net

Deutsche Umwelthilfe: Abmahnverein als Aktionärsschreck?

Deutsche Umwelthilfe. Wie gut das klingt. Nach Rettung für seltene Vogelarten vor Baggern mit grausamen Stahlzähnen. Liebe Leser – vergessen Sie’s. Diese „Umwelthilfe“ ist eine Organisation mit heute rund 80 Mitarbeitern, die als Wirtschaftsbetrieb straff geführt wird, seit mehr als 40 Jahren. Quelle: www.boerse-am-sonntag.de

 
Goldener Engel der Scheinheiligkeit“ 2018: Deutsche Umwelthilfe
Danke für den Hinweis @BreidertBewohner
 


Mein Diesel und
ein Hoch auf Schwarz/Rot

Rödermark aus Sicht eines Kindes. Grüne Mitte17.02.2018 – ( KOD )

 
Ein Hoch auf Schwarz/Rot

Mein Diesel
Mein Diesel

Wunderbare Nachrichten zu meinem Diesel. Ganz Deutschland zahlt mir die Umrüstung auf „Sauber“. Ist ja auch gerecht. Hat ja jeder etwas davon.

Ist wie mit den Rettungsschirmen. Da baut man Mist und die ganze Steuerzahlergemeinschaft in Hessen muss zahlen.


Dobrindt zu Hofreiter

Dobrindt zu Hofreiter30.07.2017 – ( K.-O. Donners )

 
Dobrindt zu Hofreiter
Dobrindt auf die Frage: „Die Grünen fordern in ihrem Parteiprogramm das Verbot von Verbrennungsmotoren ab 2030“

Dieser rhetorische Neandertaler namens Hofreiter versucht den Menschen einzuhämmern, sie müssten alle jetzt sofort Elektroautos fahren oder ihre Auto ganz abschaffen [..] Quelle:BamS 30.07.2017 Seite 7

 


Ich hab es jetzt schriftlich.
Ich bin keine Umweltsau.

Ich hab es jetzt schriftlich. Ich bin keine Umweltsau. Diesel24.03.2017 – ( KOD )

 
Fast hätten es die Grünen und die SPD geschafft und ich hätte geglaubt, dass ich für den Klimawechsel veantwortlich bin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Donnerstag eine Lanze für Diesel-Autos gebrochen. Dieselfahrzeuge seien gut für die Umwelt, sagte sie bei einer CDU-Wahlveranstaltung im saarländischen St. Wendel. «Ich finde es perfide von den Grünen und zum Teil auch von den Sozialdemokraten, dass jetzt so getan wird – weil ein Unternehmen sich nicht an die Regeln gehalten hat – als wäre all das, was wir den Menschen gesagt haben, falsch.» Die Regierung habe Verbrauchern geraten, den Kohlendioxid-Ausstoß durch den Kauf von Dieselautos zu verringern. «Das ist nicht falsch», sagte die Kanzlerin. Quelle: welt.de

Aussage von der Bundeskanzlerin und gedruckt in einer seriösen Zeitung.

Und was macht der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg? Der sperrt die Guten in Stuttgart aus.