Was sind Versprechungen vom Magistrat wert?

Mehrfach gemachte Zusagen wurden vom Dezernenten nicht eingehalten.

+.+.+.+.+.+.+.

N A C H T R A G

Entweder ist Herr Rotter vergesslich oder es steckt System hinter seiner Handlungsweise. Bis jetzt (24.06. 8:43h) immer noch keine Antwort zu den bereits mehrfach zugesagten UND FERTIGEN (man kann keinem bösesein, wenn man seinen Aussage keinen Glauben mehr schenkt) eingetroffen. So kann man eine Opposition am langen Arm verhungern lassen und die Fraktionsarbeit massiv behindert. Das kann ja noch was werden, wenn Rotter dann Bürgermeister ist.

+.+.+.+.+.+.+.

Trotz mehrfacher Zusage von Herrn Rotter erfolgte bis heute die Zustellung, der schon zur Stavo am 14.05.2019 erwarteten Antworten zum „Erziehermangel vorausschauend entgegenwirken“, nicht.

Mir liegt eine Mail vor, aus der hervorgeht, dass die Antworten dem Ersten Stadtrat schon zur Sitzung am 4.6.2019 vorgelegen haben und es wurde „alsbalde Zustellung“ zugesicherte. Bis zur Stavo am 18.6.2019 lagen die Antworten immer noch nicht vor. Mir wurde nach der Stavo (18.06.) mitgeteilt, dass der Dezernent erneut zugesichert hat, die Antworten werden zugestellt. Heutige (22.06.) Nachfragen ergaben, noch keine Zustellung erfolgt.

Man könnte sagen, die Mitarbeiter lassen es ruhig angehen und haben Zeit. Glaub ich aber nicht. Der Dezernent hätte die zur Ausschusssitzung (4.6.2019) Tagesordnung Punkt 4 fertigen Antworten (so seine Aussage) nur verschicken (lassen) müssen. Getan hat er es ganz offensichtlich nicht.

Warum regt sich der „Blog für Rödermark“ überhaupt darüber auf, ob der Dezernent die Antworten nun verschickt hat (lassen) oder auch nicht?
In diesem ganz speziellen Fall bin ich persönlich an einer Antwort sehr interessiert. Das Thema „Erziehermangel, Personalschlüssel die Erzieherausbildung“ lässt mich nicht mehr los. Der bereits vorhandene hohe Kostenblock für die Kinderbetreuung wird auch ohne Neubürger mit Kinder stetig anwachsen und bald ohne kräftige Steuererhöhungen nicht mehr zu zahlen sein. Vom Magistrat sehe ich keine Anstalten, diesem Kostenblock mit neuen Ideen (das sind die Kernpunkte bei den Rückfragen auf Bundesebene) entgegenzuwirken. Zur Erzieherausbildung hörten/hören Sie auch in Rödermark sehr viel Blödsinn. Z.B. 5 Jahre Ausbildung und erst im letzten Jahr gibt es Geld.

Zu dem Thema „Erzieher allgemein und den unglaublichen Kosten die da auf uns zukommen“ habe ich schon mal Kontakt zu zwei Bundestagsabgeordnete aufgenommen und auch bereits eine Antwort erhalten. Für einen weiteren Gedankenaustausch fehlen mir die ausstehenden Informationen. Darum mein gesteigertes Interesse an den ausstehenden Informationen.

Im Vergleich „Reaktionsgeschwindigkeit der Rödermärker Verwaltungsspitze“ zu „Deutsche Bahn und Deutscher Bundestag.“
Die von mir gestellten Fragen an die o.g. Stellen bekam ich im Vergleich zur Rödermärker Verwaltungsspitze in Lichtgeschwindigkeit. Selbst eine Anfrage von mir an die Deutsche Bahn zu den Schrankenschließzeiten, lagen mir innerhalb von weniger als einer Woche schriftlich vor.

Man kann so den Eindruck gewinnen, dass die Verwaltungsspitze (Magistrat) Anfragen nicht so ganz ernst nimmt und damit auch nicht die Arbeit der Opposition in der Stadtverordnetenversammlung.
Wie stehen die Mitarbeiter des FB4 durch ein solches Verhalten da, obwohl die ganz offensichtlich ihre Arbeit gemacht haben?
🙁

» Siehe Zusammenfassung Kita, Erzieher.
» Frage an die Fraktionen.

Frage an die Fraktionen.

Anfragen / Anträge
Anfragen / Anträge

Frage an die Fraktionen.
Sind nun endlich vom Magistrat die Antworten (angeblich seit dem 4.06.2019 fertig) zu den gestellten Fragen: »Dem Erziehermangel vorausschauend und effektiv entgegenwirken« eingetroffen?

  • Termin war Stavo 14.05.2019
  • Verschoben auf FSIK (Ausschusssitzung) : 4.6.2019
    Termin nicht eingehalten. (Krankheit im FB.) Warum konnte der anscheinend fertige Bericht nicht vom anwesenden Dezernenten vorgetragen werden? Zusage der umgehenden Zustellung.
  • Stavo 18.06.2019. FERTIGER Bericht noch immer nicht zugestellt.

» Was sind Versprechungen vom Magistrat wert?

Fragen zum Erziehermangel.

Eriehermangel vorbeugen.
Eriehermangel vorbeugen.

Zur letzten Stavo (14.05.2019, Ö25 ) wurde von den FDP Rödermark ein Antrag mit dem Titel:
Erziehermangel vorausschauend und effektiv entgegenwirken
eingereicht.

Die Fragen konnten bei der Stadtverordnetenversammlung am 14.05.2019 nicht beantwortet werden. Man vertagte sich auf die nächste Sitzungsrunde.

Dieser soll in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Familie, Soziales, Integration und Kultur (FSIK 4.6.2019) behandelt werden.
Quelle: Niederschrift Stavo 14.05.2019

 
Hier jetzt die Antwort vom Dezernenten.

Oh weh. Zu früh freigeschaltet.
Ich hatte den Artikel auf »automatisches Freischalten« zum 8.6.2019 gestellt.
Durch die Antwort vom Dezernenten hätte ich mich vor der Freischaltung wieder an diesen Artikel erinnert und um die Antwort vervollständigt.
Was nicht zu erwarten war, ist nun eingetreten. Es gab am 4.6.2019 beim FISK keine Antworten.
Die Anfrage scheint „schwere Kost“ zu sein.

Warum mich die Antworten zu den gestellten Fragen interessieren
können Sie in der -Zusammenfassung Erzieher- leicht erkennen.

In der FDP Anfrage wird auf die im Kreis laufende Anfrage verwiesen. Hier der Link zur Niederschrift der Kreistagssitzung.

Erziehermangel im Kreis Offenbach.

Erzieher fehlen!
Erzieher fehlen!

Alarmierend: 465 Stellen für Erzieher/-innen fehlen im Kreis Offenbach bis Ende 2020 Aufgrund der Initiative der FDP Fraktion zur Schaffung zusätzlicher Ausbildungskapazitäten für Erzieher/-innen vor Ort im Kreis Offenbach hat sich der Kreistag des Kreises Offenbach in seiner letzten Sitzung umfassend mit dem aus Sicht der FDP essentiellen Thema der zukünftigen Gewinnung von Fachpersonal für die Kindertageseinrichtungen im Kreis Offenbach befasst.
Lesen Sie die ganze Pressemeldung bei der FDP Rödermark.

Siehe auch
» 10.04.2019 Bis Ende 2020 fehlen 450 Erzieher.
» 09.04.2019 Auf einfache Fragen kommen Antworten…
» 08.04.2019 Wartelisten-Irrsinn! Suche nach U3-Platz.
» 29.03.2019 Kita. Linksammlung