Ein wenig unübersichtlich. Nachtrag

Facebook  bei der Stadt
Facebook bei der Stadt

++++++++++++++++++++++
Nachtrag 5.5.2020
Zumindest die Info zu den Spielplätzen ist jetzt auch über die Homepage der Stadt unter Änderung der Allgemeinverfügung anbrufbar.
++++++++++++++++++++++

Der Anrufer hat mich gebeten, unter Zuhilfenahme des Internets etwas zu den »Lockerungen ab 4.5. in Rödermark« in Erfahrung zu bringen.
Interessant waren die Fragen zu – Wo steht grundsätzlich welche Information? Muss ich jetzt bei Facebook sein? Und den Spielplätzen. – schon. Gut, mache ich mal.

Webseite der Stadt keine direkt zu erkennende Info. Bei Facebook konnte ich unter dem 1.5 und 2.5. auf verschiedenen Facebook-Seiten Informationen zu den »Lockerungen ab 4.5.« lesen. Auf den Seiten – Jörg Rotter – Bürgermeister von Rödermark – und bei – Stadt Rödermark (einen Verweis auf Jörg Rotter)-.

„Bitte teilen“ ist über der Information zu lesen. OK. So bekommen viele, die sich bei Facebook registriert haben, die notwendigen Informationen. Besonnene Bürger, die sich nicht bei Facebook registriert haben, gehen aber leer aus.

Auf der Webseite der Stadt konnte ich am 4.5.2020 nichts von den – neu beschlossenen Lockerungen – entdecken.

Es gibt auch Informationen, die sich auf der Webseite der Stadt befinden und in Facebook nicht erwähnt werden.
H.P., ich bin so wie Sie der Meinung, dass man die gewählte Vorgehensweis Informationen zu verteilen, ein wenig überarbeiten sollte. Eine zentrale Informationsquelle (ohne sich registrieren zu müssen) wäre anzuraten.
Wie schon am Telefon gesagt, melden Sie Ihr Anliegen der Stadt.

Siehe auch
» Corona. Umgang mit Corona in Rödermark

Rödemark Webauftritt. Geht es noch fahrlässiger?

Rödermark, geht es noch fahrlässiger?
Warum noch etwas schreiben, wenn eine Lösung des Problems doch bereits angekündigt ist?
1.) Es ist eine Sache von Minuten um das SEIT JAHREN bestehende Sicherheitsrisiko zu beseitigen.
2.) Auf Ankündigungen der Verwaltung gebe ich keinen Pfifferling mehr.

Eine FDP Anfrage bezog sich auf die Sicherheit der Internetseite der Stadt Rödermark. Unter Zuhilfenahme der Webseite der Stadt wird die Möglichkeit eröffnet, dass Nutzer durch scheinbar harmlose Mausklicks unerwünschte Aktionen durchführen.

Bis August 2017 müssen wir jetzt noch auf einen sichern Webauftritt warten. Die Lösung ist eine Aufgabe von Minuten. Nur diese Zeile in die .htaccsess schreiben und man ist gesichert. Header always append X-Frame-Options DENY

Wenn jetzt einer behauptet, der Einbau eines Schutzmechanismus (eine Zeile mit 41 Zeichen in .htaccess) ist – umfangreich, kompliziert, teuer, usw. – bekäme von mir die Schulnote 6 und eine Abmahnung. Genau auf dieses Problem hatte ich vor einigen Jahren einem Geldinstitut in Hessen (belegbar) hingewiesen. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Sicherheitsrisiko geschlossen. So arbeiten verantwortungsvolle und kompetente Webmaster.

Bereits im August 2015 hatte ich die Stadt Rödermark auf dieses Problem hingewiesen. Man hat auch im Rahmen eines Projektes (mir fällt wirklich kein treffender Name ein) – Jugend forscht – eine sehr stümperhafte Lösung eingebaut. Man sperrte einen Teil der Internetnutzer aus. Dokumentation einer unglaublich laienhaften Lösung hier.
Ebenfalls 2015 habe ich mit dem Hessischen Datenschutzbeauftragten, mit Hinweis auf die Stadt Rödermark, diesbezüglich korrespondiert. Die Antwortmail habe ich noch. Leider fehlt mir meine Anfrage. Da man aus diesem Grund den Zusammenhang anzweifeln könnte, nutze ich die Antwort hier nicht als weiteren Hinweis auf die bestehende Sicherheitslücke.
Ich bin auch seinerzeit von Kommentatoren beschimpft worden.

Nachdem das Problem mehr als zwei Jahre (Wohlgemerkt. Beseitigung ist ein Aufwand von Minuten) der Stadt NACHWEISLICH bekannt ist, ist jetzt eine Beseitigung erst für August 2017 avisiert.

Frage.

Ist die Webseite der Stadt Rödermark derzeit auf aktuellstem Softwarestand gegen so genannte „Clickjacking“-Attacken geschützt? Auch dann geschützt, wenn die/der Anwender/-in JavaScript in ihren/seinen Browsereinstellungen deaktiviert hat?

Antwort.

Die Seite ist grundsätzlich gegen Clickjacking-Attacken geschützt. Für die Anwendermit deaktiviertem Javascript ist aktuell kein Schutz vorhanden. Wird aber bei der
Umsetzung auf das neue Design berücksichtigt.

Aha. Grundsätzlich mit Ausnahme. Die Ausnahme sind aber genau die sicherheitsbewussten Anwender. Die Anwender, die nur bei ausgesuchten und sichern Seiten Javascript zulassen. Z.B. beim Banking.

Frage:

Welche PHP-Version wird derzeit bei der städtischen Homepage eingesetzt

Antwort:

Aktuell wird die Version 5.4 eingesetzt.

Eine Testanfrage ergibt allerding folgendes, unverbindliches Ergebnis:
PHP veraltet. Update dringend empfohlen. Version 5.2.x: -> X-Powered-By: PHP/5.2.10
Für die Webseite „http://buergerservice-roedermark.de/“ wird PHP 5.6.x eingesetzt.


Siehe auch
» Bundesamt für Sicherheit warnt von Clickjacking
» 25.08.2015 Es gibt Webmaster die sperren Besucher aus.


Wird da die Webseite der
Stadt Rödermark missbraucht?

Wird da die Webseite der Stadt Rödermark missbraucht? Kritik an der SPD-Rödermark16.08.2013 – ( KOD )
 
Schon merkwürdig für was die Webseite der Stadt nicht alles benutzt wird.
 
Wie bereits unter „Kritik an der SPD auf der Webseite der Stadt Rödermark“ berichtet, könnte der Eindruck entstehen, die offizielle Webseite der Stadt Rödermark wird zweckentfremdet.
 
Was jetzt noch auffällt:
Die Neuigkeiten auf der Startseite der Stadt Rödermark werden normalerweise in wesentlich kürzeren Abständen veröffentlicht. (z.B. 2.8, 1.8, 25.7, 18.7, 12.7, 9.7, 4.7, 3.7, 1.7, 28.6 …….)
 
Und jetzt. Seit dem 2.8.2013 steht weiterhin die Neuigkeit vom 2.8.2013 an dominanter Stelle.
 

Kritik auf der Webseite der Stadt Rödermark. Stand 16.08.2013, 9.15h
Kritik auf der Webseite der Stadt Rödermark. Stand 16.08.2013, 9.15h

 
Zufall? Urlaubszeit? Oder einfach nur so gewollt?
Jedenfalls sehr MERKWÜRDIG.
 
 
Siehe auch
Kritik auf der Webseite der Stadt Rödermark
 
 

Webseite der Stadt Rödermark lesbar darstellen.

Ich bin gefragt worden, ob man die Webseite der Stadt Rödermark auch » LESBAR « darstellen kann. OK, ich komme noch mit der Darstellung (Zeichengröße) klar, aber ob das noch in fünf Jahren so ist?
 
Es kann schon ein Problem für ältere Mitbürger sein, den Text mit dieser Zeichengröße ( Helvetica, sans-serif, 10px) zu lesen. Auch unser Bürgermeister ist ab 3.11.2012 im Rentenalter.
Ist bei beim „Blog für Rödermark“ nicht viel besser. Aber ich bin ja auch keine Kommune.
 
Gibt es Abhilfe?

Die einfachste Methode.
Wenn Sie (der Nutzer) die Webseite mit Ihrem Browser angesteuert haben drücken Sie

STRG und gleichzeitig +

Wenn Sie wieder den Originalzustand (100%) herstellen wollen, einfach

STRG und gleichzeitig 0 (Null).

 
Die Elegante:
Die Stadt baut die Webseite auf eine « barrierefreie Webseite » um. So könnte eine barrierefreie Webseite aussehen.
 
Der Umbau würde aber einiges an Geld kosten. Und dafür wird die Stadt wohl kaum Geld ausgeben.
 
Oder evtl so:
Originalseite der Stadt Rödermark vom 29.10.2012 mit einer Änderung in der .CSS Datei.
Damit eine Verwechslung mit der Webseite der Stadt Rödermark ausgeschlossen wird, fehlen Grafiken und im Text wurde « Testseite » aufgeführt. Den Links wird nicht gefolgt.
So könnte man die Seite auch gestalten
 


Badehaus Rödermark
Die Webseite.

Badehaus Rödermark Die Webseite.08.02.2011 – ( KOD ) Es soll ja in der Tat noch vorsichtige Surfer geben, die ihrem Web-Browser untersagen JavaScript auszuführen. Ist natürlich auch angebracht in Zeiten der sehr aktiven Internetbetrüger.
 
Kurz was ist JavaScript? Zunächst einmal etwas Grundsätzliches. JavaScript ist für die meisten Webseiten so wichtig wie ein Kropf. Völlig überflüssig. So auch auf der Webseite vom Badehaus.
 
Für bestimmte Seiten kann man das als sinnvoll bis unumgänglich einordnen. Das sind aber die Ausnahmen (Banking, Textverarbeitung ….). Hiefür nimmt man dann einen dafür speziell eingerichteten Browser.
 
JavaScript ist ein Programm-Script. Das Programm (Script) wird Ihnen mit der Webseite übertragen und dann vom Ihrem Browser (InternetExplorer, FireFox, Chrom oder …) ausgeführt. Da JavaScript sich immer wieder durch Sicherheitslücken auszeichnet, wird empfohlen JavaScript für das NORMALSURFEN abzuschalten.
 
Kommen wir zu der Webseite vom Badehaus. Warum die unbeding JavaScript einsetzen mag deren Geheimnis bleiben. Aber für den Surfer, der JavaScript abgeschaltet hat, bleiben viele Anzeigen unterdrückt. Es geht auch BEIDES. Anzeigen der Informationen MIT und OHNE JavaScript. Oder gleich den Blödsinn JavaScript weglassen.
 
Home-Page MIT JAVA-Script

Home Page MIT JavaScript
Home Page MIT JavaScript

Home-Page OHNE JAVA-Script. Seht informativ
Home-Page OHNE JavaScript
Home-Page OHNE JavaScript

 
So sieht das aus wenn MIT JavaScript Aktuell angeklickt wird.
Webseite Badehaus bei Aktuell mit JavaScript
Webseite Badehaus bei Aktuell mit JavaScript

Jetzt die interessanten Informationen lesen OHNE JavaScript 🙁
Webseite Badehaus bei Aktuell OHNE JavaScript
Webseite Badehaus bei Aktuell OHNE JavaScript

 
Da versteht jemand sein Handwerk und mit der Stadt Rödermark kann man es a machen.
 


Vor 10 Jahren Stadt Rödermark!
Vor 5 Jahren der Gewerbeverein!

Vor 10 Jahren.31.10.2009 – So sah die Webseite der Stadt Rödermark vor 10 Jahren und die vom Gewerbeverein Rödermark vor 5 Jahren aus.
Leider nicht mehr ganz vollständig.

Webseite der Stadt Rödermark vor 10 Jahren.
Die Webseite vom Gewerbeverein Rödermark vor 5 Jahren