Corona in Dietzenbach angekommen. Welche Maßnahmen wird es in Rödermark geben?

Corona
Corona

» So sah die Webseite der Stadt noch am 12.03.2020 gegen 14:40 h aus.

Langsam wird es Zeit, dass unser Bürgermeister uns nicht nur davon erzählt, wie die Bürgermeister in Kappesham oder Brenchelbach mit Corona umgehen. Ich weis nicht mehr genau, welche Bürgermeister er gestern in seiner recht inhaltslosen Ansprach genau genannt hat. Ich glaube, unsere Nachbarstadt Bremen war dabei. Er soll sich mal daransetzen die gestellten Fragen sofort zu beantworten und nicht bis zur kommenden Stadtverordnetenversammlung damit warten. Es dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben, dass sich Corona nicht an irgendwelche Stavo-Termine orientiert. Stilles abarbeiten bedeutet für mich: „Kein Plan“. Auch wilder Aktionismus ist „kein Plan.“ Irgendeinen Plan muss man aber haben. Aber wenig bis nichts ist erkennbar.

Den Spruch: „Keine Panik verbreiten“ kann man Angesichts der dramatischen Entwicklung nun wirklich nicht mehr hören.

Folgen der Epidemie, Dietzenbach ergreift Vorsichtsmaßnahmen wegen der Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2
Die Stadt streicht bis Anfang April alle Veranstaltungen mit mehr als 150 Personen. Das betrifft unter anderem den Ball der Wirtschaft und die Vernissage der Artig. Siehe OP-Online

Zu den gestellten Fragen.
Hätte man einen Plan, hätte man schon in der Sitzung am 12.03.2020 aus dem Stand die Fragen mündlich beantworten können. Aber, was wurde uns erzahlt? Der Bürgermeister aus Kappesham und Brenchelbach …..

  • Hat der Magistrat sich bereits mit dem Thema „Coronavirus –Verhalten bei einer Pandemie“ beschäftigt? Gab (oder gibt) es von Seiten des zuständigen Gesundheitsamtes im Kreis bereits Informationen bzw. gar Instruktionen? Wie sieht hier die Informationskettepraktisch/rechtlichaus?
  • Wann würde wer unter welchen Voraussetzungen geplante Veranstaltungen der Stadt Rödermark bzw. Veranstaltungen, bei denen die Stadt Rödermark beteiligt ist, absagen? Dazu zählen z.B. Veranstaltungen im Kulturprogramm der Kulturhalle, die Vorstellung des Kulturprogramms für die Saison 2020/21, der Frühlingsmarkt, der Wumbor-Lauf, die Woigass. Welche finanziellen Auswirkungenhätte das Absetzen des restlichen Kulturprogramms für die Saison?
  • Eine weitere Begegnungsstätte von vielen Menschen sind die städtischen Kitas. Würde die Schließung von den übergeordneten Behörden (Kreis, RP, Land?) angeordnet oder obliegt es der Verantwortung des Magistrats, diesen Schritt zu gehen? Welche Voraussetzungen müssten gegeben sein, damit der Magistrat die Schließung beschließt? Würde bei einer Schließung aus Gründen der Gesundheitsvorsorge ein Entschädigungsanspruch seitens der Eltern bestehen? Wäre hier mit finanziellen Einbußen bei den Gebühren und/oder Erstattungen zu rechnen?
  • Unter welchen Voraussetzungen wäre der Magistrat aufgefordert, die Rathäuser(usw.) zu schließen?

Siehe auch
» So sah die Webseite der Stadt noch am 12.03.2020 gegen 14:40 h aus.

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration.
» soziales-hessen

» Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus in der Aktionswoche

» Der Corona-Professor: Deutschland hat den besten Mann für die Virus-Krise

16 Replies to “Corona in Dietzenbach angekommen. Welche Maßnahmen wird es in Rödermark geben?”

  1. Die Fragen kamen von der „falschen“ Partei, daher sicherlich noch keine Antworten…. in Dietzenbach hat wohl auch die öffentliche Bücherei schon geschlossen

  2. Schlimm was der Bürgermeister gestern bei der Sitzung zu Carona von sich gegeben hat. Pure Hilflosigkeit mit einem Schuss Arroganz

  3. Bei diesem Thema konnte ich keine Arroganz ausmachen. Zu dem Rest gebe ich Ihnen recht.

  4. Veranstaltungen in der Kulturhalle gehören abgesagt. Über 60 Leute auf engstem Raum. Verantwortungslos soetwas noch zu erlauben.
    Absagen verbreiten keine Panik. Ganz im Gegenteil, es wird Verantwortung gezeigt auch wenn es unangenehm ist.

    Admin.
    Sie haben zwei Möglichkeiten.
    1) Sie akzeptieren die von mir gemachten Änderungen. (Text ohne üble Beschimpfung)
    2) Sie schreiben einen weiteren Kommentar, dass ich den Text entfernen soll.

  5. Ich denke Sie haben sich bereits an seine Arroganz gewöhnt und bemerken diese nicht mehr….

  6. der Artikel in der Stadtpost sagt auch ganz viel nix – die Lehrer in den Schulen machen sich mehr Gedanken…. bereiten Kinder drauf vor was sein kann, sammeln Telefonnummern um den Unterricht ggf über Video zu machen, zeigen nochmal richtiges Händewaschen bzw. auf was geachtet werden muss – da kann man sich als Bürgermeister schonmal zickig zeigen – hätten die Grünen oder die CDU die Fragen gestellt, wären die Antworten sofort in der Presse abgedruckt gewesen – bei den anderen drei Parteien ist es halt immer blöd, wenn die schneller waren, da kommt selten was…/ selbst bei so einem brisanten Thema!

  7. Bevor man sich hier im untersten Niveau bewegt möchte ich doch einmal auf die Pressemeldung der Stadt Rödermark und damit des Bürgermeisters verweisen. Wer lesen kann ist im Vorteil. Ich unterstütze den Bürgermeister ausdrücklich und finde dieses Geschwätz auf dieser Seite erbärmlich.

    https://roedermark.de/leben-in-roedermark/artikel/news/veranstaltungen-abgesagt-raeumlichkeiten-geschlossen/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=bb21f5050fe71dc2d1f4284859975604

  8. Schön und lobenswert, dass die Stadt jetzt reagiert hat. Mehr will man ja nicht.

    Sie schreiben, dass es erbärmlich sei, was Sie hier zu lesen bekommen. Wahrscheinlich fehlen Ihnen einige Informationen.

    Der Artikel wurde heute gegen 14.00 h veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt sah die Webseite der Stadt noch wie folgt aus:
    https://www.rm-news.de/?page_id=114909

    Außer dem Beginn eine langen Linkfolge, die dann bei /soziales.hessen.de endet
    (diese Seite wurde auch schon hier und bei Facebooke publiziert) nichts von dem, was jetzt auf der Webseite der Stadt zu finden ist.

    Wären auf die Frage zu Corona bei der gestrigen BUSE-Sitzung diese Informationen gekommen, hätte es den Artikel und demnach auch die Kommentare NICHT gegeben.
    Mit dieser Information können Sie jetzt bestimmt die -erbärmlichen- Kommentare und meinen Artikel besser einschätzen.

  9. SUPER.
    Ihr Artikel Bewegung in die Sache gebracht.
    Ich sehe das nicht als Zufall, dass die Stadt heute reagiert hat.
    Vielen Dank und weiter so.

  10. Sagen wir es einmal so. Hätten wir heute NICHT die/den ersten Coronafall(fälle) in Rödermark, hätte es dann diese Reaktion gegeben, nur weil ein Blogger so einen Artikel in Netz gestellt hat?

  11. So ein Zufall, das die Stadt grad jetzt reagiert – und Rödermärker – das ist nicht unteres Niveau – wenn man sich ständig auf den laufenden hält und bei der Stadt Seite keine Aktualisierung vorliegt, dann ist das nicht unteres Niveau von mir oder anderen Bürgern die ihre Meinung äußern, sondern von der Stadt die keine Infos rausgibt

  12. Rödermärker. Jetzt haben Sie sich aber ganz schön blamiert mit den ………

    Admin
    Ich kann Sie gut verstehen. Aber den Rest musste ich streichen.

  13. Schaut ihr unbedingt nur auf Ihre finanzielle Interessen oder auf Gesundheit von unseren Kinder, Familien, Verwandten und Bekannten verdammt noch mal. Wie dumm musst man sein solchen Situation noch in Frage zu stellen!

  14. Hallo Peter aus Eppertshausen,
    wen genau meinen Sie mit -wie dumm musst man sein ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.