One Reply to “Sind Hamsterkäufe asozial?”

  1. Finde ich richtig, was der Herr Rotter in der Pressemeldung sagt. Ich bin der Ansicht, dass der Einzelhandel von Anfang an bestimmte Produkte hätte rationieren sollen. Ich warte ja schon auf die Entstehung von Klopapier-Schwarzmärkten, auf dem die begehrten Rollen für richtig teuer Geld vertickt werden. Aber man kann ja auch Bücher und Zeitungen/Zeitschriften zweckentfremden. Manche davon würden dann sogar eine Aufwertung erfahren. 😉

    McDonalds schließt Filialen und verleiht die freigewordenen Mitarbeiter an Aldi: twitter com/CarstenDierig/status/1240969991723397120

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.