NABU. Führung durch die Baierhansenwiesen in Sprendlingen

Pressemeldung NABU Rödermark
Pressemeldung NABU Rödermark

NABU Rödermark lädt ein
Führung durch die Baierhansenwiesen und den Lehr- und Kräutergarten in Sprendlingen

Die renaturierten Baierhansenwiesen zwischen Dreieich-Sprendlingen und -Buchschlag sowie der dort angelegte Lehr- und Kräutergarten sind Ziel einer Exkursion des NABU Rödermark am Sonntag, dem 28. August, zu der der NABU alle Interessierten herzlich einlädt.

Als im Jahr 2015 der Plan reifte, die vernachlässigten Baierhansenwiesen als Naherholungsgebiet wiederherzustellen, schlugen Dreieicher Bürger die Anlage eines Kräuter- und Gemüsegartens vor. Dank der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Vereine und Firmen aus Dreieich schaffte es die Initiative, binnen kurzer Zeit das Grundstück von 150 Kubikmetern Müll zu befreien. Mit Hilfe von Fachfirmen entstanden auf der 1.000 Quadratmeter großen Fläche in nur wenigen Wochen Beete mit 80 Heil- und Wildkräutern, ein Gemüsegarten mit einer Kräuterspirale für Küchenkräuter, ein Bienenstock und eine kleine Streuobstwiese. Seit der Eröffnung am 29. Mai 2016 erfreut sich der Garten großer Beliebtheit. Allein 2021 kamen über 12.000 Besucher, um sich an der grünen Oase zu erfreuen.

Die Exkursionsteilnehmer erwartet eine ca. 90-minütige Führung durch die Baierhansenwiesen mit dem dort liebevoll angelegten Naturlehrpfad, der seit kurzem auch einen integrierten Wildbienenlehrpfad enthält. Im Anschluss folgt der Besuch des Kräutergartens, wo fachkundige Personen für Fragen bereitstehen.

Treffpunkt ist entweder um 9:30 Uhr der Parkplatz vor dem Ärztehaus im Breidert. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet, sodass auch Personen ohne eigene Fahrmöglichkeit teilnehmen können. Oder für Direktfahrer um 10 Uhr der Parkplatz am Angelweiher am Ende der Fichtestraße in Sprendlingen. Die Rückkehr ist für ca. 13:00 Uhr vorgesehen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
 
Weitere Infos unter nabu@pswerner.de oder 06074-2112030 (Dr. Rüdiger Werner).