Ortsumgehung Urberach. Zu einem Kommentar bei Facebook.

Wenn nicht Winter wäre, würde ich denken, dass das ein Sommerloch-Thema ist. Ich fahre seit 25 Jahren jeden Morgen die 486. In Urberach habe ich noch nie im Stau gestanden. Quelle: Facebbook

Für mich kein Sommerloch-Thema
Meiner Meinung nach ist der Antrag der FWR angebracht. Ob die im Antrag gestellte Trassenführung (ergibt sich aus dem Hinweis auf den Bundeswegeplan) die optimale Streckenführung ist, sei einmal dahingestellt.

Ob es dort grundsätzlich zu einer sehr hohen Verkehrsbelastung kommt, kann man nur feststellen wenn:
» man an der Ortsdurchfahrt Urberach wohnt. Subjektiv
» man diese Straße täglich nutzt. Subjektiv.
» man eine Verkehrszählung macht. Objektiv.
Ansonsten ist man auf Informationen von Bürgern angewiesen. Es dürfte auch allen klar sein, dass solche Informationen nicht immer die tats. Gegebenheiten widerspiegeln. (subjektiv)

BM Kern zu dem wachsenden Verkehr. 900-1400 Fahrzeuge mehr nach der Eröffnung der Offentahler Ortsumgehung werden prognostiziert.
Hat sich die Prognose bewahrheitet?

Am 1.12.2017 hat die AfD einen Antrag im Kreistag zur Ortsumgehung Urberach eingebracht.

Zum meinem Bild bei Facebook
Hier in der OP ein Bild (und Kommentare) vom Stau in Urberach.
 
Zu Ihrer Erfahrung auf dem Weg zur Arbeit.
Ich bin kein Privatpatient. Wartezeiten von mehr als einer Woche für einen Artzttermin sind MIR nicht bekannt. Andere machen andere Erfahrungen.

Siehe auch
Zusammenfassung KL-Trasse. Ortsumgehung Urberach

One Reply to “Ortsumgehung Urberach. Zu einem Kommentar bei Facebook.”

  1. Stau hat es zwischen 7:30 und 9:00 und am Nachmittag zwischen 15:00 und 18:30.Zwischen 7:30 und 8:00 für die Kinder nicht grad ein sichere Schulweg. Oft kann man Leute beobachten, die aufgrund vom zähen Verkehr ihre Mobilgeräte nutzen oder nochmals schnell bei dunkelrot die Ampel überfahren.

    Abgesehen davon, Abgase und Lärmbelästigung der Dieburger und Odenwälder für die Anwohner/Fußgänger sind eine Zumutung.
    Eine Umgehungsstraße wird die Abgase verlagern, zumindest wird‘s dann aber ruhiger wie in Offenthal.
    Vielleicht sollte man langfristig den Dieburgern und Odenwälder‘n den Nahverkehr schmackhaft machen – S-Bahn bis Dieburg mit entsprechender Taktung und Parkplätzen, günstige Tickets für Dauer-Pendler, gern aber auch Arbeistplätze im Odenwald.
    Achja, für Facebook-Nutzer noch eine Durchfahrts-Maut, 5 cent pro getipptem Buchstaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.