Frau Schülner ist zur Ersten Stadträtin gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch.

Frau Schülner wird Erste Stadträtin. Herzlichen Glückwunsch
Frau Schülner wird Erste Stadträtin. Herzlichen Glückwunsch

Frau Schülner wird neben Herrn Rotter einen der beiden hauptamtlichen Magistratsposten besetzen.

Die Wahl des „Ersten Stadtrat“ hat das erwartete Ergebnis gebracht. Genau wie zu den Stadtratswahlen vorher. Das Ergebnis war vor der Wahl bekannt.

Was einen aufregen kann, ist die durch die HGO vorgegebene bescheuerte Vorgehensweise und damit u.a. verbundene Steuerverschwendung. Anträge in der Stavo „Herr/Frau wird zu Stadtrat vorgeschlagen“ und dann die Abstimmungen würde ausreichen. Im Prinzip entspräche das dem jetzigen, aufwändig und teuren Verfahren.
 
Ehrlich und transparent. Ohne, durch eine öffentliche Ausschreibung, wirklich Arbeitssuchende die Hoffnung auf einen Arbeitsplatz zu wecken.

Wie gesagt. Bekloppter geht es kaum noch.

Beantworten einer Anfrage.
Eine Antwort auf ausstehende Fragen, die eigentlich schon zur Stavo vom 14.05.2016 erwartet wurde, hat man zunächst auf den 4.6.2019 verschoben. Da gab es auch keine Antwort. Zwei Wochen später, Stavo 18.06.2019, auch nicht. Ob es dann nach der Sommerpause was wird? Angeblich war die Antwort zum 4.6.2019 fertig und musste nur noch zugestellt werden.
Dem Erziehermangel vorausschauend und effektiv entgegenwirken.

Hier die Rede zur Stadtratswahl von Stefan Gerl

One Reply to “Frau Schülner ist zur Ersten Stadträtin gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch.”

  1. Es ist leider in unserer Demokratieform so, dass Mehrheitsparteien Personalentscheidungen unter sich ausklügeln können (den einen Posten kriegen wir, den anderen ihr), damit müssen wir leben. Was ich aber unerträglich finde ist, dass Herr Gerl in seiner fast endlosen Rede (ohne Ordnungsruf seiner Parteifreundin Stellv. Stadtverordnetenvorsteherin Beldermann!!) den Kandidaten Dr. Falk als disqualifiziert bezeichnete, weil er öffentlich diese Wahrheit aussprach. Wenn wie bei … (Rest vom Admin gestrichen)

    Admin
    Völlig richtig was Sie schreiben. Leider könnte ICH mit dieser Wortwahl Schwierigkeiten bekommen, die ich nicht hätte, wenn Sie nicht der Weg der Anonymität gewählt hätten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.