Ober-Roden. Wohngebiet westlich der Gleise.

Ober-Roden. Wohnanlage Odenwaldstraße
Ober-Roden. Wohnanlage Odenwaldstraße

Ober-Roden – „In den Morgenstunden zwischen 4 und 7 Uhr stehen auf den Nebengleisen täglich Züge jeweils 45 Minuten und verursachen extremen Lärm“, klagt Michael Schäfer, der vorigen November ins Neubauviertel auf dem Hitzel & Beck-Gelände eingezogen ist. Quelle: OP-Online.

Siehe auch
» Neuer Stadtteil westlich der Gleise

7 Replies to “Ober-Roden. Wohngebiet westlich der Gleise.”

  1. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Wenn man direkt neben den Gleisen einzieht, hat man damit zu leben.
    Als langjähriger Bahnfahrer möchte ich in der Früh weiterhin ein Abteil mit angenehmer Temperatur schon bei der Abfahrt vorfinden.
    Da muss die Bahn vor der ersten Abfahrt kühlen oder heizen.

  2. Ich kann dem Bahnfahrer nur zustimmen. Wenn ich neben einen Bahnhof, einen Sportplatz oder einen Biergarten ziehe muss ich in Kauf nehmen, dass entsprechende Lärmpegel da sind. Und wenn wir die öffentlichen Verkehrsmittel fördern wollen gehört dazu auch ein klimatisierter Zug, oder? Sorry, hättet Euch vorher besser informieren sollen.

  3. Klar ärgerlich für Anwohner und auch nachzuvollziehen. Aber schließe mich meinen Vorrednern an. Letztendlich hat man vorab nicht die Katze im Sack gekauft.Muss man in Kauf nehmen.

  4. Ich stimme meinen Vorrednern zu. Ich bin ein Bahnpendler und würde mich freuen direkt neben dem Bahnhof zu wohnen. Gegen den „Lärm“ habe ich da nichts, schließlich ist der ja nicht völlig umsonst. So muss ich aber immer erstmal ein ganzes Stück zum Bahnhof laufen oder radeln. Schade, dass dann solche dort einziehen, die mit dem Bahnlärm nichts zu tun haben wollen und sowieso lieber Auto fahren.

  5. Darauf habe ich nur gewartet. Wie die Leute, die neben eine Kita ziehen und sich dann über Kinderlärm beschweren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.