FDP stellt Fragen an die Verwaltung ohne die Antwort zu kennen.

Aktueller Sachstand: „Digitale Dorflinde“
Aktueller Sachstand: „Digitale Dorflinde“

Die FDP macht es schon wieder. So wie bei SWIM-Programm stellt man Fragen an die Verwaltung und publiziert diese, ohne die Antwort zu kennen.

Unter anderem im Rahmen des Berichtes über die Wirtschaftsförderung der Stadt Rödermark für 2018 wurden auf Seite 22 das hessische Programm „Digitale Dorflinde“ sowie auch das EU-Programm „Wifi4EU“ genannt. Mit Stand vom 09.01.2020 hat sich – augenscheinlich – in Sachen des Förderprojekts „Digitale Dorflinde“ in Rödermark noch nichts getan; die entsprechende Websuche1 weist als nächsten im Zuge des Förderprojekts „Digitale Dorflinde“ eingerichteten Standort den öffentlichen Hotspot in der Stadt Langen (Hessen) aus. Lesen Sie hier die ganze Anfrage.

Siehe auch
» 05.05.2019 Digitalministerin Sinemus „pflanzt“ in Ebsdorfergrund 150. „Digitale Dorflinde“
» 15.01.2019 Ein wenig verwirrend.
» 17.12.2018 EU fördert freies WLAN in Rödermark
» 11.12.2018 Mitteilung des Magistrats.
 
» Rödermark. Fördergelder aus dem Landesprogramm SWIM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.