Homeoffice. Arbeitsplatz sicher eingerichtet?

Homeoffice
Homeoffice

Wie man der Presse entnehmen kann, ist der Anstieg der Homeoffice Arbeitsplätze während der Corona-Krise gewaltig angestiegen. In der freien Wirtschaft und in den Verwaltungen laufen geschäftliche/verwaltungstechnische Programme vielfach auf dem heimischen PC. Desweiteren kann man lesen, dass die Homeoffice Arbeitsplätze für Hacker eine beliebte Spielwiese geworden sind.

Bei Unternehmen/Verwaltungen, bei denen im Homeoffice mit Daten Dritter gearbeitet wird, ist es schon von enormer Wichtigkeit zu wissen, wie die Homeoffice Arbeitsplätze an den Firmen/Verwaltungsrechner angeschlossen sind.

Betriebssystem auf dem neuesten Stand? Virenscanner und Firewall richtig eingerichtet? Unbedingt notwendig ist ein VPN-Tunnel.

!!Grob fahrlässig handeln die Firmen/Verwaltungen, die diese Regeln nicht einhalten.!!

Wachsam muss der Steuerzahler sein.

2 Replies to “Homeoffice. Arbeitsplatz sicher eingerichtet?”

  1. Safety first
    Ich bin seit 2 Monaten im Home-Office. Alle privaten PCs wurden von der IT bzw. einem ortsansässigem Dienstleister geprüft. Anschluss des PCs natürlich nur über NordVPN. Alles andere ist grob fahrlässig. Ich kann nur hoffen, dass die Stadt Rödermark, wenn man Home-Office Plätze hat, ebenfalls ähnlich verfahren hat. Wenn nicht, dann ….
    Rest vom Admin gestrichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.