Rödermark. Stadtentwicklung
Flächennutzungsplan

Rödermark. Stadtentwicklung. Flächennutzungsplan23.09.2010 – (AL/Die Grünen)

 

…Die Vernunft hat nach jahrzehntelangem Kampf einen großen Sieg errungen“, freut sich die Andere Liste Rödermark (AL) nach Durchsicht und Bewertung des neuen Flächennutzungsplanes (FNP). Der Vorstand des Planungsverbandes Frankfurt Rhein-Main habe praktisch alle wichtigen Anregungen und Argumente der AL in den Entwicklungsplan für die Region übernommen. Der so vorliegende FNP soll noch in diesem Jahr von der Verbandsversammlung verabschiedet werden und habe überwiegend positive Auswirkungen auf die Stadtentwicklung in Rödermark….Auf der Webseite der AL/Die Grünen stehen auch 2 Downloads zu diesem Thema bereit.


Hiezu gibt es auch einen Artikel von der FDP-Rödermark.

AL/Grüne waren offenbar schon vorab informiert …
Es ist unstrittig ein Mammutprojekt: Der so genannte „Regionale Flächennutzungsplan“ (RegFNP), der für den gesamten Ballungsraum Rhein-Main aufgestellt wird und die (bauliche) Entwicklung bis mindestens 2020 regeln soll. Dabei umfasst das Planungsgebiet die 75 Städte und Gemeinden des Planungsverbandes mit einer Gesamtfläche von rund 2.500 Quadratkilometer mit mehr als zwei Millionen Einwohnern und einer Million Beschäftigten. Rödermark liegt am unteren Südrand dieses Planungsgebietes und direkt neben Eppertshausen, welches dem RegFNP nicht mehr unterfällt. Der Flachennutzungsplan befindet sich aktuell in Überarbeitung. Seitens des Planungsverbandes gab es einen Vorentwurf, zu dem die betroffenen Städte ihrerseits dann Eingaben bezüglich der Änderungswünsche machen konnten…..Lesen Sie den ganzen Artikel bei der FDP-Rödermark.

Lesen Sie auch den Artikel und die Kommentare in der Offenbach-Post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.